Die Kunst, online zu lesen.

Home



Bauhausbücher,  Alle Bände der Reihe 1-14, 1925-1929

Bauhausbücher, Alle Bände der Reihe 1-14, 1925-1929

Die vollständige Reihe aller Bauhausbücher in Erstausgaben und in den Originaleinbänden
Bauhausbücher. Schriftleitung Walter Gropius - László Moholy-Nagy. 14 Bände (alles Erschienene). Mit Hunderten von Textabbildungen und Tafeln, teils in Farbe, teils gefaltet oder ausklappbar. Ca. 23 x 18 cm. Zitronengelbe OLeinenbände mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt bzw. OKarton mit farbigem OUmschlag. München, Albert Langen, (konzipiert ab 1924) 1925-1929.

Losnummer: 3489


Mit der Gründung der Kunstschule "Bauhaus" in Weimar im Jahre 1919 durch Walter Gropius sollte sich weltweit das Empfinden für Stil und Form, die Architektur, das Handwerk, Kunstdesign und Gewerbe vollkommen verändern. Die das neue Kunstwollen begleitende, "offizielle" Publikation wurde schon 1923 noch in Weimar konzipiert, dann aber nach dem Umzug des Bauhauses nach Dessau ab 1925 realisiert. Statt des ursprünglichen eigenen "Bauhausverlags", der sich aber wirtschaftlich nicht halten konnte, übernahm der Münchner Verleger Albert Langen die Betreuung.
Im ersten, vom Gründungsvater Walter Gropius herausgegebenen Band "Internationale Architektur" wird im Vorwort programmatisch die Zielrichtung festgelegt: "Die 'Internationale Architektur' ist ein Bilderbuch moderner Baukunst. Es will in knapper Form Überblick über das Schaffen führender moderner Architekten der Kulturländer geben und mit der heutigen architektonischen Gestaltentwicklung vertraut machen". Ferner fügte man verso Titel den Vermerk hinzu: "Dieses Buch wurde im Sommer 1924 zusammengestellt. Technische Schwierigkeiten verhinderten das rechtzeitige Erscheinen. Das Personengremium des bisherigen Staatlichen Bauhauses hat seine Tätigkeit in Weimar abgeschlossen und setzt sie unter dem Namen 'Das Bauhaus' in Dessau (Anhalt) fort."

Die 14 Bände im Einzelnen: I. Walter Gropius. Internationale Architektur. 106 S., 1 Bl. Mit zahlreichen Abbildungen. OLeinen mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1925. - Bauhausbücher 1. - Erste Ausgabe. Das erste Bauhausbuch mit dem programmatischen Anspruch, einen "Überblick über das Schaffen führender moderner Architekten der Kulturländer" zu schaffen. - Ganz blasser Stempel auf Titel, sonst ein außergewöhnlich schönes, sauberes und nahezu verlagsfrisches Exemplar.

II. Paul Klee. Pädagogisches Skizzenbuch. 50 S., 2 Bl. Mit zahlreichen Abbildungen. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (etwas sprenkelfleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1925. - Bauhausbücher 2. - Erste Ausgabe. Das Basiswerk der Kunsterziehung am Bauhaus. - Vortitel mit winzigem Besitzvermerk, im Block kaum fleckig, sehr sauber.

III. Adolf Meyer. Ein Versuchshaus des Bauhauses in Weimar. 78 S., 1 Bl. Mit zahlreichen Abbildungen im Text und auf Tafeln, teils in Rotdruck. OLeinen (Rotprägung teils abgerieben, etwas stärker angestaubt und fleckig). München (1923). - Bauhausbücher 3. - Erste Ausgabe. Das Versuchs-Wohnhaus wurde zur ersten öffentlichen Bauhausausstellung im Sommer 1923 in Weimar am Horn erbaut von Georg Muche (Entwurf) und unter der Bauleitung von u. a. Adolf Meyer. - Im Block nur geringe Gebrauchsspuren.

IV. Oskar Schlemmer. Die Bühne im Bauhaus. 84 S., 2 Bl. Mit 59 Abbildungen und Figuren sowie farbiger Falttafel. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (nur leicht fleckig, etwas bestoßen) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München (1925), konzipiert 1924. - Bauhausbücher 4. Erste Ausgabe dieses grundlegenden Werkes zu neuzeitlich-progressiven Formen des Theaters. Mit Beiträgen von László Moholy-Nagy, Farkas Ferenc Molnár, Marcel Breuer und Kurt Schmidt. - Im Block nur vereinzelt etwas fleckiges Exemplar.

V. Piet Mondrian. Neue Gestaltung. 66 S., 1 Bl. Typographie und Ausstattung von L. Moholy-Nagy. OLeinen (leicht fleckig, kaum bestoßen. Rücken minimal heller) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München, Albrecht Langen, (1925). - Bauhausbücher 5. - Erste Ausgabe. Die neue Gestaltung in der Musik und Architektur. Die Übersetzung besorgte Rudolf F. Hartogh. - Kleiner Namenszug auf Titel, durchgehend sauber.

VI. Theo van Doesburg. Grundbegriffe der neuen gestaltenden Kunst. 40 S. Mit 32 Abbildungen auf 14 Tafeln. Typographie von László Moholy-Nagy. OKarton mit farbigem OSchutzumschlag (minimal abgegriffen und angestaubt, Gelenke minimal schwächer; Entwurf: Theo van Doesburg). München (1925). - Bauhausbücher 6.- Erste Ausgabe. Bedeutende theoretische Schrift Theo van Doesburgs in seiner eigenen, von Max Burchartz durchgesehenen deutschen Übersetzung. Als ersten Punkt der Abhandlung über "Das Wesen der bildenden Kunst" schreibt er: "Alles, was uns umgibt, ist Ausdruck des Lebens. Alles, was lebt, hat bewußte oder unbewußte Erfahrung seiner Umwelt". - Unwesentlich gebräunt, sehr sauber und wohlerhalten, schönes Exemplar. - Eines der seltensten Bauhausbücher, mit dem schönen Original-Umschlag.

VII. Walter Gropius. Neue Arbeiten der Bauhauswerkstätten. 115 S. Mit zahlreichen Abbildungen und 4 Farbtafeln. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (Kapital minimal lädiert, etwas sprenkelfleckig, Rücken abgerieben) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1925. - Neue Arbeiten der Bauhauswerkstätten 7 (Bauhausbücher 7). - Erste Ausgabe. Wingler 563. Enthält den programmatischen Text von Walter Gropius "Grundsätze der Bauhausproduktion", ferner über 100 Abbildungen "von den Erzeugnissen der Tischlerei, Metallwerkstatt, Weberei, Töpferei, Wandmalerei, Glaswerkstatt, Druckerei, Reklameabteilung, Bühnenwerkstatt, Architekturabteilung". - Nur vereinzelt gering unfrisch, wenige Knicke.

VIII. Laszlo Moholy-Nagy. Malerei. Photographie. Film. 133 S. Mit zahlreichen Abbildungen auf Tafelseiten und gefalteter Musikbeilage. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (leicht fleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1925. - Bauhausbücher 8. - Heidtmann 5010. Wingler 563. Passuth, Moholy-Nagy S. 58 ff. - Erste Ausgabe. - Kaum Gebrauchsspuren, im Block sehr sauber und wohlerhalten.

IX. Wassily Kandinsky. Punkt und Linie zur Fläche. Beitrag zur Analyse der malerischen Elemente. 190 S., 3 Bl. Mit 102 Abbildungen im Text und auf 25 Tafeln sowie Farbtafel. OLeinen (Kapitale minimal beschürft, kaum lichtrandig, zu den Kanten hin gering sprenkelfleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1926. - Bauhausbücher 9. - Wingler S. 563. - Erste Ausgabe. Kandinskys theoretisches Hauptwerk und zugleich eine der Grundlagen zur modernen Kunstpädagogik. Die Typographie wechselte im Jahr 1926 von derer László Moholy-Nagys zu der von Herbert Bayer. - Nur winziger blauer Namenszug verso Vortitel und Titel, durchgehend sauber und frisch.

X. Jacobus Johannes Pieter Oud. Holländische Architektur. 85 S., 1 Bl. Mit 39 Abbildungen auf Tafeln. OLeinen (fast fleckenfrei) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1926. - Bauhausbücher 10. - Erste Ausgabe. Über die Entwicklung der Baukunst in Holland in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Autor ist der in Purmerend geborene und in Wassenaar gestorbene Jacobus Johannes Pieter Oud (1890-1963), genannt Bob Oud, der zwischen 1917 und 1921 Mitglied der Künstlergruppe De Stijl war und dessen Werk dem Funktionalismus zuzuordnen ist, wobei er auch die internationale als Inspirationsquelle benutzte. So titelt ein Beitrag „Der Einfluss von Frank Lloyd Wright auf die Architektur Europas“. - Nur hier und da gering fleckig, sehr schönes Exemplar.

XI. Kasimir Malewitsch. Die gegenstandlose Welt. Deutsch von A. von Riesen. 104 S. Mit 92 Abbildungen im Text und auf Tafeln. OLeinen (angestaubt und etwas fleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel (etwas abgeschabt) sowie rotem Kopfschnitt. München 1927. - Bauhausbücher 11. - Erste Ausgabe. Das Bauhausbuch mit dem programmatischen Anspruch, die moderne russische Malerei, die Kunst- und Lebensauffassung ihrer Träger von einer neuen, uns bisher unbekannten Seite zu beleuchten. - Im Block nahezu verlagsfrisch.

XII. Walter Gropius. Bauhausbauten Dessau. 221 S., 1 Bl. Mit 203 Abbildungen, Grundrissen und Plänen. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (nur leicht braun spenkelfleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel sowie rotem Kopfschnitt. München 1930. - Bauhausbücher 12. - Erste Ausgabe. Zeigt und beschreibt die Bauhausgebäude, Wohnungen der Bauhaus-Meister (die sogenannten "Meisterhäuser"), Siedlung Törten, Gebäude des Konsumvereins sowie das Arbeitsamt von Dessau. - Unwesentlich fleckig, fast durchgehend sauber und überaus frisch, sehr schönes Exemplar.

XIII. Albert Gleizes. Kubismus. Übersetzung von Eulein Grohmann. 101 S., 1 Bl. Mit 47 Abbildungen. Typographie von László Moholy-Nagy. OLeinen (kaum angestaubt und kaum sichtbar fleckig) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel (nur am Rücken winzig beschabt) sowie rotem Kopfschnitt. München 1928. - Bauhausbücher 13. - Erste Ausgabe der Darstellung des Kubismus von dem französischen Maler, Grafiker, Kunstschriftsteller Albert Gleizes (1881-1953), eines der Wegbereiter der abstrakten Malerei, der mit Robert Delaunay, Jean Metzinger und Fernand Léger im Austausch stand. - Im Block nahezu druckfrisch, sehr schönes Exemplar.

XIV. Laszlo Moholy-Nagy. Von Material zu Architektur. 241 S. Mit 209 Abbildungen. Typographie vom Verfasser. OLeinen (zwei winzige Bestoßungen, minimale Fleckchen) mit rotgeprägtem Rücken- und VDeckeltitel (vereinzelt etwas abgerieben) sowie rotem Kopfschnitt. München (1929). - Bauhausbücher 14. - Das letzte und seltenste Bauhausbuch. "Die Basis des Buches bilden meine Vorträge in der Grundlehre des Bauhauses in den Jahren 1923-28, die Beispiele, die ich hier aufgenommen habe, sind zum großen Teil Arbeiten meiner Schüler aus den gleichen Jahren." (Aus dem Vorwort). - Im Block von ausgezeichneter Sauberkeit, insgesamt gutes Exemplar. – Teils etwas fleckig, wenige Gebrauchsspuren, meist sehr gut erhalten, vor allem die bedeutenden, überaus seltenen Bände, darunter der erste, der letzte und der wichtige Band VI in der farbigen Originalbroschur.


Veranstaltungshinweise:

Am 17.04.2018 bis 19.04.2018 111. Auktion: Wertvolle Bücher, Dekorative Graphik und Autographen


Schätzpreis: 14.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Galerie Bassenge Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Galerie Bassenge Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Galerie Bassenge KG, Berlin 




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce