Die Kunst, online zu lesen.

Home



ohne Titel 2006

Margareta Tovar

Geboren: 1949 in Georgsmarienhütte

Stilrichtungen

- Abstrakte Kunst

BiographieArbeiten

Zum Künstler


Schon immer war die Zeichnung auch eigenständige Ausdrucksform und schon längst hat sie Freiheit vom Abbild der Natur gewonnen.

Margareta Tovar hat sich in ihrem Schaffen konsequent der Linie verpflichtet. Ihre Malerei ist in diesem Sinne eine sehr zeichnerische Malerei. Dies ist kein Widerspruch, sondern charakterisiert die Arbeitsweise der Künstlerin. Dabei sind die Bilder eine Kombination aus Abstraktem Expressionismus und Minimalismus.

Wesentlich an dieser Kunst ist, dass sie sich vom Gegenstand befreit hat, das hat zur Folge, dass die Künstlerin ganz aus sich selbst schöpfen muss, um zu einem Ergebnis zu gelangen. Die uns umgebende Realität dient nicht als Motiv. Dieses aus-sich-selbst-schöpfen vollzieht sich aus einem expressiven Schaffen heraus. Hinzu kommt der konzeptuelle, fast schon minimalistische Aspekt des künstlerischen Ansatzes. Margareta Tovar setzt in einigen Gemälden mit weißen Balken Rhythmus in das Bild. Wobei diese weißen Balken gewissermaßen Leerstellen im Bild sind. Sie sind aufzufassen als Pausen im Bild, Pausen, die dem Betrachter ein Moment der Ruhe geben. Denn die Verdichtung der Linien und deren Verzerrungen im Detail geben dem Auge keine Ruhe, sondern vermitteln eine Unruhe, ein Flimmern, das erst in der Masse eine eigene Form der Ruhe entstehen lässt.

In älteren Arbeiten waren die Linien noch um ein Zentrum auf der Leinwand zusammengeballt. Dies ist bei neueren Bildern anders. Die Linien machen vor dem Bildrand nicht halt, sondern stoßen an ihn, scheinen sogar über ihn hinaus zu gehen. So gesehen sind diese Gemälde gleichsam Ausschnitte aus möglichen größeren, vielleicht unendlichen Bildern.


Arbeiten des Künstlers

Tovar, Margareta ◊ o.T., 2007
Tovar, Margareta ◊ o.T., 2007

Tovar, Margareta ◊ o.T., 1999
Tovar, Margareta ◊ o.T., 1999

Tovar, Margareta ◊ o.T., 2006
Tovar, Margareta ◊ o.T., 2006

Tovar, Margareta ◊ ohne Titel, 2006
Tovar, Margareta ◊ ohne Titel, 2006

Biographie



1949 in Georgsmarienhüte geboren,
Ausbildung und Tätigkeit als Grafikerin,
Gaststudium Kunst, Uni Osnabrück
2001/02 Arbeiten in Frankfurt
seit 2004 Atelierstipendium Kunsthaus Wiesbaden

Letzte Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

2007 ,Aufzeichnungen’, Kunsthaus Wiesbaden
2006 Wandlungsprozesse’,, Wissenschaftspark Gelsenkirchen
,Wasser’, Walkmühle, Wiesbaden
2005 Momente – Fragmente’, Westf. Museum für Archäologie, Herne
2004 ‚50 JA’, Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Dortmund
2003 ‚Quadrate’, Städtische Galerie Torhaus, Dortmund
Titelbild zu Michael Denhoff: Uraufführung Credo, Berlin
2001 Kunst und Umwelt’, Technologiezentrum Bochum
2000 ‚Jubiläumsbilder’, Kunstpreis Sparkasse Karlsruhe
‚Transfiguracion’, Kunstpreis 75 Jahre Rundfunkchor Berlin, CD Cover
Kulturbrauerei Berlin
Agricola-Preis Glauchau, Museum Glauchau
Hallescher Kunstverein, Stadtmuseum Halle
1999 „Musik wird sichtbar’, Int. Senefelder-Preis, Offenbach
Hochschule für Gestaltung, Galerie MAN Roland
1998 ‚Strukturen’, Burkardus-Haus, Kunstreferat Diözese Würzburg
‚Kunstlandschaft Westfalen’, Elektrozentrale Hamm
1997 „Wasserwege’, Umweltzentrum Westfalen, Bergkamen

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

Museum Majdanek, Lublin, Polen
Museum am Dom, Würzburg
Kreis Steinfurt
Stadt Wiesbaden



BiographieArbeiten


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
12.12.2008
Künstler der Galerie Nero zu Gast bei Walter Bischoff


© Galerie Nero - Wiesbaden    




Galerie Nero - Wiesbaden

English Site Galerie Nero - Wiesbaden

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Texte/Kataloge

English Site Texte/Kataloge







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce