Die Kunst, online zu lesen.

Home



Gästebuch des Berliner Kunsthändlers Hugo Graetz mit 17 Originalzeichnungen von Mitgliedern der Novembergruppe.

Gästebuch des Berliner Kunsthändlers Hugo Graetz mit 17 Originalzeichnungen von Mitgliedern der Novembergruppe.

Bauhaus - - Gästebuch des Berliner Kunsthändlers Hugo Graetz mit 17 Originalzeichnungen von Mitgliedern der Novembergruppe. 38 Bll. 4° Hlwd.

Die prachtvollen Zeichnungen meist mit kleinen persönlichen Widmungen, überwiegend signiert bzw. monogrammiert. Hugo Graetz, der seit etwa 1920 als Geschäftsführer der Novembergruppe tätig war, "hatte sich im Frühjahr 1923 entschlossen eine kleine Galerie zu eröffnen. In seiner ersten Ausstellung präsentierte er Gemälde und Graphiken von Heinrich Campendonck, Charles Crodel, Heinrich Davringhausen, Lyonel Feininger, Robert Willi Huth, Erich Heckel, Emil Nolde, Max Pechstein, Jakob Steinhardt und Martel Schwichtenberg " (Vgl. Enderlein, Berliner Kunsthandel, 211). In dem Gästebuch finden sich zwei Zeichnungen des tschechischen expressionistischen Malers Friedrich Feigl (1884-1965), eine Tuschezeichnung von Jakob Steinhardt (1887-1968), Mitglied der Berliner Secession. Drei Arbeiten von Willy Robert Huth (1890-1977) und zwei zusammen mit seiner Frau Martel Schwichtenberg (1896-1945). Huth war Gründungsmitglied der Künstlergruppe "Jung-Erfurt", Mitglied der Berliner Secession und des Deutschen Künstlerbundes. Schwichtenberg gehörte dem Deutschen Werkbund und der Novembergruppe an und fertigte zusätzlich neben den beiden gemeinsamen Arbeiten eine Bleistiftzeichnung an. Wilhelm Schmid (1892-1971), das Gründungsmitglied der Novembergruppe fertigte eine farbige Zeichnung des Cello spielenden Gastgebers an, während eine Gouache von Otto Beyer (1885-1962), Mitglied der Berliner Secession mit handschriftlichen Grüßen an Graetz eine Landschaft am Wasser zeigt. Franz Winninger (1893-1960) trug u.a. eine signierte Wachsmalstiftzeichnung bei. Im Anhang zahlreiche handschriftliche Einträge von Freunden der Familie Graetz aus aller Welt aus den Jahren 1955-1960. - Die Novembergruppe wurde 1918 von deutschen expressionistischen Künstlern unter der Leitung von Max Pechstein und César Klein gegründet. Hugo Graetz, Kunsthändler und Galerist, arbeitete als Geschäftsführer und Galerist bis zur Machtergreifung 1933 in Deutschland, bevor er seiner Frau Trude nach Palästina emigrierte. Greatz gab seine frühere Tätigkeit auf, ließ sich in Safed nieder, wurde Meteorologe und arbeitete als Wettermann am Mount Kanaan, wo er den Rest seines Lebens lebte. - Unikale Sammlung mit bedeutenden künstlerischen Beiträgen der Berliner Moderne.

November Group. - The magnificent drawings mostly with small personal dedications, mostly signed or monogrammed. Hugo Graetz, who had been managing director of the November Group since about 1920, "had decided to open a small gallery in the spring of 1923. In his first exhibition he presented paintings and graphics by Heinrich Campendonck, Charles Crodel, Heinrich Davringhausen, Lyonel Feininger, Robert Willi Huth, Erich Heckel, Emil Nolde, Max Pechstein, Jakob Steinhardt, and Martel Schwichtenberg "(See Enderlein, Berliner Kunsthandel, 211). In the guest book there are two drawings of the Czech Expressionist painter Friedrich Feigl (1884-1965), an ink drawing by Jakob Steinhardt (1887-1968), member of the Berlin Secession. Three works by Willy Robert Huth (1890-1977) and two together with his wife Martel Schwichtenberg (1896-1945). Huth was a founding member of the artist group "Jung-Erfurt", a member of the Berlin Secession and the Deutscher Künstlerbund. Schwichtenberg belonged to the German Werkbund and the Novembergruppe and additionally produced a pencil drawing in addition to the two joint works. Wilhelm Schmid (1892-1971), the founding member of the November Group made a colored drawing of the cello playing host, while a gouache by Otto Beyer (1885-1962), member of the Berlin Secession with handwritten greetings to Graetz shows a landscape on water. Franz Winninger (1893-1960) with a signed crayon drawing. In the appendix numerous handwritten entries of friends of the family Graetz from all over the world from the years 1955-1960. - The November Group was founded in 1918 by German expressionist artists under the direction of Max Pechstein and César Klein. Hugo Graetz, art dealer and gallery owner, worked as managing director and gallery owner until the seizure of power in 1933 in Germany, before he emigrated to his wife Trude in Palestine. Greatz resigned from his former job, settled in Safed, became a meteorologist and worked as a weatherman at Mount Kanaan, where he lived the rest of his life. - Unique collection with important artistic contributions of the Berlin modernity.


Veranstaltungshinweise:

Am 07.12.2018 Auktion 124: Wertvolle Bücher - Dekorative Graphik - Historische Photographie

signiert datiert


Schätzpreis: 25.000,-  EURO

Kontakt / Order


Zurück

© Jeschke - van Vliet Auctions Berlin, Berlin 




Jeschke, van Vliet Kunstauktionen - Jeschke, van Vliet Kunstauktionen -
English Site Über Jeschke van Vliet Auctions Berlin GmbH

News

English Site News

Auktionstermine

English Site Auktionstermine

Aktuelle Highlights

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce