Die Kunst, online zu lesen.

Home



Anselm Feuerbach, Bildnis einer jungen Römerin mit Kopftuch, vermutlich Nanna

Anselm Feuerbach, Bildnis einer jungen Römerin mit Kopftuch, vermutlich Nanna

Öl auf Leinwand (doubliert). 48,5 x 34,5 cm.
Monogrammiert und datiert unten rechts: AF 63.

Losnummer: 2543


Unten rechts ist diese Studie neben dem Monogramm 1863 datiert. Vieles spricht jedoch dafür, dass das spontan gemalte Porträt von Anna Risi früher entstanden ist, nämlich schon 1860 und damit unmittelbar nach der ersten Begegnung des Malers mit seinem späteren Modell, seiner Muse und langjährigen Geliebten. Diese Meinung des Feuerbach-Experten Jürgen Ecker ist insofern plausibel, als es sich hier ganz offensichtlich um eine erste Annäherung an die Erscheinung dieser Frau zu handeln scheint, die er bald schon in idealisierter und überhöhter Form als Modell für seine großen weiblichen Darstellerinnen wie etwa Medea, Iphigenie oder Mirjam auf die Leinwand bringen wird.
Feuerbachs Freund Julius Allgeyer berichtet als Zeuge von der ersten Begegnung mit Anna Risi. Auf dem Weg von der Piazza Barberini zum Atelier des Malers Ende Februar 1860, so schreibt er, sahen wir eine Frau "von imponierender Schönheit mit einem Kind im Arm an einem Fenster stehend, wie in einem Bilderrahmen". Anna Risi war die Frau eines römischen Schusters, aber ihre Schönheit hatten bereits andere Künstler, denen sie als Modell gedient hatte, auch schon bemerkt. Sie entsprach mit ihrem klassischen Profil, dem vollen schwarzen Haar und der edlen Gestalt dem Schönheitsideal der Zeit. In den sechs Jahren nach der ersten Begegnung stand sie Modell für 28 Bilder Feuerbachs, darunter so bedeutende Werke wie „Der Mandolinenspieler“ von 1868 (Stuttgart) oder „Lucrezia Borgia“ von 1864/65 (Frankfurt).









Provenienz

Auktionshaus Weinmüller, München 1963. - Galerie Dr. Bühler, München. - Dort 1983 erworben, seitdem in westfälischer Privatsammlung.

Literaturhinweise

Weltkunst XXXIII, Nr. 4, Februar 1963, S. 25. - Katalog 29. Deutsche Kunst-und Antiquitätenmesse, München 1983, Abb. - J. Ecker: Anselm Feuerbach. Leben und Werk, München 1991, S. 212, Nr. 345.


Veranstaltungshinweise:

Am 30.05.2020 Auktion 1153: Alte Kunst - Kunst des 19. Jahrhunderts


Schätzpreis: 40.000 - 45.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce