Die Kunst, online zu lesen.

Home



Ysabel Bayern, Porträt, 2012 / 2018

Ysabel Bayern, Porträt, 2012 / 2018

Digitaldruck auf Leinwand
200 x 125 cm Rückseitig signiert, nummeriert und datiert. Exemplar 3/4. Aus der Serie der "Salaberger Portraits".

Aufgewachsen in einem sehr liberalen, künstlerischen wie auch intellektuellen Umfeld,
studierte Ysabel Bayern ein Jahr an der Heatherly School of Fine Art in London, dann an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Rudi Tröger. Parallel dazu absolvierte sie eine Ausbildung für Bühnenbild am Gärtnerplatztheater in München.

Die "Salaberger Portraits" enstanden als Auftragsarbeiten für Schloss Salaberg in Niederösterreich, wo sie die Wände zwischen einer Fensterreihe in einem langen Saal schmücken.

Die Künstlerin bedient sich bei ihren Porträts aus dem Repertoire der "Neuen Medien":"Ich wende mich zunächst mit Hilfe des archaischen Materials Ton der dreidimensionalen Gestaltung von Einzelfiguren zu und nenne diese "Portraits", auch wenn sie der Auffassung von Portraits im kunsthistorischen Terminus genau entgegengesetzt sind. In der Folge entwickle ich aus diesen Portraitfiguren computerunterstützt aus einer einzigen, authentischen, im traditionellen Sinn geschaffenen Figur eine unendlich seriell erweiterbare und in sich geschlossene Kunst-Welt.
Eine scheinbar nicht enden wollende Transformation birgt einen Prozess partieller Variation in sich, ohne dabei jemals die Gesamtfiguration aufzulösen. Die künstlerischen Verfahren bleiben transparent, im Nebeneinander der Werke nachvollziehbar, und die inhaltlichen Bezüge sichtbar. Nicht die Objekte verändern ihre Bedeutung, es sind die Kontexte, die in den immer neuen Serialisierungen und
Wiederholungen die Bedeutung transportieren." (Ysabel Bayern)

Weitere Details:


Aufgewachsen in einem sehr liberalen, künstlerischen wie auch intellektuellen Umfeld,
studierte Ysabel Bayern ein Jahr an der Heatherly School of Fine Art in London, dann an der Akademie der Bildenden Künste in München bei Rudi Tröger. Parallel dazu absolvierte sie eine Ausbildung für Bühnenbild am Gärtnerplatztheater in München.

Die "Salaberger Portraits" enstanden als Auftragsarbeiten für Schloss Salaberg in Niederösterreich, wo sie die Wände zwischen einer Fensterreihe in einem langen Saal schmücken.

Die Künstlerin bedient sich bei ihren Porträts aus dem Repertoire der "Neuen Medien":"Ich wende mich zunächst mit Hilfe des archaischen Materials Ton der dreidimensionalen Gestaltung von Einzelfiguren zu und nenne diese "Portraits", auch wenn sie der Auffassung von Portraits im kunsthistorischen Terminus genau entgegengesetzt sind. In der Folge entwickle ich aus diesen Portraitfiguren computerunterstützt aus einer einzigen, authentischen, im traditionellen Sinn geschaffenen Figur eine unendlich seriell erweiterbare und in sich geschlossene Kunst-Welt.
Eine scheinbar nicht enden wollende Transformation birgt einen Prozess partieller Variation in sich, ohne dabei jemals die Gesamtfiguration aufzulösen. Die künstlerischen Verfahren bleiben transparent, im Nebeneinander der Werke nachvollziehbar, und die inhaltlichen Bezüge sichtbar. Nicht die Objekte verändern ihre Bedeutung, es sind die Kontexte, die in den immer neuen Serialisierungen und
Wiederholungen die Bedeutung transportieren." (Ysabel Bayern)

Preis: 7000-9000 €

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus, München 


Zurück




Neumeister

English Site Neumeister

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce