Die Kunst, online zu lesen.

Home


Wissen

Geschichte


Sammelgebiete


Restaurierung und Fälschung


Preisführer


Bücher


Recht, Steuer & Versicherung


Transport & Zoll


Gestohlene Kunst


Stilrichtungen





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 14.09.2019 Auktion 14. September 2019

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz

Kym IV, 1999 / K. O. (Karl Otto) Götz
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stilrichtungen

Stilrichtungen: Phantastischer Realismus



Anne

Anne


Der Begriff des Phantastischen Realismus wurde Mitte der fünfziger Jahre von dem Kunstkritiker Johann Muschik geprägt, der sich auf eine Gruppe von Wiener Malern bezog: Ernst Fuchs, Rudolf Hausner, Fritz Janschka, Curt Stenvert, Wolfgang Hutter und Anton Lemden. Unter dem Einfluss des Saarbrücker Malers Edgar Jené, der lange in Paris gelebt hatte und die Ideen André Bretons vertrat, formierte sich diese Gruppe in Wien und wird deshalb auch Wiener Schule des Phantastischen Realismus genannt. Eines der ersten Foren des Phantastischen Realismus war die von Albert Paris Güthersloh dominierte österreichische Sektion des International Art Clubs, in der sich die junge Avantgarde der verschiedenen Stilrichtungen traf.

Der Ausdruck der Bilder war phantastisch-erotisch. Das Thema wurde oftmals bis zur Groteske gesteigert und enthielt eine ironische Brechung. Die Sujets bestehen aus mythischen Themen, kosmischen Träumen und apokalyptischen Visionen. Deutsche Vertreter des Phantastischen Realismus waren Horst Janssen und Paul Wunderlich. Obwohl die Stilmittel des Phantastische Realismus denen des Surrealismus der zwanziger Jahre gleichen, unterscheiden sich die beiden Stile prinzipiell. Während der Surrealismus sich dem psychischen Automatismus verschrieben hatte, kam es den Malern des Phantastischen Realismus darauf an, nie den Verstand im Malprozess auszuschalten. Das verbindende Element war die Farbgebung, deren Ton einen erotisierenden Charakter hatte.

Weitere Künstler:

Helmut Leherb
Arik Brauer
Lisbeth Raidl
Friedrich Meckseper



06.09.2000

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Berichte (2)Im Verkauf - Künstler (3)Im Verkauf - Kunstwerke (7)

Veranstaltung vom:


04.08.2019, Arik Brauer. Phantastisch-realistisch. Ein Lebenswerk

Bericht:


Die Shoah in individuellem Ausdruck

Bericht:


Arik Brauer in Erfurt

Künstler:

Klaus Elle

Künstler:


Horst Janssen

Künstler:


Andrea Lein

Kunstwerk:

Adam wohlbehütet
Adam wohlbehütet

Kunstwerk:

Wolfgang Hutter, Der Vogelhändler, 1965
Wolfgang Hutter, Der Vogelhändler, 1965

Kunstwerk:

Ernst Fuchs, Landschaft, 1987
Ernst Fuchs, Landschaft, 1987







Adam nach dem Sündenfall

Adam nach dem Sündenfall

Taxe: 890,- 

Schmetterlingsfrau

Schmetterlingsfrau

Taxe: 920,- 

Deutsch Deutscher Adam

Deutsch Deutscher Adam

Taxe: 920,- 




Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Wissen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce