Die Kunst, online zu lesen.

Home



Théodore Chasseriau, Porträt der Alice Ozy

Théodore Chasseriau, Porträt der Alice Ozy

Die französische Schauspielerin im Südstaatenkostüm mit Spiegel in der Hand und einer Rose am Haar. Öl auf Leinwand. Randdoubliert. 73,5 x 59,5cm. Signaturrest unten links: T...C.... Rahmen.

Provenienz:
Privatsammlung Europa.

Losnummer: 1151a


Alice Ozy, mit bürgerlichem Namen Julie Justine Pilloy, geboren am 6. August 1820, Paris war als Schauspielerin und Sängerin erfolgreich, doch am besten bekannt war die schöne Alice als Kurtisane.
Ihre Karriere als Schauspielerin begann im Jahr 1837. In den Folgejahren spielte Alice Ozy beinahe jährlich in über fünfzehn Komödien, viele der Stücke im Programm des Théâtre des Variétés von Nestor Roqueplan. Zeitgenossen beschrieben Alice als eine Person »mit einem lebhaften und verruchten Gesicht, eine Brünette mit prächtigen Haaren, einer rundlichen Figur, die sich gut kleidet«, und ihre »wunderschönen Diamanten glänzten fast so sehr wie ihre Augen«(zit. nach: Charles Hervey, Alexandre Lacauchie. The teathers of Paris. 1847, p. 208).
Sie bewegte sich in Literaturkreisen, stets von prominenten, gebildeten und wohlhabenden Männern der Pariser Gesellschaft umgeben.
Zu diesen gehörte auch der Schriftsteller Victor Hugo. Obwohl verheiratet, begehrte Hugo die schöne Alice. Doch trotz der Bemühungen des Dichters ließ sie sich nicht dauerhaft auf ihn ein. Obwohl Victor Hugo Alice Hauptrollen versprach, ging die Schauspielerin eine Affäre mit Victor Hugos zwanzigjährigem Sohn Charles ein, der sich bei seinem Vater über die Untreue der Schauspielerin beschwerte, die Beziehung zur ihr aber weiterführte.
Die Beziehung zu Charles Hugo endete während der Revolution 1848, als Alice Ozy nach London floh und am Saint-James-Theater auftrat.
Zu ihren Liebhabern zählten auch der General und Kunstsammler Henri d’Orléans, duc d’Aumale, der Künstler Théodore Chasseriau, der Schriftsteller Théophile Gautier, der Maler und Grafiker Gustave Doré, der ihr Grabmal in Paris entwarf, und der französische Kaiser Napoleon III. Bonaparte. Im Oeuvre von Chassériau finden sich viele Nacktporträts der Schauspielerin.


Veranstaltungshinweise:

Am 15.11.2018 418. Auktion: Alte Kunst


Schätzpreis: 60.000 - 80.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Van Ham Kunstauktionen". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Van Ham Kunstauktionen" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Van Ham Kunstauktionen, Köln 




Van Ham Kunstauktionen

English Site Van Ham Kunstauktionen

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights

Nachverkauf








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce