Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel

Am Strand Liegende, 1923 / Erich Heckel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto  Modersohn

Sommertag im Moor, um 1928 / Otto Modersohn
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Anzeige

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann

Garten mit Rittersporn, Rudbeckia, Mohn und Mergeriten / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Breuer-Preis für Frenzy Höhne

Frenzy Höhne erhält den Leo-Breuer-Preis 2024

Der Leo-Breuer-Preis des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) geht heuer an Frenzy Höhne. Die Leipziger Künstlerin konnte sich gegen über 180 Mitbewerber*innen aus Deutschland und mehreren europäischen Ländern durchsetzen und darf sich nun über ein Preisgeld von 5.000 Euro sowie eine Ausstellung in Bonn freuen. Die Jury ließ sich von Höhnes raumgreifenden Arbeiten und „Publikums-Aktionen“ überzeugen, die von hoher Aktualität, pointierter Ausführung und minimalistischer Formensprache seien. Weiter heißt es in der Begründung: „Frenzy Höhnes Werke nehmen kritisch Bezug auf unser Konsumverhalten sowie auf die uns umgebende Welt individuellen Strebens und nicht enden wollender Gewinnoptimierung. Hinter dem frappierenden Witz, den Frenzy Höhne mit formal reduzierten Mitteln erreicht, verbirgt sich eine weitreichende Kritik, die vor allem auf das westliche Modell einer konsumbasierten Gesellschaft zielt.“ Sie sei eine hellwache Beobachterin, die mit kritischer Distanz und aufklärerischem Elan auf ihre Zeit blickt.

So ließ Höhne bei einer ihrer „Publikums-Aktionen“ Menschen mit leeren Beuteln, auf denen Slogans bekannter Handelsketten zu lesen waren, vor leerstehenden Geschäften Schlange stehen, von denen keinerlei Konsumverheißung mehr ausgeht. Mit einem Gespür für die Materialität nutzt die 1975 in Dresden geborene Künstlerin, die von 1998 bis 2005 an der Hochschule für bildende Künste in Hamburg studierte und von 2010 bis 2012 Meisterschülerin an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig war, immer wieder eine minimalistische, konkret-konstruktive Formensprache, etwa wenn aus dem überdimensionalen Quadrat eines Haftnotizzettels ein Denkmal wird, die Wortfolge „Gut“, „Besser“ und „Noch Besser“ so oft abgezogen wird, bis die Farbe auf dem Druckstock verblasst, oder die scheinbar endlose Wiederholung der absurden Steigerungsform „neuererer“ durch das unruhige Druckbild beinahe optisch-kinetische Qualitäten erzeugt.

Der Landschaftsverband Rheinland und die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung in Bonn vergeben seit 1999 in zweijährigem Turnus den Leo-Breuer-Preis. Er erinnert an den Bonner Künstler Leo Breuer (1893-1975) und richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, die wie Breuer auf der Basis von konstruktiven gestalterischen Grundsätzen neue Formate entwickeln und in ihrer künstlerischen Präzision kontinuierlich ihren Weg verfolgen. Frenzy Höhne wird die Auszeichnung am 21. September, dem Geburtstag Leo Breuers, in Bonn entgegennehmen. Am Tag darauf eröffnet die Gesellschaft für Kunst und Gestaltung eine Einzelausstellung mit der Preisträgerin.


27.06.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


LVR-Landesmuseum Bonn

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Stilrichtung:


Minimalismus

Stilrichtung:


Konzeptkunst

Variabilder:

Frenzy Höhne erhält den Leo-Breuer-Preis 2024
Frenzy Höhne erhält den Leo-Breuer-Preis 2024

Variabilder:

Frenzy Höhne, Bilder machen Leute, 2020
Frenzy Höhne, Bilder machen Leute, 2020

Künstler:

Frenzy Höhne








News vom 12.07.2024

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Die Schirn widmet sich der Casablanca Art School

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Wertvolle Schenkung für Wiener Leopold Museum

Trauer um Thomas Hoepker

Trauer um Thomas Hoepker

News vom 11.07.2024

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Münchner Stipendium für Carolina Camilla Kreusch

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hartwig Fischer übernimmt Direktorenposten in Riad

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Hamburger Bahnhof und Bundeskunstsammlung kooperieren

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

Selma Selman in der Frankfurter Schirn

News vom 10.07.2024

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Zürich spricht sich für weitere Untersuchung der Bührle-Sammlung aus

Ugo Rondinone in Luzern

Ugo Rondinone in Luzern

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Skizzenbuch von Caspar David Friedrich bleibt in Deutschland

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

Anette Hüsch und Antje Scherner neue Direktorinnen in Berlin

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Kunsthandel Hubertus Hoffschild - Friedel Anderson, Fanö III

Friedel Anderson 'Bis jetzt'
Kunsthandel Hubertus Hoffschild





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce