Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Geldmangel: Kestner Gesellschaft trennt sich von Adam Budak

Adam Budak wird die Kestner Gesellschaft in Hannover vor Vertragsende verlassen. Darauf haben sich der Vorstand des Kunstvereins und sein aus Polen stammender Direktor, der im November 2020 sein Amt antrat, in beiderseitigem Einvernehmen geeinigt. Als Grund nannte der Vorstand die drohende Insolvenz des Vereins. Um diese abzuwenden, werde man sich von Budak zum Jahresende trennen. Wie Pressesprecherin Catrin Kuhlmann gegenüber dem NDR sagte, seien über mehrere Monate mehrere intensive Gespräche mit Budak geführt worden. Das habe jedoch keine Wirkung gezeigt. Auch nach den Gesprächen habe sich die Ausgabensituation nicht verändert. Ohne den Einsatz von Privatvermögen von Vorstandsmitgliedern in Höhe eines sechsstelligen Betrags befände sich die Kestner Gesellschaft bereits im Insolvenzverfahren, so Kuhlmann weiter.

Gegen die Entscheidung des Vorstands regt sich bei den Mitgliedern der Kestner Gesellschaft nun Widerstand. Rund 120 Personen haben einen Offenen Brief unterzeichnet, in dem sie die Weiterbeschäftigung Budaks fordern. Er habe das internationale Renommee und die Strahlkraft des Hauses während seiner Amtszeit merklich erhöht. Zudem kritisieren sie die „schlechte Kommunikation und die mangelnde Transparenz“ über den Weggang Budaks. Die Entscheidung dazu habe der Vorstand allein getroffen. Die Trennung von Budak sei bei der jüngsten Mitgliederversammlung nicht angesprochen worden. In dem Brief heißt es weiter: „In Unkenntnis des Themas haben die Mitglieder dem Vorstand auf der letzten Mitgliederversammlung die Entlastung erteilt – erst danach wurden sie über das Ausscheiden von Adam Budak informiert.“ Die Unterzeichner fordern nun eine außerordentliche Mitgliederversammlung.


04.07.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kestner Gesellschaft

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Die flachsten Skulpturen der Welt

Bericht:


Daheim und unterwegs

Bericht:


Adam Budak neuer Direktor der Kestner Gesellschaft

Variabilder:

Adam Budak gibt seinen
 Direktorenposten bei der Kestner Gesellschaft in Hannover auf
Adam Budak gibt seinen Direktorenposten bei der Kestner Gesellschaft in Hannover auf








News vom 12.07.2024

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Trauer um Thomas Hoepker

Trauer um Thomas Hoepker

News vom 11.07.2024

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

News vom 10.07.2024

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Ugo Rondinone in Luzern

Ugo Rondinone in Luzern

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Friedel Anderson, Fanö III

Friedel Anderson 'Bis jetzt'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce