Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2024 123. Auktion: Traumzeit – Max Klinger, Otto Greiner und der deutsche Symbolismus

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann

Stürmische Ostsee / Klaus Fußmann
© Kunsthandel Hubertus Hoffschild


Anzeige

Tänzerin / Franz von  Stuck

Tänzerin / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Weide 47 / Ewald Mataré

Weide 47 / Ewald Mataré
© Galerie Weick


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Frankreich initiiert große Ausstellung deutscher Malerei des Spätmittelalters

Martin Schongauer, Orlier-Altar, 1470/75

Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Nationalen Institutes für Kunstgeschichte in Paris wurden seit 2019 rund 500 Gemälde deutscher Kunst des Spätmittelalters und der Renaissance erfasst, die sich in französischen Sammlungen befinden. Abschluss des Projekts, das gemäldetechnische Untersuchungen vor Ort, eine systematische Dokumentation und Literaturrecherche sowie Nachforschungen zu möglichen Zuschreibungen umfassten, bildet nun eine dreiteilige, unter der kuratorischen Leitung von Isabelle Dubois-Brinkmann und Aude Briau arrangierte, umfangreiche Gemeinschaftsausstellung mit 200 Werken altdeutscher Malerei der Jahre von 1370 bis 1550. Auf der Grundlage des eigenen Bestandes initiierten das Musée des Beaux-Arts et d’Archéologie in Besançon, das Musée Unterlinden in Colmar und das Musée des Beaux-Arts in Dijon unter Ergänzung einiger Leihgaben eine ausgedehnte Präsentation, die die gesamte Vielfalt der deutschen Kunst jener Zeit vorstellen will. Neben großen Meistern wie Lucas Cranach, Albrecht Dürer oder Martin Schongauer sind auch Werke weniger bekannter Künstler zu entdecken, darunter von Wilhelm Stetter oder Urbanus Huter.

Unter dem Titel „Meister und Wunder. Deutsche Gemälde aus französischen Sammlungen“ stellt Besançon die deutsche Renaissancemalerei in den Vordergrund. Da die Region Franche-Comté vom 11. bis zum 13. Jahrhundert und von 1493 bis 1678 Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation war, bewahrt sie viele Schenkungen aus jener Zeit. Dieser Ausstellungsteil will die Grenzen zwischen dem Privaten, dem Öffentlichen und dem Religiösen aufzeigen sowie das organisierte Arbeiten in Netzwerken aus Zünften und Werkstätten herausarbeiten.

„Farben – Reich – Schön. Altdeutsche Gemälde in französischen Sammlungen (1370-1550)“ ist die Schau im Musée Unterlinden überschrieben. Hier richtet sich der Blick speziell auf die Region Oberrhein zwischen Schwarzwald und Vogesen, also das heutige Elsass mit den großen Zentren Basel, Straßburg, Colmar und Freiburg im Breisgau. Die Präsentation wirft die Fragen auf, wie der Schaffensprozess im 15. und 16. Jahrhundert aussah, in welcher Beziehung Maler und Auftraggeber standen und welche Funktion die Werke heute einnehmen.

Mit der Überschrift „Produziert in Deutschland. Deutsche Gemälde aus französischen Sammlungen“ tritt das Musée des Beaux-Arts in Dijon mit seinem erlesenen Sammlungsbestand an. In der Schau können die Besucher*innen ein ausgedehntes Panorama der Malerei des 15. und beginnenden 16. Jahrhunderts, neue Zuschreibungen und ungewohnte Gegenüberstellungen entdecken. Die Exponate sollen Hinweise zum Verständnis der Rolle der Kunstwerke zum Ende des Mittelalters geben sowie Darstellungsformen und stilistische Besonderheiten der einzelnen Kunstzentren hinterfragen.

Die Ausstellungen sind noch bis zum 23. September zu besichtigen. Das Musée Unterlinden hat täglich außer dienstags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 13 Euro, ermäßigt 11 Euro, für Jugendliche und Studenten 8 Euro. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Katalog in deutscher und französischer Sprache erschienen.

Musée Unterlinden
Place Unterlinden
FR-68000 Colmar
Telefon: +33 (0)389 – 20 15 50


06.05.2024

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Musée Unterlinden

Kunstsparte:


Malerei

Kunstsparte:


Zeichnung

Stilrichtung:


Mittelalter

Stilrichtung:


Gotik

Stilrichtung:


Renaissance

Bericht:


Realistische Blicke in die Tiefen menschlichen Leids

Bericht:


Sublime Brückenschläge

Variabilder:

Martin Schongauer, Orlier-Altar, 1470/75
Martin Schongauer, Orlier-Altar, 1470/75








News vom 22.05.2024

Belvedere Art Award für Rabbya Naseer

Belvedere Art Award für Rabbya Naseer

Autochrome Fotografie in Linz

Autochrome Fotografie in Linz

Akademie der Künste Berlin kauft Zeichnungen von George Grosz

Akademie der Künste Berlin kauft Zeichnungen von George Grosz

Reutlingen präsentiert Bernard Aubertin

Reutlingen präsentiert Bernard Aubertin

News vom 21.05.2024

Hamburg sichert sich Teekännchen von Marianne Brandt

Hamburg sichert sich Teekännchen von Marianne Brandt

Marianna Simnett blickt in die Welt des Fußballs

Marianna Simnett blickt in die Welt des Fußballs

Große Retrospektive zu Dirk Reinartz in Bonn

Große Retrospektive zu Dirk Reinartz in Bonn

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Bassenge Berlin - Rembrandt Bugatti, Il parco di Milano, 1915

Polychrome Traumzeit der Kunst
Galerie Bassenge Berlin

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Rudolf Zwirner trennt sich von privaten Schätzen

Sammlung Rudolf Zwirner – Arbeiten auf Papier. Ein Highlight der kommenden Sommerauktionen
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Oberrheinischer Meister, Der Tod Mariens, 1. Viertel 16. Jahrhundert

Sonderauktion Sammlung Faußner
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Kunsthaus Lempertz - Viktorianischer Schlangenarmreif mit Diamanten, England, zweite Hälfte 19. Jahrhundert

Gefragter Schmuck aus Geschichte und Gegenwart
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2024
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce