Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Strabag Artaward für Nana Mandl

Die Preisträger des diesjährigen Strabag Artaward International

Nana Mandl hat den Hauptpreis des Strabag Artaward International 2024 gewonnen. Die 1991 in Graz geborene Künstlerin kam aus über 850 Bewerbungen mit ihren vier Künstlerkolleg*innen in die Endrunde und konnte sich hier gegen Alexandre Diop, Tina Dobrajc, Eva Gentner und Andrey Klassen durchsetzen. Mandl, die an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee studiert und ihr Diplom in bildender Kunst an der Universität für angewandte Kunst in Wien erhalten hat, darf sich nun über ein Preisgeld von 16.000 Euro freuen. Die Anerkennungen für die übrigen Finalist*innen sind mit jeweils 8.000 Euro dotiert.

In ihrer Begründung führte Anna-Catharina Gebbers, Kuratorin am Hamburger Bahnhof in Berlin, aus: „Menschen, die in ihr Handy schauen oder sich vor Spiegeln für Selfies inszenieren. Eine Serie von Nana Mandl, deren Aufnahmen dieser Szenerien selbst mit Handys entstanden sind: Es sind Bilder der typischen Bilder, die sich in den Foto-Archiven unserer Smartphones ansammeln. Und es sind Bilder, die ebenso viel über die eigene Selbst- und Wirklichkeitsgestaltung wie über Zeit und Umgebung ihrer Entstehung aussagen. Während aber die abgebildeten Protagonist*innen auf das glatte, spiegelnde Display ihres Telefons schauen, betrachten wir sie in Mandls Werken abgebildet in Patchworks aus Textilien, Stickereien und Übermalungen. Statt makelloser Glätte weisen die Oberflächen sichtbare Nähte und gestische Pinselstriche auf. Sanft schimmernde Flächen und rauere, das Licht fast aufsaugende Webmuster schieben sich ineinander oder überlagern sich. Die Farben sind fröhlich, pudrig-pastellig wie die Werbekampagnen von Drogerieketten oder Bubble Tea-Herstellern. Die abgebildeten Menschen scheinen alle jung zu sein, sich in genau dieser Konsumwelt gut zurechtzufinden, und dies ist ihr selbstgestalteter Auftritt darin. Ermöglicht durch eine Technologie, die unseren Alltag mit Informationen flutet, die zum Eintauchen in andere Realitäten verführt – und die zugleich mit persönlichen Erinnerungen aufgeladen Teil unserer Identität geworden ist. Wir konsumieren Bilder und erzeugen eigene Bilder, die wir in den kollektiven Bilderstrom einfließen lassen.“

Der in Wien ansässige, international tätige Baukonzern Strabag vergibt seinen Kunstpreis seit 29 Jahren. Im aktuellen Dreijahreszyklus 2024 bis 2026 richtet sich der Strabag Artaward an Künstler*innen aus Deutschland, Slowenien und Österreich. Die Auszeichnung will junge aufstrebende Kunstschaffende fördern und zu ihrer Vernetzung beitragen. Eine Schau samt Katalog mit Werken der fünf prämierten Künstler*innen läuft bis zum 16. September im Gironcoli-Kristall im Strabag Haus. Ab Ende September folgen Einzelausstellungen der Preisträger*innen.

Die Ausstellung „Strabag Artaward International 2024“ ist bis zum 16. September zu sehen. Geöffnet ist montags bis donnerstags von 9 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Gironcoli-Kristall im Strabag Haus
Donau-City-Straße 9
A-1220 Wien
Telefon: +43 (0)1 – 224 221 850


28.06.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 22

Seiten: 1  •  2  •  3

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (3)Stilrichtungen (1)Variabilder (11)Künstler (5)

Veranstaltung vom:


28.06.2024, Strabag Artaward International 2024

Bei:


Bauholding Strabag Kunstforum

Kunstsparte:


Zeichnung

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Collage

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Eva Gentner, Brain-computer
 interface (Implementation of Geocentrism)
Eva Gentner, Brain-computer interface (Implementation of Geocentrism)

Variabilder:

Eva
 Gentner
Eva Gentner

Variabilder:

Andrey Klassen, Alles, was Sie über Drachenjagd wissen müssen, 2023
Andrey Klassen, Alles, was Sie über Drachenjagd wissen müssen, 2023








News vom 12.07.2024

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Trauer um Thomas Hoepker

Trauer um Thomas Hoepker

News vom 11.07.2024

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

News vom 10.07.2024

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Ugo Rondinone in Luzern

Ugo Rondinone in Luzern

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Friedel Anderson, Fanö III

Friedel Anderson 'Bis jetzt'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce