Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Viele Spitzenstücke, hohe Qualität

Berenice Abbott, Fifth Avenue Houses #4, 6, 8, 1936

Auktion Photographie (1. Juni)

Eine Auswahl von 26 hervorragenden Albuminabzügen von Wilhelm von Gloeden, Guglielmo Plüschow und Vincenzo Galdi aus der Sammlung Heinz-Peter Barandun bildet den Auftakt der Auktion: Die um 1900 entstandenen Freilichtportraits und -aktstudien junger Männer stammen direkt aus dem Nachlass von Gloedens und gehören zu einer der größten und bedeutendsten Privatsammlungen von Werken des Photographen und seines Umkreises, die 2008 in einer großen Museumsausstellung eine umfassende Würdigung erhielt (Lot 1 – 18, € 1.000-2.200).

Zu den Highlights aus dem Bereich der klassischen Photographie des frühen 20. Jh. zählen drei ebenso prominente wie gut erhaltene Paris-Ansichten von Jean Eugène Auguste Atget (Lots 21 – 23, € 4/5.000). Ebenfalls in Paris entstanden zwei weitere Highlights der Auktion: Der Eiffelturm, aufgenommen 1928 von Germaine Krull in spektakulärer Untersicht, hier als Abzug der 1950er Jahre mit umfassender Ausstellungsprovenienz (Lot 71, 4/5.000) sowie eine Serie von drei Aufnahmen der nicht im Original erhaltenen Bühnenentwürfe für das Theaterstück „L'Éphémère est éternel' (Michel Seuphor), entworfen von Piet Mondrian und dokumentiert 1926 von André Kertész im Pariser Atelier des Künstlerfreundes. Eine bis dato unbekannte eigenhändige Tuschfederzeichnung von Mondrian, die sich auf der Rückseite eines der Abzüge befindet (Lot 79, € 12/15.000), liefert der Mondrian-Forschung neue Erkenntnisse zur Farbgebung des Werkes.

Von Albert Renger-Patzsch stammt die seltene Ansicht des „Theaters in Verona“, die den klaren, neusachlichen Aufnahmestils des Photographen in seiner Meisterschaft zeigt. Die Kubatur des antiken Bauwerks wird durch die starken Hell-Dunkel-Kontraste plastisch erfahrbar (Lot 37, € 3/4.000). Fast dreidimensional wirkt das eindringliche Portrait des Malers Otto Dix, nahsichtig aufgenommen von Hugo Erfurth, der Dix und seine Familie über einen längeren Zeitraum wiederholt photographisch portraitierte (Lot 48, € 8/10.000).

Zu den Spitzenstücken aus dem Bereich der Nachkriegsphotographie zählt ein weiteres Portrait: Das 1952 entstandene, fast skurril anmutende Portrait „Coco“ Robert Doisneaus, hier als seltener Vintage-Abzug aus der Sammlung Robert Girauds, einem engen Freund und Wegbegleiter des Photographen (Lot 107, € 5.5/6.500). Die berühmte Aufnahme der „Fifth Avenue Houses #4, 6, 8” aus der Serie „Changing New York“ von Berenice Abbott, die in den Dreißigerjahren im Rahmen eines staatlichen Förderprogramms den rasanten Wandel des Metropole dokumentierte, liegt hier als früher, das heißt ebenso seltener wie feintoniger Abzug vor (Lot 84, € 10/15.000).

Lee Friedlanders „Texas”, die Aufnahme des 'Lone Star'-Cafés mit Pickup-Trucks und die „Swedish Lutheran Church” in Clarkville, Colorado von Robert Adams vermitteln lebhaft das amerikanische Lebensgefühl der 1960er Jahre (Lot 123, € 5/7.000 und Lot 124, € 6/8.000). Es sind dies nur zwei Werke aus einer ganzen Gruppe amerikanischer Photographien aus einer süddeutschem Privatsammlung, die in dieser Auktion angeboten werden, darunter Werke, die nur äußerst selten auf dem deutschen Auktionsmarkt offeriert werden.

Mit Luigi Ghirris „Ile Rousse“ kommt hier ein seltener Vintage-Cibachrome-Abzug zum Aufruf. Die Aufnahme stammt aus seiner berühmten Serie „Kodachrome“, die dem Photographen, publiziert 1978 unter gleichem Titel in Buchform, zu internationaler Anerkennung verhalf (Lot 157, € 3/4.000).

Auf Peter Beard gehen insgesamt vier Photographien zurück, darunter das bedeutende Motiv „Maureen Gallagher and a Late Night Feeder at Hog Ranch” aus dem Jahr 1987 (Lot 164, € 10/12.000) sowie ein Werk aus der Serie „Diary Pages”, ein mit weißer Tusche überarbeiteter C-Print, mit dem Beard auf den Völkermord in Ruanda Bezug nimmt (Lot 165, € 15/20.000).

Zeitgenössische Kunst + Photographie (2. Juni)

Ein Gruppe zeitgenössischer photographischer Arbeiten wird wie üblich im Rahmen der Auktion „Zeitgenössische Kunst“ zum Aufruf kommen, darunter einige Highlights wie der großformatige Pigment-Print von Gregory Crewdson „Untitled (Secret Liaison, aus der Serie: Beneath the Roses)“. Es ist das Rätselhafte der an eine Filmszene erinnernden Inszenierung, das die Aufnahmen des Amerikaners so eindringlich macht (Lot 646, € 30/40.000). Von der koreanischen Photographin Kim In Sook, die für ihre Serie „Inside out“ mit minutiös arrangier-ten Ansichten von modernen Häuserfassaden und dahinter agierendem Personal bekannt ist, stammt die Aufnahme des „Kunstmuseums Stuttgart“ aus dem Jahr 2010 (Lot 652, 30/40.000).

Weitere Werke dürften das Interesse der Sammler wecken, darunter Wolfgang Tillmans bekanntes Stillleben „Window/Caravaggio” (Lot 873 € 6/8.000) sowie die „Bibliothek Madrid IV” von Candida Höfer (Lot 729, € 6/8.000).

Auktion 1109 Photographie
1. Juni 2018, 14.00 Uhr

1091 Zeitgenössische Kunst + Photographie
2. Juni, 14 Uhr

Vorbesichtigung Köln
26. – 31. Mai

Kataloge online / Live-Auktionen
www.lempertz.com/kataloge.html

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion 1109: Photographie

Quelle: © Kunsthaus Lempertz

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce