Die Kunst, online zu lesen.

Home


Wissen

Geschichte


Sammelgebiete


Restaurierung und Fälschung


Preisführer


Bücher


Recht, Steuer & Versicherung


Transport & Zoll


Gestohlene Kunst


Stilrichtungen





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 03.12.2020 Auktion 69: Klassische Moderne, Post War & Contemporary Art

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Stilrichtungen

Stilrichtungen: Japonismus



Emile Gallé, Große Vase 'Paysage de Verre', Modell für die Pariser Weltausstellung 1900, Schätzpreis: 7.000-8.000€

Emile Gallé, Große Vase \'Paysage de Verre\', Modell für die Pariser Weltausstellung 1900, Schätzpreis: 7.000-8.000€


1872/73 führte Philippe Burty den Begriff "Japonisme" in seinem Artikel "La Renaissance littéraire et artistique" ein. Zunächst stand der Terminus für die Imitation japanischer Kunst, insbesondere im Kunsthandwerk. Als Aufnahme und Verarbeitung japanischer Anreize versteht sich die Stilrichtung heutzutage.

Nachdem sich Japan im Jahre 1854 politisch und wirtschaftlich nach Europa geöffnet hatte, wurde die japanische Kunst in den Westen importiert. Kulturell manifestierte sich die Tendenz zunächst in der Einrichtung japanischer Pavillons bei den großen Weltausstellungen, wie zum Beispiel 1862 in London. Die Japan-Mode des 19. Jahrhunderts wurde als eine Art Exotismus begriffen und beispielsweise im Frühwerk Claude Monets motivisch verarbeitet. Stark integriert wurde der Japonismus von den Impressionisten, die sich von japanischen Farbholzschnitten beeinflussen ließen.

Charakteristisch für japonistische Werke ist die Integration symbolistischer Elemente in eine ihm eigentümliche flächenbezogene Formensprache.
1890 zeigte die École des Beaux-Arts in Paris eine Japan-Ausstellung, von der sich dem Symbolismus zugeneigte Künstler inspirieren ließen.
Die Kunst Japans übte starken Einfluss auf den Postimpressionismus aus, so auf die Gruppe der Nabis, den Jugendstil und die Art Nouveau, deren Vertreter den Japonismus als Kunst der Ursprünglichkeit betrachteten.

S.H.

Künstler:

Félix Bracquemond
Alfred Stevens
James Abbot
McNeill Whistler
Édouard Manet
Edgar Degas
Mary Cassatt
Claude Monet
Henri de Toulouse-Lautrec
Vincent van Gogh
Maurice Denis
Pierre Bonnard
Édouard Vuillard



06.09.2000

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an


Weitere Inhalte:

Bericht:


Kein Friedhof alter Handwerkskunst

Kunstwerk:

Emile Gallé, Große Vase \'Paysage de Verre\',
 Modell für die Pariser Weltausstellung 1900, Schätzpreis: 7.000-8.000€
Emile Gallé, Große Vase \'Paysage de Verre\', Modell für die Pariser Weltausstellung 1900, Schätzpreis: 7.000-8.000€

Kunstwerk:

Utagawa Hiroshige
Utagawa Hiroshige










Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Wissen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce