Die Kunst, online zu lesen.

Home



Salomon Gessner (1730-1788), Tuschezeichnung mit Text

Salomon Gessner (1730-1788), Tuschezeichnung mit Text

Feder und braune Tusche
Stockfleckig
19 x 16,5 cm

Schweizer Idyllendichter

Vorderseite:

Doch setze mir zuerst den Kranz zurecht,
Du hast mein Haar zerzaust.
### dem Jüngling du die späten Enkel erzählt,
##### ihr Schatten die Erfindung des Saitenspiels u. des Gesangs.

Rückseite: Das Gedicht „Der Frühling“

Welche Symphonie, welch heilig Entzüken, jagt mir den gaukelnden Morgen-Traum weg? Ich seh!
o himmlische Freude, ich seh dich lachenden Jüngling, dich Lenzen! Aurora im Purpur-Gewand,
führt dich im Osten herauf, der frohe Scherz, das laute Gelächter, und Amor, schon lächelt er
hin nach den Büschen und Fluren, den künftigen Siegen entgegen, und schwinget den
scharfgespanneten Bogen, und schüttelt den Köcher; auch die Gratien mit umschlungenen
Armen begleiten dich, frölicher Lenz. Auf den röthlichsten Stralen der Morgen-Sonne kömmt ihr
daher, die Vögel schwärmen froh in dem röthlichten Sonnen-Stral, euch mit Gesängen
einzuholen. Voll Ungeduld drängen sich die jungen Rosen aus der Knospe, jede will die erste mit
offener Schoos und lieblichen Gerüchen dir entgegen lachen. Die Zephirs verkündigen euch
gaukelnd

Weitere Details:


Vorderseite:

Doch setze mir zuerst den Kranz zurecht,
Du hast mein Haar zerzaust.
### dem Jüngling du die späten Enkel erzählt,
##### ihr Schatten die Erfindung des Saitenspiels u. des Gesangs.

Rückseite: Das Gedicht „Der Frühling“

Welche Symphonie, welch heilig Entzüken, jagt mir den gaukelnden Morgen-Traum weg? Ich seh!
o himmlische Freude, ich seh dich lachenden Jüngling, dich Lenzen! Aurora im Purpur-Gewand,
führt dich im Osten herauf, der frohe Scherz, das laute Gelächter, und Amor, schon lächelt er
hin nach den Büschen und Fluren, den künftigen Siegen entgegen, und schwinget den
scharfgespanneten Bogen, und schüttelt den Köcher; auch die Gratien mit umschlungenen
Armen begleiten dich, frölicher Lenz. Auf den röthlichsten Stralen der Morgen-Sonne kömmt ihr
daher, die Vögel schwärmen froh in dem röthlichten Sonnen-Stral, euch mit Gesängen
einzuholen. Voll Ungeduld drängen sich die jungen Rosen aus der Knospe, jede will die erste mit
offener Schoos und lieblichen Gerüchen dir entgegen lachen. Die Zephirs verkündigen euch
gaukelnd

Preis: 400-800 ATS

© Galerie Auktionshaus Hassfurther, Wien 


Zurück




Galerie Auktionshaus Hassfurther

English Site Galerie Auktionshaus Hassfurther

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose








Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce