Die Kunst, online zu lesen.

Home



Eruditorium poenitentiale, Paris, Antoine Caillaut, um 1487-90

Eruditorium poenitentiale, Paris, Antoine Caillaut, um 1487-90

Seltener erster Druck eines der frühesten illustrierten Bücher aus Frankreich

Eruditorium poenitentiale. 75 (von 76; ohne das erste Blatt mit dem Titel) nn. Bl. Got. Typ. Schriftraum: 14,5 x 9,2 cm. Format: 13 x 18,5 cm. Mit 17 halb- bis ganzseitigen Textholzschnitten. Dunkelgrüner Maroquinband (VGelenk minimal eingerissen, kaum bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel, reicher RVergoldung, dreifachen Deckel- und zweifachen Stehkantenfileten und breiten Innenkantendentelles, Eckfleurons aus gekröntem Wappenmonogramm, dreiseitiger Goldschnitt (signiert „Trautz-Bauzonnet"). Paris, Antoine Caillaut, um 1490.

GW 9390. Goff E-107. Pellechet 4622. Arnoult 579. Claudin I, 320-323. Davies 155. Fairfax Murray 155. Péligry 329. Schäfer 126. CBB 1420. CRF I, 579. CRF III, 329. ISTC ie00107000. Nicht bei Hain, nicht im BMC, BSB-Ink etc. – Die außergewöhnlich seltene erste von zwei Inkunabelausgaben (GW 9390 und 9391) des sehr seltenen und prächtig illustrierten Eruditorium poenitentiale, eines illustrierten Büchleins mit der Anleitung für Büßer und zur Compassio Christi. Das Druckjahr wird meist mit ca. 1487 angegeben, der Gesamtkatalog der Wiegendrucke datiert jedoch auf 1490 und setzt den vorliegenden Druck dem bei Hain-Copinger unter Nummer 13152 (Goff E-108, BMC VIII, 49) verzeichneten Druck voran (mit Hinweis auf das uns vorliegende Exemplar!).
"Zum Nachweis, daß GW 9390 (und nicht 9391) der frühere Druck ist, vgl. man Pierpont Morgan 497 und den Zustand des Eröffnungsholzschnittes... Die 17 Holzschnitte dieser ersten Ausgabe sind von 16 Stöcken gedruckt, die mit den doppelten Umrahmungen ca. 108 x 90 mm. messen. Drei Stöcke sind übernommen aus Caillauts 'Livre de bonnes meurs' vom 7.6.1487. Während die zweite Ausgabe unseres Werkes aus den Bonnes meurs auch die Luxuria als vierten Holzstock übernimmt, ist für diese in unserem Druck die Accidia ein zweites Mal verwendet" (von Arnim).
„The extremely rare first edition of one of the earliest and finest examples of 15th century French book illustration. The text, an anonymous confessional tract, that includes a 'classification and analysis of all human delinqencies" (Fairfax Murray).
Die Holzschnitte zeigen eine Szene eines Magister cum discipulo im gotischen Gehäuse, ein Wappenträgerpärchen, Mann und Frau mit dem Motto "Vita natural - vita noxial", eine der frühesten bekannten Totentanzdarstellungen "Mors nature que est pervidenda et amara", eine herrlich-schaurige Fegefeuerdarstellung mit einem geflügelten, gehörnten Teufel, der im riesigen Siedetopf mit seinem Zweizack die verdammten Seelen rührt, während zwei weitere Teufel die Glut schüren. Es folgt das Rad der Fortuna und die eindrucksvollen Darstellungen der sieben Laster als Personifikationen von auf verschiedenen Tieren reitenden Menschen: "Superbia, Invidia, Ira, Accidia, Avaricia, Gula, Luxuria". – Es fehlt das Titelblatt, das in außergewöhnlich gutem Faksimile ergänzt wurde, wobei sogar das Papier in der Schöpflinienweite nahezu dem Original entspricht. Die Holzschnitte sind durchwegs in kräftigen Abdrucken, einer leicht mit Sepia schraffiert. Vereinzelt gering gebräunt, gelegentlicher Textabklatsch, sonst in hervorragend sauberem Zustand. Aus den Sammlungen von Arenberg und Friedlaender (Exlibris).

Weitere Details:


GW 9390. Goff E-107. Pellechet 4622. Arnoult 579. Claudin I, 320-323. Davies 155. Fairfax Murray 155. Péligry 329. Schäfer 126. CBB 1420. CRF I, 579. CRF III, 329. ISTC ie00107000. Nicht bei Hain, nicht im BMC, BSB-Ink etc. – Die außergewöhnlich seltene erste von zwei Inkunabelausgaben (GW 9390 und 9391) des sehr seltenen und prächtig illustrierten Eruditorium poenitentiale, eines illustrierten Büchleins mit der Anleitung für Büßer und zur Compassio Christi. Das Druckjahr wird meist mit ca. 1487 angegeben, der Gesamtkatalog der Wiegendrucke datiert jedoch auf 1490 und setzt den vorliegenden Druck dem bei Hain-Copinger unter Nummer 13152 (Goff E-108, BMC VIII, 49) verzeichneten Druck voran (mit Hinweis auf das uns vorliegende Exemplar!).
"Zum Nachweis, daß GW 9390 (und nicht 9391) der frühere Druck ist, vgl. man Pierpont Morgan 497 und den Zustand des Eröffnungsholzschnittes... Die 17 Holzschnitte dieser ersten Ausgabe sind von 16 Stöcken gedruckt, die mit den doppelten Umrahmungen ca. 108 x 90 mm. messen. Drei Stöcke sind übernommen aus Caillauts 'Livre de bonnes meurs' vom 7.6.1487. Während die zweite Ausgabe unseres Werkes aus den Bonnes meurs auch die Luxuria als vierten Holzstock übernimmt, ist für diese in unserem Druck die Accidia ein zweites Mal verwendet" (von Arnim).
„The extremely rare first edition of one of the earliest and finest examples of 15th century French book illustration. The text, an anonymous confessional tract, that includes a 'classification and analysis of all human delinqencies" (Fairfax Murray).
Die Holzschnitte zeigen eine Szene eines Magister cum discipulo im gotischen Gehäuse, ein Wappenträgerpärchen, Mann und Frau mit dem Motto "Vita natural - vita noxial", eine der frühesten bekannten Totentanzdarstellungen "Mors nature que est pervidenda et amara", eine herrlich-schaurige Fegefeuerdarstellung mit einem geflügelten, gehörnten Teufel, der im riesigen Siedetopf mit seinem Zweizack die verdammten Seelen rührt, während zwei weitere Teufel die Glut schüren. Es folgt das Rad der Fortuna und die eindrucksvollen Darstellungen der sieben Laster als Personifikationen von auf verschiedenen Tieren reitenden Menschen: "Superbia, Invidia, Ira, Accidia, Avaricia, Gula, Luxuria". – Es fehlt das Titelblatt, das in außergewöhnlich gutem Faksimile ergänzt wurde, wobei sogar das Papier in der Schöpflinienweite nahezu dem Original entspricht. Die Holzschnitte sind durchwegs in kräftigen Abdrucken, einer leicht mit Sepia schraffiert. Vereinzelt gering gebräunt, gelegentlicher Textabklatsch, sonst in hervorragend sauberem Zustand. Aus den Sammlungen von Arenberg und Friedlaender (Exlibris).

Preis: 12000 

© Galerie Bassenge KG, Berlin 


Zurück




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce