Die Kunst, online zu lesen.

Home



Antoine Pesne (1683 Paris - 1757 Berlin) - Umkreis

Antoine Pesne (1683 Paris - 1757 Berlin) - Umkreis

Eleonore von Schlieben-Sanditten, Freifrau von Keyserlingk (1720-1755)/Hofdame der Königin Elisabeth Christine, Ehefrau Friedrichs des Großen. 2 Werke. Je Öl auf Sackleinen. Je ca. 132 x 97 cm. Je gerahmt. - Je stärker craquelliert, die Farbschollen aber fest. Je mit restaurierter horizontaler Mittelfalzung, teils mit Retuschen. An den Rändern rahmungsbedingt berieben. Wohl später neu auf Keilrahmen gespannt.

Vgl. Berckenhagen 189 b und 334. - Provenienz: seit den 1970er Jahren Privatbesitz Hessen, 2012 bei Reiss und Sohn (Auktion 153), danach Privatbesitz Niedersachsen. - Die Originale beider Werke befinden sich im Schloss Schönhausen, Berlin (Inventarnummer GK I 1137 und GK I 1143). Wir danken Frau Dr. Franziska Windt, Kustodin für Gemälde der romanischen Schulen, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg für freundliche Hinweise. - Beide Damen sind vor unscharfen Naturkulissen mit prächtigen Roben und je einem Accessoire, Laute bzw. Ballmaske, kraftvoll in Szene gesetzt. Ihre gediegene Haltung und die Ausstattung mit Kopfputz sowie Hals- und Ohrschmuck betonen ihren Adelsstand. Eleonore von Schlieben-Sanditten, Freifrau von Keyserlingk war Ehrendame von Königin Elisabeth Christine am Hofe in Schloss Schönhausen. Zu ihren Aufgaben gehörte unter anderem das gemeinsame Musizieren mit der Königin. Die Kopien weisen nur sehr wenige Unterschiede zu Pesnes Originalen auf. Berckenhagen nennt zwei Kopien des Gemäldes der Freifrau von Keyserlingk. Möglicherweise handelt es sich bei der noch nicht identifizierten Hofdame um Sophie Antoinette Katharina von Tettau.

Weitere Details:


Vgl. Berckenhagen 189 b und 334. - Provenienz: seit den 1970er Jahren Privatbesitz Hessen, 2012 bei Reiss und Sohn (Auktion 153), danach Privatbesitz Niedersachsen. - Die Originale beider Werke befinden sich im Schloss Schönhausen, Berlin (Inventarnummer GK I 1137 und GK I 1143). Wir danken Frau Dr. Franziska Windt, Kustodin für Gemälde der romanischen Schulen, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg für freundliche Hinweise. - Beide Damen sind vor unscharfen Naturkulissen mit prächtigen Roben und je einem Accessoire, Laute bzw. Ballmaske, kraftvoll in Szene gesetzt. Ihre gediegene Haltung und die Ausstattung mit Kopfputz sowie Hals- und Ohrschmuck betonen ihren Adelsstand. Eleonore von Schlieben-Sanditten, Freifrau von Keyserlingk war Ehrendame von Königin Elisabeth Christine am Hofe in Schloss Schönhausen. Zu ihren Aufgaben gehörte unter anderem das gemeinsame Musizieren mit der Königin. Die Kopien weisen nur sehr wenige Unterschiede zu Pesnes Originalen auf. Berckenhagen nennt zwei Kopien des Gemäldes der Freifrau von Keyserlingk. Möglicherweise handelt es sich bei der noch nicht identifizierten Hofdame um Sophie Antoinette Katharina von Tettau.

Preis: 9000 €

© Jeschke - van Vliet Auctions Berlin, Berlin 


Zurück




Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Jeschke, van Vliet Kunstauktionen -
English Site Über Jeschke van Vliet Auctions Berlin GmbH

News

English Site News

Auktionstermine

English Site Auktionstermine

Aktuelle Highlights

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce