Die Kunst, online zu lesen.

Home



Günter Umberg

Geboren: 1942 in Bonn

Stilrichtungen

- Zeitgenössische Kunst

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Zum Künstler


Hannelore Kersting: Günter Umberg, o.T., 1988-89

Höchst eindringliche Präsenz der Farbe charakterisiert das Bild von Günter Umberg. Dies ist das Ergebnis einer Interpretation von Malerei, für die Umberg über viele Jahre hinweg ein angemessenes malerisches Verfahren entwickelte, bei dem Farbpigmente (z. B. Rebenschwarz, Elfenbeinschwarz, Graphit, Preußischblau) und Bindemittel (Dammar-Naturharz) getrennt voneinander verarbeitet werden. Auf den Bildträger (...) wird das Bindemittel mit einer Spritzpistole aufgetragen, während die Platte an einer Wand lehnt. Anschließend malt Umberg vom Rand her Pigmente mit einem breiten Pinsel in das noch feuchte Bindemittel, wobei die Tafel flach auf einem Tisch liegt. Nach dem Trocknen folgt eine weitere Schicht des glänzenden Dammar-Harzes, und in diese werden wiederum matte Pigmente eingebürstet. Der Vorgang wiederholt sich so lange, bis schließlich etwa vierzig oder gar fünfzig Schichten übereinanderliegen, die den Farbwert des Schwarz zu außergewöhnlicher Intensität steigern. Während des langwierigen Malprozesses entsteht auf dem Aluminium eine poröse Oberflächenstruktur, welche die faszinierende Stofflichkeit der matten, trocken und spröde wirkenden Farbpigmente vergegenwärtigt, durch die gelegentlich Harzpartikel oder kristalline Bestandteile von Graphit aufglänzen. Die Struktur läßt zudem differenzierte Richtungswerte der Pinselführung, hellere und dunklere Zonen sowie verschiedene expressive Qualitäten der Farbe erkennen, die beispielsweise offen oder geschlossen, flach oder gestaucht erscheinen kann.

Der gesamte Komplex inhaltlicher Anspielungen, der häufig mit der Farbe Schwarz in Verbindung gebracht wird und der Konvention gemäß dem negativ besetzten Assoziationsbereich von Tod, Trauer, Finsternis, Magie, Angst etc. angehört, ist für Umbergs Bilder ohne Bedeutung. Darin liegt auch ein wesentlicher Unterschied zu Yves Klein, bei dem die Farbe stets eine zusätzliche Bedeutungsebene beinhaltet, die über ihre eigentlichen spezifischen Seinsqualitäten hinausgeht. So weckt das berühmte Blau beispielsweise Vorstellungen von der unendlichen Tiefe des Himmels und des Meeres, die für Yves Klein Symbole des Abstrakten sind. Günter Umberg dagegen definiert Schwarz in seiner Eigenschaft als gemalte Farbe, deren Erscheinungsbild sich aus dem erläuterten Prozeß des Malens heraus entwickelte. Das heißt, in dem Anschauungsbild eines Werkes von Günter Umberg ist sowohl die ursprüngliche, stoffliche Beschaffenheit der verwendeten Pigmente gegenwärtig als auch der sukzessive, künstlerische Umwandlungsprozess, der die Farbe als gemalte Farbe artikuliert und sie damit von einer Qualität in eine andere transformiert. Somit sind es ausschließlich die Bedingungen und die Charakteristika der Malerei selbst, die Umberg reflektiert.

Umbergs Auseinandersetzung mit dem Medium Malerei berücksichtigt die Subjektivität der visuellen Wahrnehmung, die häufig für Irritation sorgt, indem sie den objektiven Sachverhalt relativiert. So steht der stoffliche Charakter der konkreten Substanz aus Pigmenten und Harz in provozierendem Widerspruch zu der lllusion einer immateriellen Tiefe, welche die Bilder ebenfalls suggerieren können. Beide Wahrnehmungsweisen sind möglich, wobei eine Betrachtung aus der Nähe die erstere fördert, ein größerer Abstand dagegen die letztere. Das heißt, eine differenzierte Betrachtungsweise erlaubt es, vorübergehend von der tatsächlichen physischen Beschaffenheit der stofflichen Textur abzusehen und sich der lllusion hinzugeben, daß Schwarz als Abwesenheit von Licht und Materie zu sehen ist - eine Möglichkeit, die in dieser Deutlichkeit nur das Schwarz als dunkelste aller Farben eröffnet.

Der Betrachter vermag sich entweder auf kleinteilige Details der Struktur zu konzentrieren, wobei er die Beschaffenheit der gemalten Farbe analysiert, oder aber er nimmt einen Gesamteindruck wahr, der über die Grenzen des Bildformats hinausgeht und die Situation des Gemäldes im Kontext der Wand erfaßt. Das Bild ordnet sich dem Umraum keineswegs unter, sondern es nimmt eine exponierte Stellung ein, die trotz eines spannungsreichen Dialoges prinzipiell unabhängig ist von dem Ort der Anbringung. Günter Umberg steht damit bewußt in der europäischen Tradition der Tafelbildmalerei. Die flache Aluminiumplatte, deren Seitenkanten ebenfalls bemalt sind, ist direkt auf der Wand befestigt, wodurch sich die ungleichmäßig verkrusteten Ränder der schwarzen Farbschicht und das Weiß der Wand gegenseitig überstrahlen und die Grenzen optisch verunklären. Die Anbringung eines Bildes von Günter Umberg auf der Wand ist äußerst delikat. Lediglich zwei kleine Stahlstifte, auf denen die Unterkante der Aluminiumplatte aufliegt, gewähren sichtbaren Halt. Zudem entscheidet Umberg stets nach Augenmaß über die Position der Bilder auf der Wand, so daß die Achsen der Bildfläche minimal aus dem Koordinatenkreuz von Wand und Boden verschoben sind. Darüberhinaus ist das Format leicht unregelmäßig zugeschnitten, so daß ein oder zwei Seiten des vermeintlichen Quadrates etwas schräg verlaufen und die gewohnte Gesetzmäßigkeit der rechten Winkel eines traditionellen Tafelbildes durchbrechen. Für den Betrachter bedeutet dies eine Desorientierung, denn die sinnliche Wahrnehmung entspricht nicht den Erwartungen des Verstandes. Er muß seinen "Standpunkt" dem Bild gegenüber neu bestimmen.

Vor Umbergs Bildern schwankt der Betrachter ständig zwischen Annäherung und Distanz. Die spürbare Fragilität der Werke, die nicht nur auf die hochempfindliche physische Beschaffenheit der Farbe zurückzuführen ist, sondern auch auf die delikate Hängung der Bilder, wird für Umberg gleichsam zur inhaltlichen Komponente. Die ungewöhnliche stoffliche Präsenz der Farbe weckt den Wunsch, sich durch Berührung von den fühlbaren Qualitäten der "zum Greifen nahe" gebrachten Materie der Farbpigmente zu überzeugen. Die Verletzlichkeit der zarten Textur und die distanzierte Unnahbarkeit des gleichzeitg immateriell wirkenden Bildes verbieten es, die Farbschicht anzufassen. Der verhaltenen Sehnsucht des Betrachters bleibt die Erfüllung vorenthalten. Der ebenso anziehende wie abweisende Gegenstand seines Interesses verweigert sich einer "Erfassung" in jeder Beziehung. Dem sinnlichen Reiz der Versuchung steht ein Appell an Disziplin und Selbstkontrolle gegenüber. Neigung und Einsicht befinden sich im Widerstreit. Da eine Berührung der Oberfläche des Bildes einer Beschädigung gleichkäme, stellt Umberg hohe Anforderungen an das Verantwortungsbewußtsein des Betrachters.

Es besteht zudem ein ständiges dialektisches Wechselspiel zwischen der Wahrnehmung des gleichermaßen irritierenden wie faszinierenden Gesamteindrucks einerseits und einer kritischen Analyse der materiellen Beschaffenheit andererseits. Der Betrachter schwankt zwischen einer Hingabe an das sinnliche Erlebnis und einer Rückbesinnung auf die Ursachen, die in dem Prozeß des Malens zu suchen sind. These und Antithese werden allerdings nie in dieser unversöhnlichen begrifflichen Gegenüberstellung, sondern immer nur in der poetischen malerischen Synthese erfahren. Es ist also nicht die definitiv entschiedene Zuständlichkeit, die Umberg interessiert, nicht die alternative Lesbarkeit des Entweder-oder, sondern die changierende Wahrnehmung des Sowohl-als-auch. Umberg veranschaulicht und definiert den künstlerischen Schaffensprozess, der die Farbe von einer Seinsqualität in eine andere transformiert. Die Synthese seiner verschiedenen Erfahrungen und Erkenntnisse, die durch die Vorgaben der Malerei gewonnen werden, muß der Betrachter selbst vollziehen, indem er nicht nur die reibungsvolle Widersprüchlichkeit als sinnliche Bereicherung akzeptiert, sondern sich vor allem auch auf den Auslöser dieses Wahrnehmungs- und Erkenntnisprozesses - auf die gemalte Farbe als Inbegriff der Malerei - besinnt.


--------------------------------------------------------------------------------

Impressum
Herausgeber: Städtisches Museum Abteiberg Mönchengladbach 1992
© Herausgeber, Autor und Fotograf
Foto: Ruth Kaiser, Viersen
Gesamtherstellung: Fritz Altgott KG, Mönchengladbach


Biographie


GÜNTER UMBERG
1942 geboren in Bonn

Seit 2000 Professor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste,
Karlsruhe, Leiter der Außenstelle Freiburg
lebt und arbeitet in Köln, Freiburg und Corberon (F)



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
28.10.2005
Galerie nächst St. Stephan: Art Cologne 2005
01.12.2005
Galerie nächst St. Stephan - Art Basel Miami 2005
14.06.2006
Art 37 Basel
01.11.2006
Galerie nächst St. Stephan - Art Cologne 2006
13.06.2007
Art 38 Basel 2007
16.04.2008
Art Cologne 2008
07.11.2008
Günter Umberg


Weitere Termine:

EINZELAUSSTELLUNGEN / ONE-MAN EXHIBITIONS

1975 Artothek, KöIn, 2. Mai - 31. Mai
1979 Galleria Peccolo, Livorno, Mai-Juni
1983 Galerie Rupert Walser, München, 5. Oktober - 5. November
1984 Galerie Anselm Dreher, Berlin, 31. März - 5. Mai
1985 Städtische Galerie im Städel, Frankfurt, 28. Februar - 21. April
Galerie Nordenhake, Malmö, 17. April -10. Mai
1986 P.S.1, The Institute for Art and Urban Researches, project room,
Long Island City, 13. April - 15. Juni
1987 Burnett Miller Gallery, Los Angeles, 20. Februar - 28. März
Lorence-Monk Gallery, New York, 7. März - 28. März
Galerie Rolf Ricke, Köln, 20. April - 30. Mai
Galerie Albrecht, München, 3. November - 5. Dezember
Galerie Nordenhake, Stockholm, 6. November- 10. Dezember
1988 Galerie Onrust, Amsterdam, 28. Mai - 25. Juni
1989 Galerie Rolf Ricke, Köln, 24. Februar - 1. April
Laure Genillard Gallery, London, 16. Februar -18. März
Lorence-Monk Gallery, New York, 6. Mai - 3. Juni
Gilbert Brownstone, Paris, 28. Oktober - 2. Dezember
Artothek, Köln, 8. November - 1. Dezember
1990 Galerij S 65, Aalst, 11. Februar - 25. März
Westfälischer Kunstverein, Münster, 20. Mai - 24. Juni
Galerie Nordenhake, Stockholm, 1. November - 1. Dezember
Burnett Miller Gallery, Los Angeles, 7. Dezember - 12. Januar
1991 Galerie Pierre Huber, Genf, 1. Februar-2. März
Studio Guenzani, Mailand, Eröffnung 16. April
Gilbert Brownstone, Paris, 19. Oktober - 30. November
Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, 23. November - 1.Januar
1992 Galerie Rolf Ricke, Köln, 14. Februar - 21. März
Second Floor Exhibition Space, Reykjavik, Juni - Juli
Museum Moderner Kunst Landkreis Cuxhaven, Otterndorf,
30. August -27. September
Räume für neue Kunst - Rolf Hengesbach, Wuppertal,
9. September - 24. Oktober
1993 ”Arbeiten auf Papier 1973-76”, Städtisches Museum Abteiberg,
Mönchengladbach, 24. Januar- 7. März
Laure Genillard Gallery, London, 5. März - 10. April
Burnett Miller Gallery, Los Angeles, 30. April - 20. Juni
Stark Gallery, New York, 15. Oktober - 13. November
Galerie nächst St Stephan, Rosemarie Schwarzwälder, Wien,
3. Dezember - 22. Januar
2
1994 Galerie Nordenhake, Stockholm, 5. Februar - 13. März
Taka Ishii Gallery, Tokio, 17. September - 15. Oktober
1995 Gallery Yamaguchi, Osaka, 6. November - 30. November
1996 ”Devant et derrière la lumière, Günter Umberg face à....”,
Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-Sartoux, Mouans-Sartoux,
23. März - 25. August
”Günter Umberg, six paintings and a room”, Stark Gallery,
New York, 7. Mai - 22. Juni
Galerie Rolf Ricke, Köln, 8. November - 19. Januar 1997
”Günter Umberg, 1973-1993”, Burnett Miller Gallery, Santa Monica,
7. Dezember - 25. Januar 1997
1997 A arte Studio Invernizzi, Mailand, 21. März - 9. Mai
Busch-Reisinger Museum, Harvard University Art Museums, Cambridge
23. Mai - 24. August
1998 ”Günter Umberg, En shrijdt behoedzaam voort van de hemel doorheen de
wereld naar de hel! Günter Umberg met....”, Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle,
8. Februar - 22. März
Galerie nächst St. Stephan, Rosemarie Schwarzwälder, Wien,
22. April - 30. Mai
Galleri Riis, Oslo, 11. Mai - 21. Juni
1999 ”Günter Umberg - Elisabeth Vary”, Palazzo Municipale Morterone, Morterone,
4. Juli - 27. August
2000 ”Günter Umberg - Body of Painting” , Günter Umberg mit Bildern aus Kölner Sammlungen,
Museum Ludwig Köln, Köln, 21. Juli - 17. September
Galerie allerArt, Remise Bludenz, Bludenz, 19. Oktober - 26. November
2001 Galerie Evelyne Canus, Paris, 1. März - 28. April
Galeria Elvira Gonzalez, Madrid, 8. Mai - 2. Juni
A arte Studio Invernizzi, Mailand, 23. Mai - 21. Juli
Galerie Nordenhake, Berlin, 13. Oktober - 15. November
2002 Galerie Rolf Ricke, Köln, 25. April - 22. Juni
Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, 16. Oktober - 30.Oktober
2003 Jensen Gallery, Auckland, New Zealand, 4. Februar - 29. März
2004 ”Günter Umberg Fontfroide, ein Bilderhaus” Art Unlimited 2004, Art 35 Basel
Courtesy: Galerie Nächst St. Stephan, Rosemarie Schwarzwälder, Wien
15 Juni - 21 Juni
A arte Studio Invernizzi, Mailand, 28. September - 19. November
2005 ”Günter Umberg – Fred Thieler Preis für Malerei”,
Berlinische Galerie, Berlin, 17 März – 24 April
GRUPPENAUSSTELLUNGEN / GROUP EXHIBITIONS
1973 Forum junger Kunst, Kunsthalle Recklinghausen,
16. September - 21. Oktober
1977 Galerie Peccolo, Köln, Eröffnung 23. November,
Hermann Abrell, Axel Heibel, Horst Lerche, Jürgen Paatz, Günter Umberg
Centre d’ Art Plastique Contemporain de Bordeaux (CAPC)
und Neue Galerie - Sammlung Ludwig, Aachen
”Bilder ohne Bilder”, Rheinisches Landesmuseum, Bonn,
8. Dezember - 8. Januar
1979 "Malerei Schwarz - Malerei Weiß”, Künstlerhaus Hamburg,
22. September - 13. Oktober
”Schlaglichter - Eine Bestandsaufnahme aktueller Kunst im Rheinland”,
3
Rheinisches Landesmuseum, Bonn, 20. September - 4. November
1980 ”Olivier Thomé, Günter Umberg, UIrich WelImann”, Künstlerhaus Hamburg,
2. Mai - 16. Mai
1981 ”Papier”, Leopold-Hoesch Museum, Düren, 9. Mai - 19. Juli
1983 ”Nocturne”, Siegel Contemporary, New York, 13. September - 1. Oktober
”Egal, Hauptsache gut”, Rheinisches Landesmuseum, Bonn,
8. Mai - 19. Juni
1984 ”Radical Painting”, Williams College Museum of Art, Williamstown,
Massachusetts, 4. März - 22. April,
Raimund Girke, Marcia Hafif, Anders Knutsen, Joseph Marioni, Carmengloria Morales,
Olivier Mosset, Phil Sims, Howard Smith, Frederic Matys Thursz, Günter Umberg, Jerry Zeniuk
”Präsenz der Farbe - Radical Painting”, Verein für aktuelle Kunst,
Oberhausen, 17. August - 9. September,
Joseph Marioni, Olivier Mosset, Frederic Matys Thursz, Günter Umberg, Dieter Villinger
”Junge Kunst in deutschen Kunstvereinen, Kunstlandschaft BRD, Region Köln”,
Kunstverein Hamburg, 16. Juni - 28. Juli
1985 ”Im Mittelpunkt: Kunst - Junge Kunst aus Nordrhein-Westfalen”,
Westfälischer Kunstverein, Münster
”Malerei der Stille”, Galerie Dr. Luise Krohn, Badenweiler, 18. Oktober -
Anfang Dezember,
Joe Barnes, Antonio Calderara, Giorgio Griffa, Günter Umberg
1986 ”Nancy Haynes, Joseph Marioni, Gordon Moore, Günter Umberg, Michael Young”,
Lorence Monk Gallery, New York, 11. Januar - 8. Februar
”Gegenwart der Farbe - Radikale Malerei, Joseph Marioni, Günter Umberg,”
Galerie Anselm Dreher, Berlin, 8. Mai - 7. Juni
”Gegenwart der Farbe - Radikale Malerei, Joseph Marioni, Günter Umberg,”
Galerie Rupert Walser, München, 14. Mai - 28 Juni
”Painting and Sculpture Today”, Indianapolis Museum of Art, Indianapolis,
24. Juni - 24. August
”Radical Painting - Joseph Marioni, Olivier Mosset, Günter Umberg”,
Galerie Koppelmann, Köln, 29. August - 17. Oktober
”Von zwei Quadraten”, Wilhelm-Hack Museum, Ludwigshafen,
29. November - 18. Januar
1987 ”Maleri som Bild”, Galerie Nordenhake, Stockholm, Eröffnung 22. Januar,
Ola Billgren, Robert Ryman, Joseph Marioni, Phil Sims, Thornton Willis, Paul Osipow,
Alan Uglow, Günter Umberg
”The open Image” - A concurrent exhibition of German Art, Goethe Institute,
Khiva Gallery and San Francisco Art Institute, San Francisco,
25. Februar - 28. März,
Rolf Gunter Dienst, Ulrich Erben, Christiane Fuchs, Sabine Funke, Johannes Gecceli,
Raimund Girke, Thomas Kaminsky, Günter Umberg, Dieter Villinger
”Rigor”, John Good Gallery, New York, 19 Juni - 11. Juli
”Fünf Künstler aus Deutschland - Wolfgang Laib, Wolfgang Nestler, Serge
Spitzer, Günter Umberg, Franz Erhard Walther”, de Saisset Museum, Santa
Clara University, Santa Clara, 17. Oktober - 13. Dezember
1988 ”Radical Painting - Joseph Marioni, Erik Saxon, Günter Umberg, Ulrich Wellmann”,
Galerie L’A, Liège, 9. April - 5. Mai
"Peinture Radicale - Joseph Marioni, Ingo Meller, Olivier Mosset,
Günter Umberg, Ulrich Wellmann”, La Criée, Halle d'Art Contemporain, Rennes,
19. April - 21. Mai
”De Facto”, Charlottenborg, Kopenhagen (Kurator: Michael Hübl),
4
7. August - 4. September
”La Couleur Seule - L'Expérience du Monochrome”, Musée St. Pierre,
Art Contemporain, Lyon, 7. Oktober - 5. Dezember
1989 ”Gallery Artists”, Laure Genillard Gallery, London, 8. Juni - 1. Juli
Narcisse Tordoir, Lesley Foxcroft, Jürgen Albrecht, Günter Umberg, Alighiero Boetti, Perry Roberts
”Group Show”, Lorence Monk Gallery, New York, Juli
”Schwarz - Weiß”, Galerie Friebe, Lüdenscheid, Eröffnung 2. September
”Aus meiner Sicht - eine Ausstellung von Rolf Ricke”, Kölnischer Kunstverein,
Köln, 12. November - 7. Januar
1990 ”5th Anniversary”, Burnett Miller Gallery, Los Angeles, 23. Februar - 24. Mai
”Noli me tangere”, Musée Cantonal des Beaux-Arts, Sion, 8. April - 24. Juni
”Group Show - Wolfgang Laib, Ulrich Rückriem, Sarah Seager, Serge Spitzer,
Günter Umberg”, Galerie Lelong, New York (Kurator: Burnett Miller),
6. Juni - 27. Juli
”Le carré libéré”, La Collection Sybil Albers-Barrier, Espace de l'Art Concret,
Mouans-Sartoux, Eröffnung 29. September
”Ad Reinhardt, Yves Klein, Robert Ryman, Günter Umberg”,
S. Bitter-Larkin Gallery, New York, 13. Oktober - 24. November
”bridges”, Persons & Lindell Gallery, Helsinki, 14. Juni - 15. Juli,
Lauri Antilla, Alan Charlton, Kristjan Gudmundsson, Robert Mangold, John Mc Cracken
Ulrich Rückriem, Bernhard Kirschenbaum, Harvey Quaytman, Alan Uglow, Günter Umberg
”Minimal And...”, Gallery Yamaguchi, Osaka, 5. November - 22. November
”Takeover 2”, Fabian Carlsson Gallery, London, 22. November - 22. Dezember,
Tony Benn, Klaus vom Bruch, Ingo Günther, Cathy Sharp, Robert Therrien, Günter Umberg
”Acquisitions Recentes”, Galerie Pierre Huber, Genf, 8. Dezember - 26. Januar,
Alan Charlton, Peter Fischli & David Weiss, Peter Joseph, Imi Knoebel, Allan Mc Collum,
Ettore Spalletti, Günter Umberg
”Group Show”, Lorence-Monk Gallery, New York, Juli
”Geometrisk Abstraktion IX”, Konstruktiv Tendens, Stockholm,
Eröffnung 29. November
”Abstract Painters - Broto, Lavi Daniel, Helmut Dorner, Günter Umberg, Juan Uslé”,
L.A. Louver, Los Angeles, 1. Dezember - 29. Dezember
1991 ”Von der geistigen Kraft in der Kunst”, Städtische Galerie, Würzburg,
18. Januar- 17. März,
Joseph Albers, Lucio Fontana, Jochen Gerz, Yves Klein, Arnulf Rainer, Reiner Ruthenbeck,
Günter Umberg, Dorothee von Windheim
”Histoire d'oeil”, Musée d'art contemporain, Lyon, 18. April - 2. Juni
”voir et s’asseoir”, Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-Sartoux,
Mouans-Sartoux, 27. April - 15. September
”Group Exhibition”, Lorence-Monk Gallery, New York, Juli
”Joseph Marioni, Erik Saxon, Günter Umberg, Ulrich Wellmann”,
Kunstverein Arnsberg, 8. September - 13. Oktober
”Gaylen Gerber, Herbert Hamak, Adrian Schiess”, Laure Genillard Gallery,
London, 26. Oktober - 7. Dezember
”Schwerelos”, Große Orangerie Schloß Charlottenburg, Berlin
(Kurator: Jeannot Simmen), 9. November - 22. Januar
1992 ”Abstrakte Malerei zwischen Analyse und Synthese”, Galerie nächst St. Stephan,
Rosemarie Schwarzwälder, Wien, 25. Januar - 18. März
”Anselmo, Laib, Nauman, Umberg”, Galerie Miller Nordenhake,
Köln, Februar - März
”Alan Charlton, Wolfgang Laib, Alan Uglow, Günter Umberg”,
Burnett Miller Gallery, Los Angeles, 24. Januar - 7. März

”Mnemosyne”, Galerie Nordenhake, Stockholm, Eröffnung 12. März,
Miroslaw Balka, Alan Charlton, Robert Mangold, John Mc Cracken, Meuser, Monika Nyström,
Kirsten Ortwed, Håkan Rehnberg, Ulf Rollof, Günter Umberg
”Le regard libéré”, Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-Sartoux,
Mouans-Sartoux, 1. März - 28. Juni
”Kinder macht Neues”, Galerie Rolf Ricke, Köln, 13. Juni - 5. September
”Radikale Malerei - Adrian Schiess, Günter Umberg, Ulrich Wellmann”,
Kunstverein Braunschweig, 19. Juni - 20. September
”Dumb Painting”, Centraal Museum Utrecht, 27. Juni - 23. August,
Nan Groot Antink, Ian Davenport, Bernard Frize, Klaas Klosterboer, Steven Parrino,
Günter Umberg, Marthe Wéry, Peter Zegveld
”Une forme, une surface, un volume”, Galerie Gisèle Linder, Basel,
12. Juni - 26. September,
Roger Ackling, Robert Barry, Gottfried Honegger, Renée Levy, Jean Mauboulès, Ursula
Mumenthaler, Richard Tuttle, Günter Umberg, Ulrich Wellmann, Rémy Zaugg
”Painting”, Stark Gallery, New York, 16. September - 8. Oktober,
Perry Araeipour, Ruth Ann Friedenthal, Winston Roeth, Erik Saxon, Alan Uglow, Günter Umberg
”Das offene Bild - Aspekte der Moderne in Europa nach 1945”,
Westfälisches Landesmuseum, Münster, 15. November - 7. Februar
”face à face”, Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-Sartoux,
Mouans-Sartoux, 5. Dezember - 7. März
1993 ”Future Perfect”, Hochschule für Angewandte Kunst, Heiligenkreuzer Hof,
Wien (Kurator: Dan Cameron), 7. April - 15. Mai
”Marc Angeli, Raimund Girke, Freddie Lerche, Joseph Marioni, Olivier Mosset,
Günter Umberg”, Espace Contemporain, Sion, 3. Juli - 31. Oktober
”Gegenbilder”, Lamberti-Kirche, Münster (Kurator: Eberhard Lüdke),
22. August - 31. Oktober,
Stephan Balkenhol, Marlene Dumas, Dieter Kiessling, Johannes Muggenthaler, Norbert
Radermacher, Günter Umberg
”Supervision”, Räume für neue Kunst - Rolf Hengesbach, Wuppertal,
12. September - 23. Oktober (Kuratoren: Günter Umberg und Rolf Hengesbach),
Jo Baer, Olle Bærtling, Helmut Federle, Mary Heilmann, Yves Klein, Olivier Mosset, Walter
Oberholzer, Steven Parrino, David Reed, Winston Roeth, Günter Umberg, Michael Venezia
”Le Jardin de la Vierge”, Anciens Etablissements Old England, Brüssel,
(Kurator. Laurent Jacob), 11. September - 17. Oktober
”Metallic Work”, Galerie Yamaguchi, Osaka
1994 ”Aspekte/Tendenzen”, Städtische Galerie Würzburg, Würzburg, 12. Februar – 10. April
”Stephan Baumkötter, Adrian Schiess, Günter Umberg”, Kunstraum G7,
Mannheim, 25. Februar - 26. März
Laure Genillard Gallery, London, presenta ”Appearances”, Massimo Minini,
Brescia, Eröffnung 19. März,
Jürgen Albrecht, Tania Kovats, Günter Umberg, Craig Wood
”Wandstücke III”, Galerie Bob van Orsouw, Zürich, 26. März - 14. Mai,
John Armleder, Jean-Marc Bustamente, P.A. Ferrand, Herbert Hamak, Imi Knoebel, Matthew
Mc Caslin, Haim Steinbach, Günter Umberg
”Katarina Andersson, Winston Roeth, Erik Saxon, Phil Sims, Günter Umberg”,
Ars Nova Galleri, Göteborg, 16. April - 15. Mai,
”Günter Umberg, Perry Roberts”, Patrick de Brock, Knocke, 21. Mai - 3. Juli
"Jan Henle, Karin Sander, Adrian Schiess, Günter Umberg”, Stark Gallery,
New York, 11. Mai - 4.Juni
”Cercle Scelsi - esposizione: Phil Sims, Günter Umberg, Ulrich Wellmann”,

Palazzo dei Priori, Perugia, 29. April - 8. Mai
”Herr Schleiermachers Sista Dröm”, Galerie Nordenhake, Stockholm,
Eröffnung 14. Mai
”Aura - Die Realität des Kunstwerks zwischen Autonomie, Reproduktion und
Kontext”, Wiener Secession, Wien (Kurator: Markus Brüderlin), 28.Juni - 16. Oktober,
Heinrich Dunst, Hans-Peter Feldmann, Katharina Fritsch, Sherrie Levine, Allan Mc Collum,
Thomas Ruff, Claude Rutault, Karin Sander, Günter Umberg, Peter Zimmermann
1995 ”Günter Umberg, Gerrit Rietveld, Michael Venezia”, De Zonnehof, Amersfoort,
6. Februar - 19. März
”Quarters”, Bravin Post Lee, New York, 9. Februar - 18. März,
Paul de Reus, Anya Gallaccio, Jennifer Steinkamp, Günter Umberg
”The Mind has a thousand Eyes”, Burnett Miller Gallery, Los Angeles
Eröffnung 11. Februar,
Miroslaw Balka, Antony Gormley, Nancy Rubins, Günter Umberg
”Black + White I”, Galerie Reckermann, Köln, 15. September - 5. November
”Jürgen Albrecht, Herbert Hamak, Günter Umberg”, Laure Genillard Gallery,
London, 27. Oktober - 2. Dezember
1996 ”Squares or Lines”, Art + Public, Genf, 18. Januar - 24. Februar
”Monochromie Geometrie - Alan Charlton, Helmut Federle, Imi Knoebel,
Joseph Marioni, Alan Uglow, Günter Umberg”, Sammlung Goetz, München,
22. Januar - 21. Juni
”Adrian Schiess - Günter Umberg”, Espace Frac, Dijon, 15. März - 15. Mai
”Federle, Ferrand, Marioni, Umberg”, Fact Ausstellungsraum, Therwil,
20. April - 29. Juni
”Mark Rothko, Adrian Schiess, Phil Sims, Günter Umberg, Ulrich Wellmann”,
Galleria Nazionale dell’ Umbria, Perugia, 25. Mai - 28. Juli
”Mostly Monochrome”, Green on Red Gallery, Dublin
”Form als Ziel mündet immer im Formalismus”, Galerie Rolf Ricke, Köln,
7. Juni - 10. August
”Le Voyage Extraordinaire”, Musée Art Contemporain, Lyon,
15. November - 14. Juli 1997
1997 ”Helmut Federle, Mark Grotjahr, Ingo Meller, Günter Umberg”,
Antony Meier Fine Arts, San Francisco, 16.Januar - 15. Februar
”Color and Paper, von Farben und Papieren”, Galerie nächst St. Stephan,
Rosemarie Schwarzwälder, Wien, 9. April - 10. Mai
”Wetterleuchten”, concue par Günter Umberg, Galerie Evelyne Canus,
La colle-sur-Loup, 27. Juni - 20. September
Laure Genillard, ”Une sélection et une collection”, Galerie de l’Ancien Collège,
Châtellerault, 28. Juni - 30. August
”J’aime toutes les couleurs parce que mon âme est obscure”,
Espace d’art contemporain Agi Schöningh, Demigny, 12. Juli - 31. August
”Licht Raum ... Schwarz”, Kunsthaus Palais Thurn und Taxis, Bregenz,
8. November - 7. Dezember
Ford Beckman, Antonio Catelani, Manfred Egender, Jonathan Lasker, Günter Umberg
”Jahresgaben 1972-1997, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach,
7. Dezember - 22. Februar
1998 ”Sensation der Farbe”, Galerie Mark Müller, Zürich, 10. Januar - 21. Februar
”Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit”, Secession, Wien, 3. April - 21. Juni
”Jahresmuseum1998”, Kunsthaus Mürzzuschlag, 27. Juni - Ende Februar
”Taiteen Vaspans”, Wienin Sesessioni 100 vuotta, Helsingfors stads Konstmuseum,
Helsinki, 14. Oktober - 28. Februar

”The Erotic Sublime”, Galerie Thaddaeus Ropac, Salzburg, Sommer 1998
”beyond the surface”, Gallery Yamaguchi, Osaka, 19. Oktober - 14. November,
Akio Igarashi, Yoko Sawai, Andreas Karl Schulze, Günter Umberg
”Small works”, Green on Red Gallery, Dublin, 9.Dezember - 30. Januar
1999 ”Material Issues: Recent gifts from the collection of Katherine and James Gentry”,
San José Museum of Art, San José, 28. Februar - 2. Mai
”Zoom”, Ansichten zur deutschen Gegenwartskunst, Sammlung Landesbank Baden-
Württemberg, Galerie der Stadt Stuttgart, 20. Mai - 27. Juni
”special offer” (Kurator Rolf Ricke), Kasseler Kunstverein, Kassel, 13. März - 11. April
”abstract”, Eine Definition abstrakter Kunst an der Schwelle des neuen Milleniums
in der Max-Gandolph-Bibliothek, Galerie Thaddaeus Rapac, Salzburg,
24. Juli - 29. August
”abstract”, Galerie Evelyne Canus, Paris, 4. November - 15. Januar
Elisabeth Vary, Günter Umberg, Gottfried Honegger, Dominique Figarella, Cedric Teisseire, Keith Sonnier
2000 ”Voici”, 100 ans d´art contemporain, Palais des Beaux- Art de Bruxelles, Brüssel,
23. November - 28. Januar
2001 ”The very last”, Galerie Gabriele Rivet, Köln, 10. Februar - 12. April
”Degrees of seperation”, Jensen Gallery, Auckland, 20. Februar – 20.April
Imi Knoebel, Callum Innes, Karin Sander, Helmut Federle, Stephan Bambury, Günter Umberg
”Materia- Niente”, Fondazione Bevilacqua La Masa, Venedig, 26. April - 28. Mai
”Delicious” (curated by Rolf Ricke), Roger Smith Gallery, New York, 5. Juli – 15. August.
Elizabeth Cooper, Pia Fries, Amy Green, Maria Magdalena Z´Graggen, Ingo Meller, Carl Ostendarp, Steven Hull, Günter
Umberg.
”Delicious”, Galerie Rolf Ricke, Köln, 13. Juli – 7. September.
Elizabeth Cooper, Pia Fries, Amy Green, Maria Magdalena Z´Graggen, Ingo Meller, Carl Ostendarp, Steven Hull, Günter
Umberg.
2002 ”Early 80s and now – Stephen Bambury, Helmut Federle, Imi Knoebel, Gerhard Merz, Günter Umberg”,
Galerie Nächst St. Stephan Rosemarie Schwarzwälder, Wien, 23. November - 2. Februar.
”Fifteen years of painting”, Stark Gallery, New York, NY 29. November - 22. Dezember.
”Künstlerräume/ Sammlerräume”, Kunstverein St. Gallen Kunstmuseeum, 30. November – 10. Februar.
”à fur et à mesure”, Espace de l´Art Concret, Mouans-Sartoux.
”Günter Umberg, Elisabeth Vary”, Galerie Krohn, Badenweiler, 23. März - 14. Mai.
”Mesure Demesure”, Galeries Poirel, Nancy, 22. Mai - 28. Juni.
”Abstract”, Galerie Evelyn Canus, Basel, 25. Mai - 29. Juni.
”Colour – A life of its own”, Mücsarnok, Kunsthalle Budapest, 28. Mai - 20. August.
”Einfach Kunst, Sammlung Rolf Ricke”, Neues Museum Nürnberg, 6. Juni - 25. August.
”Kein Ort, nirgends”, Kunstverein Freiburg e.V., Freiburg, 28. Juni - 25. August.
Heike Kati Barath, Knut Eckstein, Zilla Lautenegger, Hellen van Meene, Guillaume Pinard, Günter Umberg, Alexandra Vogt.
”Präsenz der Farbe”, Galerie am See, Zug, Schweiz, 20. Juli - 20. September.
Rudolf de Crignis, Marcia Hafif, Phil Sims, Günter Umberg, Peter Willen, Franziska Zumbach
”Multiples objets de désir”, Acquisitions 2001 du fonds national d´art contemporain, Musée des Beaux-Arts de
Nantes, 6. Juli - 30. September
”Points of Orientation” Painting/Object 4th Millenium B.C. - 2002 A.D., Jensen Gallery, Auckland, New
Zealand, 23. Juli - 13. September.
Stephen Bambury, Helmut Federle, Callum Innes, Imi Knoebel, Tony Lane, Jude Rae, Günter Umberg.
”Waschsalon”, der Stoff aus dem die Bilder sind, eine Ausstellung mit Christoph Rütimann, Aargauer
Kunsthaus, Aarau, 31. August - 3. November.
”Das Museum, die Sammlung, der Direktor und seine Liebschaften”, die Neupräsentation der Sammlung,
Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 13. September 2002 - 16. März 2003
”Dal Colore Al Segno”, Kurator Giorgio Verzotti, A arte Studio Invernizzi, Milano, 4. Oktober - 3. Dezember
Gianni Asdrubali, Alan Charlton, Helmut Dorner, Helmut Federle, Bernard Frize, Pino Pinelli, Günter Umberg
”Carlo Invernizzi, Natura Naturans”, Palazzo Trivulzio, Melzo, Italien, 14. Dezember 2002 - 20. Januar 2003

2003 ”Süddeutsche Grammatik, Malerei Zwei”, E-Werk, Hallen für Kunst, Freiburg 05. April - 04. Mai
”schokolade, was denn sonst. Sammlung Rolf Ricke” Kunstraum Innsbruck, Innsbruck, 26. April - 21. Juni
”Farben”, Jensen Gallery, Auckland, New Zealand, Eröffnung 19. August 2003
John Armleder, Stephen Bambury, Helmut Federle, Bernard Frize, Callum Innes, Martina Klein, Imi Knoebel, Maria Lalic,
Leigh Martin, Winston Roth, Jim Speers, Günter Umberg, Elizabeth Vary.
”Perpetuum Mobile - 40 Jahre Galerie Rolf Ricke”, Köln, 13. September – 23. Oktober.
2004 ”Pas de Turbulences” invitation à .... Galerie Rolf Ricke, Galerie les Filles du Calvaire, Bruxelles, 18. März –
08. Mai
El”izabeth Cooper, Steven Parrino, Günter Umberg, Birgit Werres.
” There´s joy in repetition”, Jensen Gallery, Auckland, New Zealand, Eröffnung 27. April 2004
Carl Andre, Stephen Bambury, Helmut Federle, Ann Hamilton, Callum Innes, Imi Knoebel, Leigh Martin, Robin Neate, Tony
Oursler, Jude Rae, Karin Sander, Jim Speers, Günter Umberg
”Bilder der Malerei”, Galerie Mark Müller, Zürich, 05. Juni – 24. Juli
”C6 H10 O5” works on paper, Jensen Gallery, Auckland, New Zealand, Eröffnung 10. August 2004
Stephen Bambury, Callum Innes , Imi Knoebel, Maria Lalic, Jude Rae, Günter Umberg.
”pour un art concret Konkrete Kunst” Schenkung Albers-Honegger, Espace de l’art Concret Donation
Albers-Honegger, Mouans-Sartoux, Frankreich
”Neuerwerbungen Zeitgenössischer Kunst 1995 - 2004” Malerei und Skulptur seit 1960, Staatliche
Kunsthalle Karlsruhe, Karlsruhe, 2 Oktober- 14 November
”still mapping the moon” Perspektiven Zeitgenössischer Malerei, Kunstmuseum, Bonn, 16 September – 14
November
2005 ”What´s New Pussycat”, Neuerwerbungen und Sammlung Ströher, MMK Museum für Moderne Kunst
Frankfurt Am Main, 19 März – 31 Juli

AUSSTELLUNGEN KURATIERT VON GÜNTER UMBERG
EXHIBITIONS CURATED BY GÜNTER UMBERG

Raum für Malerei, Köln, 1982-88
Joseph Marioni - 14. Oktober - 27. November 1982
Phil Sims - 8. Dezember - 29. Januar 1983
Ulrich Wellmann - 9. Februar - 19. März 1983
Eva-Maria Schön - 30. März - 7. Mai 1983
Raimund Girke - 11. Mai - 18. Juni 1983
Dieter Villinger - 22. Juni - 30. Juli 1983
Olivier Mosset - 12. Oktober - 26. November 1983
Günter Tuzina - 7. Dezember - 29. Januar 1984
Marcia Hafif - 8. Februar - 24. März 1984
Brice Marden - 2. Mai - 16. Juni 1984
Alan Uglow - 20. Juni - 28. Juli 1984
Frederic Matys Thursz - 3. Oktober - 10. November 1984
Joseph Marioni - 14. November - 16. Januar 1985
Christiane Fuchs - 23. Januar - 9. März 1985
Dieter Villinger - 3. April - 18. Mai 1985
Ingo Meller - 11. September - 26. Oktober 1985
Gotthard Graubner - 6. November - 21. Dezember 1985
Joseph Albers / Adolf Fleischmann - 22. Januar - 1. März 1986
Olle Bærtling - 5. März - 12. April 1986
Robert Ryman - 30. April - 5. Juli 1986
Keith Sonnier - 10. September - 25. Oktober 1986
Alan Uglow - 5. November - 20. Dezember 1986

Helmut Dorner - 14. Januar - 28. Februar 1987
Edgar Gutbub - 25. März - 16. Mai 1987
Erik Saxon - 27. Mai - 25. Juli 1987
Ron Martin - 21. Oktober - 19. Dezember 1987
Bülent Evren - 13. Januar - 5. März 1988
AUSSTELLUNGEN KURATIERT VON GÜNTER UMBERG
EXHIBITIONS CURATED BY GÜNTER UMBERG
1993 ”Supervision”, Jo Baer, Olle Bærtling, Helmut Federle, Mary Heilmann, Yves Klein,
Olivier Mosset, Walter Obholzer, Steven Parrino, David Reed, Winston Roeth,
Günter Umberg, Michael Venezia, (Ausstellungskonzeption: Günter Umberg und
Rolf Hengesbach), Räume für neue Kunst, Rolf Hengesbach, Wuppertal,
12. September - 23. Oktober
1996 ”Devant et derrière la lumière”, sur une idée de Sybil Albers-Barrier, Günter Umberg
face à Jürgen Albrecht, Larry Bell, Dan Flavin, Christian Herdeg, Anne-Marie Jugnet,
Joseph Kosuth, Mario Merz, François Morellet, Gerwald Rockenschaub, Vassilakis Takis,
James Turrell, Michel Verjux
Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-Sartoux, Mouans-Sartoux, 23. März - 25. August
1997 ”Wetterleuchten”, Mary Heilmann, Adrian Schiess, Carl Ostendarp, Yves Klein,
Elisabeth Vary, Fabian Marcaccio, Steven Parrino, Jo Baer, Günter Umberg, David Reed,
Cécile Bart, Håkan Rehnberg, Donald Judd, Olivier Mosset, Keith Sonnier, Bernard Frize,
Galerie Evelyne Canus, La Colle-sur-Loup, 27. Juni - 20. September
1998 ”Günter Umberg - En schrijdt behoedzaam voort van de hemel doorheen de
wereld naar de hel!”, Günter Umberg met Bernard Frize, Olivier Mosset, Jo Baer,
Fabian Marcaccio, Marthe Wéry, David Reed, Helmut Federle, Carl Ostendarp,
Elisabeth Vary, Mary Heilmann, Keith Sonnier, Robert Zandvliet, met vaste collectie
Museum Dhondt-Dhaenens, Valérius de Saedeleer, James Ensor, Gustave de Smet,
Albijn van de Abeele, Gustave van de Woestijne, Rik Wouters, Léon Spillaert, Frits
van den Berghe, Hubert Malfait, Constant Permeke, Emile Claus, Henri-Victor Wolvens,
George Minne
Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle, 8. Februar - 22. März
1999 ”Der Künstler als Kurator - Günter Umberg, ...und wandelt mit bedächt’ger Schnelle
vom Himmel durch die Welt zur Hölle.” Mit ausgewählten Werken von Andy Warhol,
Yves Klein, Jo Baer, Bernard Frize, John McCracken, Ernst Caramelle, Olivier Mosset,
Jessica Stockholder, Georgia O’Keeffe, Helmut Federle, Dadamaino, Gerwald Rockenschaub,
Robert Ryman, John Wesley
Galerie nächst St. Stephan, Rosemarie Schwarzwälder, Wien, 22. September - 31. Oktober
2000 ”Günter Umberg - Body of Painting”, - Günter Umberg mit Bildern aus Kölner Sammlungen,
Jessica Stockholder, Jo Baer, John Wesley, Helmut Federle, Gerhard Richter, Bernard Frize,
Piero Manzoni, Yves Klein, Oskar Kokoschka, Andy Warhol, Robert Ryman, David Reed,
Ingrid Calame, Sigmar Polke, Jasper Johns, Richard Artschwager, Dan Flavin,
Hans Hofmann, Elsworth Kelly, Rosemarie Trockel
Museum Ludwig Köln, Köln, 21.Juli - 17. September
2004 ”Das Museum, die Sammlung, der Direktor und seine Liebschaften”, die Neupräsentation der Sammlung,
Für den großen Dreiecksaal der zweiten Ebene wurden Konzeption und Auswahl der Werke aus der
Sammlung des Museums für Moderne Kunst von Günter Umberg vorgenommen.
Franz Gertsch, Fabian Marcaccio, Richard Artschwager, Günter Umberg, Gerhard Richter,, Yves Klein,
Vija Celmins, Robert Ryman, Bernard Frize, Roy Lichtenstein, Blinky Palermo, Markus Raetz, Andreas
Slominski,. Im Behältnis: Rosemarie Trockel, Blinky Palermo, Jasper Johns, Rémy Zaugg, Luc Tuymans,

Anton Henning, Jean-Frédéric Schnyder, Piero Manzoni, Kenneth Noland, James Rosenquist, Alighiero
Boetti, Morris Louis.
Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main, 13. September 2002 – 16. März 2003.
2003 ”Perpetuum Mobile - 40 Jahre Galerie Rolf Ricke”, Köln, 13. September – 23. Oktober.
2005 ”What´s New Pussycat”, Neuerwerbungen und Sammlung Ströher, MMK Museum für Moderne Kunst
Frankfurt Am Main, 19 März – 31 Juli
Für den großen Dreiecksaal der zweiten Ebene wurden Raumkonzeption und Auswahl der Werke aus der
Sammlung des Museums für Moderne Kunst unter dem Titel ”Hard-On”
von Günter Umberg vorgenommen.
Noritoshi Hirakawa, Dirk Skreber, Gerhard Richter, Elaine Sturtevant, David Reed, Thomas Rentmeister,
Bernard Frize, Wilhelm Sasnal, Jonathan Monk, Francis Alys, Roy Lichtenstein, Ceal Floyer, Steven
Parrino, Andreas Slominski, Günter Umberg, Tony Tasset,
GÜNTER UMBERG - STATEMENTS
1973 ”Forum Junger Kunst”, Ausst.kat. Kunsthalle Recklinghausen.
1977 Galerie Peccolo, Köln, Broschüre.
”Bilder ohne Bilder”, Ausst.kat. Rheinisches Landesmuseum, Bonn, S. 112.1980”Thomé, Umberg,
Wellmann”, Ausst.kat. Künstlerhaus Hamburg, o. Pag.
1984 ”Junge Kunst in deutschen Kunstvereinen, Kunstlandschaft BRD, Region Köln”,
Ausst.kat. Kunstverein Hamburg, S. 144 f.
”Maler malen auf Litfaßsäulen”, Kunstraum Fuhrwerkswaage Köln, (Statement
von Günter Umberg auf der Litfaßsäule: Die Abwesenheit von Malerei?).
”Radical Painting”, Ausst.kat. WiIIiams College Museum of Art, Williamstown,
Massachusetts, S. 43.
sich ausrichten, Günter Umberg Maler, Raum für Malerei, Köln, Karte.
1986 Joseph Marioni/Günter Umberg: Outside the Cartouche - Zur Frage des Betrachters
in der radikalen Malerei, München (Deutsch/Englisch).
1988”La Couleur Seule - L’Expérience du Monochrome”, Ausst.kat. Musée St. Pierre,
Art Contemporain, Lyon, S.229.
1990 Rolf Ricke, (Hg. Marianne Stockebrand), Köln, S.183.
1991 ”Schwerelos”, Ausst.kat. Große Orangerie, Schloß Charlottenburg, Berlin, S. 212.
1992 ”Kinder! macht Neues”, Ausst.kat. Galerie Rolf Ricke, Köln, o. Pag.
”Le regard libéré”, Ausst.kat. Espace d’Art Concret, Mouans-Sartoux, o. Pag.
1994 ”19 Räume”, Hg. Kölnischer Kunstverein, Köln, S.14-15.
”Die Erste Sammlung, von 1988-1994, Positionen aktueller Kunst”, Ausst.kat. Die Erste
Sammlung, Wien, S.55.
1995 Rosemarie Schwarzwälder: Klares Programm, Galerie-Arbeit heute, Brief von Günter Umberg,
Klagenfurt, S. 92-93.
2002 ”Lieber Rolf...”, in Ausst.kat ”Einfach Kunst- Sammlung Rolf Ricke” Neues Museum, Staatliches Museum
für Kunst und Design, Nürnberg S.175.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Pressemitteilungen:
13.06.2007
Einladung zur Art 38 Basel 2007


Weitere Publikationen:

GESPRÄCHE / INTERVIEWS
1989 Reinhard Ermen / Günter Umberg: Metaphysics is dead. Materialien zweier Gespräche, in:
Günter Umberg (Hg. Hannelore Kersting), Köln (Deutsch/Englisch).
Günter Umberg: Ich male Tafelbilder. Ein Gespräch mit Reinhard Ermen, in: Kunstforum
International, Köln, Juni, Bd. 101, S. 332 - 338.
1990 Günter Umberg / Walter Vitt: Raum für Malerei, in: NIKE, Neue Kunst in Europa, München,
März/April, S. 20f.
1992 Gespräche zwischen Günter Umberg und Rolf Hengesbach am 28.6. und 1.7. 1992, in:
Ausst.kat. ”Günter Umberg”, Museum moderner Kunst Landkreis Cuxhaven, Otterndorf, S. 7-25

und in: Ausst.kat. ”Das offene Bild - Aspekte der Moderne in Europa nach 1945”, Westfälisches
Landesmuseum, Münster, S. 270-271.
1994 Erik van der Heeg / Sven-Olov Wallenstein/Günter Umberg: Pigment och process, in:
Material, Nr. 3(19), Stockholm, S. 7.
Günter Umberg im Gespräch mit Markus Brüderlin, Künstlerportrait nach einem Konzept von
Peter Kogler und Museum in progress, Museum in progress, September 1994, Wien, Video 45 min.
1996 Rolf Hengesbach / Günter Umberg: Auszug aus Gesprächen - Mai, Juni, Juli 1992, in:
Ausst.kat. ”Monochromie Geometrie”, Sammlung Goetz, München, S. 88-100.
(Deutsch/Englisch).
1997 Peter Nisbet / Günter Umberg: Getting Closer to Painting, in: Ausst.kat. ”Günter Umberg”,
Busch-Reisinger Museum, Harvard University Art Museums, Cambridge, S. 5-10.
1998 Karen et Jörg van den Berg: Du tableau au spectateur, entretien avec Günter Umberg, in:
Pratiques, École régionale des beaux-arts de Rennes, Printemps 1998, Rennes, S. 102-113.
Peter Nisbet / Günter Umberg: Getting Closer to Painting, in: Ausst.kat. ”Günter Umberg
- En schrijdt behoedzaam voort van de hemel doorheen de wereld naar de hel !”,
Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle, S. 22-39 (Niederländisch/Englisch).
2000 Amine Haase / Günter Umberg: ”Körper der Malerei”, in: Kölner Stadt Anzeiger, 17. Juli.
2004 Jan Thorn-Prikker im Gespräch mit Günter Umberg, Auszug eines Gespräches anlässlich der Art
Unlimited 2004, Art 35 Basel Hrsg. Galerie Nächst St. Stephan, Rosemarie Schwarzwälder, Wien
MONOGRAPHISCHE BÜCHER UND KATALOGE
MONOGRAPHIC BOOKS AND CATALOGUES
1979 Günter Umberg, Galleria Peccolo, Livorno 1979, Hg. Galleria Peccolo;
mit einem Beitrag von Filiberto Menna (Italienisch/Deutsch).
1985 Günter Umberg, Städtische Galerie im Städel, Frankfurt 1985, Hg. Klaus Gallwitz;
mit Beiträgen von Hannelore Kersting und Joseph Marioni.
Günter Umberg, Hg. Hannelore Kersting;
mit Beiträgen von Reinhard Ermen und Günter Umberg, Ann Gibson, Hannelore Kersting,
1989 Henry Staten (Deutsch/Englisch).
Verlag der Buchhandlung Walther König, Köln 1989.
1990 Günter Umberg, Galerij S65, Aalst 1990, Hg. A.M. Hoviele;
mit einem Beitrag von Ann Gibson (Englisch/Niederländisch).
Günter Umberg, Westfälischer Kunstverein, Münster 1990, Hg. Friedrich Meschede;
mit Beiträgen von Friedrich Meschede, Joseph Marioni und Günter Umberg (Deutsch/Englisch).
1991 Günter Umberg, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, Baden-Baden 1991, Hg. Jochen Poetter;
mit Beiträgen von Rolf Hengesbach, Richard Hoppe-Sailer und Jochen Poetter (Deutsch/Englisch).
1992 Günter Umberg, Museum moderner Kunst Landkreis Cuxhaven, Otterndorf 1992,
Hg. Landkreis Cuxhaven, der Oberstadtdirektor;
mit Beiträgen von Ulrike Schuck, Rolf Hengesbach und Günter Umberg.
1993 Günter Umberg, Arbeiten auf Papier 1973-76, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach 1993,
Hg. Städtisches Museum Abteiberg;
mit einem Beitrag von Hannelore Kersting (Deutsch/Englisch).
1994 Günter Umberg - Raum für Malerei, Hg. Nicola von Velsen

mit Beiträgen von Nicola von Velsen, Eva Schmidt und Friedrich Meschede (Deutsch/Englisch).
Cantz Verlag, Ostfildern bei Stuttgart, 1994
1996 Devant et derrière la lumière, Günter Umberg face à.... , Espace de l’Art Concret, Château de Mouans-
Sartoux, Mouans-Sartoux 1996, Hg. Espace de l’Art Concret;
mit Beiträgen von Christian Besson und Odile Biec (Französisch/Deutsch).
1997 Günter Umberg, A arte Studio Invernizzi, Milano 1997, Hg. A arte Studio Invernizzi;
mit Beiträgen von Michael Engelhard, Carlo Invernizzi und Giovanni Maria Accame (Italienisch/Deutsch).
Günter Umberg, Busch-Reisinger Museum, Cambridge 1997, Hg. Harvard University Art Museums;
mit Beiträgen von Peter Nisbet und Günter Umberg.
1998 Günter Umberg - En schrijdt behoedzaam voort van de hemel doorheen de wereld naar de hel!
Günter Umberg met... , Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle 1998, Hg. Museum Dhondt-Dhaenens;
mit Beiträgen von Luk Lambrecht, Peter Nisbet und Günter Umberg (Niederländisch/Englisch).
1999 Günter Umberg, Elisabeth Vary, Palazzo Municipale, Morterone 1999,
Hg. Comune di Morterone, Associacione Culturale Amici di Morterone;
mit Beiträgen von Claudio Cerritelli und Carlo Invernizzi (Italienisch/Deutsch).
2000 Günter Umberg - Body of Painting, Günter Umberg mit Bildern aus Kölner Sammlungen,
Museum Ludwig Köln, Köln 2000, Hg. Museum Ludwig Köln;
mit Beiträgen von Jochen Poetter und Evelyn Weiss (Deutsch/Englisch).
Hatje-Cantz Verlag, Ostfildern bei Stuttgart.
Günter Umberg - Booklet 3, Hg. A arte Studio Invernizzi, Mailand 2000,
mit einem Beitrag von Carlo Invernizzi. (Italienisch/Englisch)
2001 Günter Umberg – Hg. A arte Studio Invernizzi, Mailand 2001,
mit einem Beitrag von Martina Corgnati, (Italienisch/Deutsch).
2004 Günter Umberg – Hg. A arte Studio Invernizzi, Mailand 2004,
mit Beiträgen von Massimo Donà und Günter Umberg, (Italienisch/Deutsch/Englisch).
AUFSÄTZE / ESSAYS
1976 Ackermann, Oscar: Zu den Arbeiten von Günter Umberg, in: Ausst.kat. Amis, CAPC, Bordeaux
und Neue Galerie - Sammlung Ludwig, Aachen, o. Pag. (Französisch/Deutsch).
1977 Menna, Filiberto: Günter Umberg, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Galleria Peccolo, Livorno, o. Pag.
1979 Wienert, Marianne: Die ‘stille’ Kunst - Eine Herausforderung an den Betrachter, in: Ausst.kat.
”Schlaglichte”, Rheinisches Landesmuseum, Bonn, S. 34 f.
1984 Camphausen, Helmut: Günter Umberg. Illustrations monochromes, in: Artistes, Paris, No. 21, S. 46-50.
Haase, Amine: Essay, in: Ausst.kat. Präsenz der Farbe - Radical Painting, Verein für Aktuelle
Kunst, Oberhausen, S. 6-9.
Wei, Lilly: Essay, in: Ausst.kat. Radical Painting, Williams College Museum of Art, Williamstown,
Massachusetts, S. 9-17.
Wei, Lilly: Radical Painting, in: Artistes, Paris, Hors Série N° 1, Juni, S. 90-94.
1985 Bleyl, Matthias: Farbe bekennen. Für eine essentielle Malerei, in: NIKE, Neue Kunst in Europa,
München, Nr. 8, Mai/Juni/Juli, S. 22 f.
Haase, Amine: Das Sehen von Farbe - Das Erleben von Malerei, in: Kunst-Bulletin, Bern,
Nr. 7/8, S. 20-24.

Kersting, Hannelore: Malerei als gemalte Farbe, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Thema Farbe
Städtische Galerie im Städel, Frankfurt, S. 9-21.
Marioni, Joseph: Gegenwärtig-Sein, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Thema Farbe, Städtische
Galerie im Städel, Frankfurt, S. 31-43.
Sauerbier, S. Dietrich: Über Farbe - Über Malerei, in: K-Kunstzeitschrift, Hannover, März, S. 88-91.
1986 Camphausen, Helmut: Die Malerei Günter Umbergs unter besonderer Berücksichtigung der
Materialität von Farbe, Bonn, Magisterarbeit.
Ermen, Reinhard: Der subjektive Faktor. Ein Portrait des Sammlers Per Mattson, in: NIKE,
Neue Kunst in Europa, München, Nr. 13, Mai/Juni, S. 14f.
Gibson, Ann: Dealing with Desire. The Painting of Thomas Schindler and Günter Umberg,
in: Arts Magazine, New York, Oktober, S. 30-35.
Hübl, Michael: Die neue Liebe zur Geometrie, in: Kunstforum International, Köln, Bd. 86,
November/Dezember, S. 145-181.
1987 Ermen, Reinhard: Günter Umbergs Raum für Malerei. Fortsetzung der Theorie mit anderen
Mitteln, in: Kunst Köln, Köln, 1/87, S. 34-37.
Haase, Amine (Hg.): Malerei - Radikale Malerei, in: Kunstforum International, Köln, Bd. 88,
März/April, S. 80ff.
Haase, Amine: Die Wege der Künste, in: Veranst.kat. Rheinisches Musikfest Köln 1987,
(Hg. Westdeutscher Rundfunk), Köln, S. 54-60.
Kersting, Hannelore: Günter Umberg. Umgang mit Farbe, in: Kunstforum International, Köln,
Bd. 88, März/April, S. 142-149.
1988 Besset, Maurice: Notes sur la Préparation de l'Exposition, in: Ausst.kat. La Couleur Seule -
L’Expérience du Monochrome, Musée St. Pierre, Art Contemporain, Lyon, S. 10-13.
Bleyl, Matthias: Günter Umberg, in: Essentielle Malerei in Deutschland. Wege zur Kunst nach
1945, Nürnberg, S. 159-163.
Debanterlé, René: La Peinture Radicale, in: Art et Culture, Brüssel, April, S.12.
Debanterlé, René: Radical Painting. Une Condition de la Peinture, in: Artefactum, Antwerpen,
24/88, S. 18-21.
Haase, Amine: La Couleur pense, in: Ausst.kat. Marioni, Meller, Mosset, Umberg, Wellmann -
Peinture Radical”, La Criée, Halle d'Art Contemporain, Rennes, o. Pag.
Hübl, Michael: De facto, in: Ausst.kat. De Facto, Charlottenborg, Kopenhagen, S. 9-22.
Hübl, Michael: Günter Umberg, in: Ausst.kat. De Facto” Charlottenborg, Kopenhagen, S. 84-87.
Jorissen, H. Dieter: Wenn schwarzes Pigment zum Farbkörper wird, in: Aluminium, Düsseldorf,
Ausgabe 11, S. 110f.
Saxon, Erik: Polar Extremes, in: Appearances, New York, No. 14, S. 60-64.
1989 Gibson, Ann: Günter Umberg: Exceeding the Aura, Returning the Body, in: Günter Umberg,
(Hg. Hannelore Kersting), Köln, S. 39-48 (Deutsch/Englisch).
Hafif, Marcia: True Colours, in: Art in Amerika, New York, Juni, S. 128-139 und 193.
Kersting, Hannelore: Malerei zwischen Sinnlichkeit und Analyse, in: Günter Umberg, (Hg. Hannelore
Kersting), Köln, S. 11-26 (Deutsch/Englisch).
Staten, Henry: Deconstructing Figurality: on ”Radical Painting”, in: Günter Umberg, (Hg. Hannelore
Kersting), Köln, S. 83-105 (Deutsch/Englisch).
1990 Gibson, Ann: Dealing with Desire. The Painting of Günter Umberg, in: Ausst.kat. Günter Umberg,
Galerij S65, Aalst, S. 3-20 (Englisch/Flämisch).
Hübl, Michael: Fluchtpunkt Farbfeld?, in: Kunstforum International, Köln, Bd. 105, Januar/ Februar,
S. 155-161.
Kisters, Jürgen: Die Schwarzmalerei des Günter Umberg, in: Stadtrevue, Köln, Nr. 3, März, S. 141.
Kitamura, Manji: Essay, in: Ausst.kat. Minimal And..., Gallery Yamaguchi, Osaka, o.P.
Meschede, Friedrich: Von der Bedingtheit des Raumes. Aspekte zum Werk Günter Umbergs,
in: Ausst.kat. Günter Umber”, Westfälischer Kunstverein Münster, Münster, S. 7-17
(Deutsch/Englisch).

Stockebrand, Marianne: Eine Einführung in Rolf Rickes Ausstellung Aus meiner Sicht im
Kölnischen Kunstverein, in: Rolf Ricke (Hg. Marianne Stockebrand), Köln, S. 165-173.
Stürzebecher, Jörg: schwarz konkret - Die Ausstellung eines Doppelbegriffs, in: Ausst kat.
”schwarz konkret”, Städtische Galerie Lüdenscheid, Lüdenscheid, S. 4-7.
1991 Hoppe-Sailer, Richard: Günter Umberg - Painting, in: Artefactum, 38/91, Antwerpen, S. 5-8.
Hoppe-Sailer, Richard: Günter Umberg - Malerei, in: Ausst.kat. Joseph Marioni, Erik Saxon,
Günter Umberg, Ulrich Wellman”, Kunstverein Arnsberg, Arnsberg, S. 18-24
Hengesbach, Rolf: Distanzverlust und Selbstgewinnung, Günter Umberg und die Herausforderungen
der Malerei, in: Ausst.kat. Günter Umber”, Staatliche Kunsthalle, Baden-Baden,
S. 19-68 (Deutsch/Englisch).
Hoppe-Sailer, Richard: Körperdialoge. Zu einer Gruppe früher Arbeiten Günter Umbergs, in:
Ausst.kat. Günter Umberg Staatliche Kunsthalle Baden-Baden, S. 11-17 (Deutsch/Englisch).
Poetter, Jochen: Die Blendung des Teiresias. Günter Umbergs Malerei an der Grenze der
Sichtbarkeit, in: Ausst.kat. Günter Umber”, Staatliche Kunsthalle, Baden-Baden, S. 7-10.
(Deutsch/Englisch).
Simmen, Jeannot (Hg.): Ausst.kat. Schwerelos - Der Traum vom Fliegen in der Kunst der
Modern”, Ostfildern bei Stuttgart, Abb. S. 112,113.
1992 Happel, Reinhold: Farbe und Raum. Beobachtungen in einer Ausstellung, in: Ausst.kat. Günter
Umberg, Ulrich Wellmann, Adrian Schies”, Kunstverein Braunschweig, Braunschweig, S. 17-22.
Honjet, Frank: Schilderkunst, die minimal, systematic, opaque, gepland. analytisch, fundamenteel
of radical woordt genoemd. Een historische schets, in: Ausst.kat. ”Dumb Painting,
Centraal Museum, Utrecht, S. 7-20 (Niederländisch/Englisch).
Honjet, Frank: Günter Umberg, in: Ausst.kat. Dumb Painting, Centraal Museum, Utrecht, S. 38f.
(Niederländisch/Englisch).
Kersting, Hannelore: Günter Umberg, in: Brosch. Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach,
o.P.
Lambrecht, Luk: Ultra Radical. Paint as an end-in-itself, in: Forum International, Antwerpen,
Vol. 3, Nr. 14, Oktober-November, S. 90-95 (Englisch/Flämisch).
Galerie nächst St. Stephan, Rosemarie Schwarzwälder (Hg.): Abstrakte Malerei zwischen Analyse
und Synthese, Klagenfurt, S. 26 (Deutsch/Englisch).
Rust, Christoph: Randüberschreitungen. Betrachtung zu einem Phänomen der radikalen
Malerei, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Ulrich Wellmann, Adrian Schiess, Kunstverein Braunschweig,
Braunschweig, S. 7-12.
Schmidt, Eva: Bildsetzung im offenen. Die 80er Jahre, in: Ausst.kat. Das offene Bild - Aspekte
der Moderne in Europa nach 1945, Westfälisches Landesmuseum Münster, Ostfildern bei Stuttgart,
S. 235-240.
Schuck, Ulrike: Zu den Arbeiten, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Museum moderner Kunst Landkreis
Cuxhaven, studio a - Sammlung Zeitgenössischer Kunst, Otterndorf, S. 5-6.
Smolders, Rob: Schilderkunst, een stabiel medium in een luidruchtig tijdperk, in: Metropolis M,
Utrecht, Nummer 3, Juni, S. 24-27.
1993 Cameron, Dan: Future Perfect. Bemerkungen über die Grenzen der Gleichgültigkeit, in: Ausst.kat. Future
Perfect, Hochschule für Angewandte Kunst, Heiligenkreuzerhof, Wien, S. 5-13
(Deutsch/Englisch).
Franz, Erich: Eröffnung Gegenbilder 22.08.1993, in: Ausst.kat. Gegenbilder, Münster, o. Pag.
Kersting, Hannelore: Günter Umberg. Arbeiten auf Papier 1973-76, in: Ausst.kat. Günter Umberg
Arbeiten auf Papier 1973-76, Städtisches Museum Abteiberg, Mönchengladbach, o. Pag.
(Deutsch/Englisch).
Schmidt, Eva: Gegenbilder für..., in: Ausst.kat. Gegenbilder, Münster, o. Pag.
Stemmler, Dierk: Innovation, Authentizität, Kompromißlosigkeit - Die Kunst und das Museum

Abteiberg. Bemerkungen zum 10. Jahrestag des Städtischen Museums Abteiberg, in: Rheydter
Jahrbuch für Geschichte, Kunst und Heimatkunde, Bd. 20, Mönchengladbach, S. 77-86.
1994 Bockemühl, Michael: Neue Chancen zur Beobachtung zwischen Bild und Musik. Monochromatik
und Monotonie, in: Ausst.kat. Cercle Scelsi - Phil Sims, Günter Umberg, Ulrich Wellmann,
Palazzo dei Priori, Perugia, S. 9-24 (Italienisch/Deutsch).
Brüderlin, Markus: Die List der Aura, in: Ausst.kat. Aura, Wiener Secession, Wien, S. 54-77
(Deutsch/Englisch).
Buhlmann, Britta E.: Günter Umberg, in: Ausst.kat. Aspekte/Tendenzen – Aus den Neuerwerbungen
der Städtischen Galerie Würzburg, Städtische Galerie Würzburg, Würzburg, o.P.
Cameron, Dan: Ode to discernment, in: frieze, London, Januar- Februar, S. 36-40.
Gibson, Ann: Günter Umberg - Über die Aura hinausgehen, den Körper wieder reinbringen,
in: Ausst.kat. Aura, Wiener Secession, Wien, S. 50-53 (Deutsch/Englisch).
Loers, Veit: Prinzip der inneren Notwendigkeit - Die Kunstsammlung der Ersten, in: Ausst.kat.
Die Erste Sammlung von 1988-1994. Positionen aktueller Kunst, Wien, S. 15-19.
Meschede, Friedrich: Von der Subjektivität des Ausstellens, in: Günter Umberg - Raum für
Malerei, (Hg. Nicola von Velsen), Ostfildern bei Stuttgart, S. 17-22 (Deutsch/Englisch).
Poetter, Jochen: Günter Umberg, in: Ausst.kat. Die Erste Sammlung, von 1988-1994,
Positionen aktueller Kunst, Wien, S. 54.
Schmidt, Eva: Wenn ich ein Bild in einen Raum hineintrage...Günter Umberg und der Raum
für Malerei, in: Günter Umberg - Raum für Malerei, (Hg. Nicola von Velsen), Ostfildern bei
Stuttgart, S. 11-16 (Deutsch/Englisch).
von Velsen, Nicola: Der Raum für Malerei als ein Modell von Arbeit am Bild, in: Günter Umberg -
Raum für Malerei, (Hg. Nicola von Velsen), Ostfildern bei Stuttgart, S. 7-9 (Deutsch/Englisch).
I995 Bovier, Lionel / Cherix, Christophe: L’Action en Peinture, in: documents, Paris, Nr. 7
(Französisch/Englisch).
Brehm, Margrit Franziska: Günter Umberg - Radikális festészet, in: Ausst.kat. Európa, Kreáció +
Re-creácio, Budapest, S. 11 - 13 (Ungarisch/Englisch).
Hengesbach,Rolf: Receding Presence - The Paintings of Günter Umberg and Michael Venezia in
the Age of the After-moderns, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Gerrit Rietveld, Michael Venezia,
De Zonnehof, Amersfoort, S.13-33 (Englisch/Niederländisch).
Schuck, Ulrike: Die Dimension der Farbe Schwarz. Über Günter Umberg, in: Künstler, Kritisches
Lexikon der Gegenwartskunst, München, S. 1-16.
Schwarzwälder, Rosemarie: Klares Programm, Galerie-Arbeit heute, Regensburg.
1996 Besson, Christian: Günter Umberg avec Merleau-Ponty. Epigraphe pour une topologie du spectateur,
in: Ausst.kat. Devant et derrière la lumière. Günter Umberg face à ..., Espace de l’Art Concret,
Château de Mouans-Sartoux, Mouans-Sartoux, S. 5-21 (Französisch/Deutsch).
Meinhardt, Johannes: Säkularisierte Moderne, in: Ausst.kat. Monochromie, Geometrie, Sammlung
Goetz, München, S. 7-14 (Deutsch/Englisch).
1997 Accame, Giovanni Maria: Günter Umberg, la pittura come sostanza e apparizione, in: Ausst.kat.
”Günter Umberg”, A arte Studio Invernizzi, Mailand, o.P. (Italienisch/Deutsch).
Besson, Christian: Abstraction faite du spectateur, in: Tableau territoires actuels, (Hg. École Regionale
des Beaux-Arts de Valence en collaboration avec Le Quartier, Centre d’Art de Quimper),
Valence, S. 70-89 (Französisch/Englisch).
Engelhard, Michael: Pittura poetica, in: Ausst.kat. Günter Umberg, A arte Studio Invernizzi,
Mailand, o.P. (Italienisch/Deutsch).
Epperlein, Beate: Monochrome Malerei, Nürnberg, S.209-219.
Invernizzi, Carlo: (pioniluce), in: Ausst.kat. Günter Umberg, A arte Studio Invernizzi, Mailand,
o.P. (Italienisch/Deutsch).
Knobeloch, Heinz: Am Nullpunkt der Malerei, in: noëma, Wien, Nr. 44, Juni/Juli 1997, S. 61-65.
Nisbet, Peter: Günter Umberg’s Paintings, in: Ausst.kat. Günter Umberg, Busch-Reisinger Museum,
Harvard University Art Museums, Cambridge, S. 3.

Springenschmid, Ingo: Licht Raum...Schwarz, in: Ausst.kat. Licht Raum...Schwarz, Künstlerhaus
Palais Thurn und Taxis, Bregenz, o.P.
1998 Bleyl, Matthias: Monochromie-Konzepte: Zur Kritik einfarbiger Malerei, in: Who’s afraid of,
(Hg. Anne Hoormann, Karl Schawelka), Weimar, S.118-130.
Fleck, Robert: Dokumentation 1898-1998, in: Ausstkat. Das Jahrhundert der künstlerischen Freiheit,
Secession, Wien, S. 160.
Lambrecht, Luc: Uit Respect voor Schilderkunst, in: Ausst.kat. Günter Umberg - En schrijdt behoedzaam
voort van de hemel doorheen de wereld naar de hel !, Museum Dhondt-Dhaenens, Deurle,
S. 4-11 (Niederländisch/Englisch).
Meschede, Friedrich: De la subjectivité de l’exposition, in: Pratiques, École régionale des beauxarts
de Rennes, Printemps 1998, Rennes, S. 97-101.
Olofsson, Anders: Med tilltalet som förutsättning, in: Material, Stockholm, Sommaren 1998,
Nummer 35, S. 10.
Schmidt, Eva: Lorsque je transporte des tableaux dans un espace..., Günter Umberg et l’espace
pour la peinture, in: Pratiques, École régionale des beaux-arts de Rennes, Printemps 1998, Rennes,
S. 90-96.
1999 Blackwood, Michael: Wer hat Angst vor abstrakter Kunst? Eine Koproduktion Michael Blackwood
Productions und Westdeutscher Rundfunk, Beta SP, 45 min.
Bonomi, Giorgio: Bodies of colour, in: Booklet I, (Hg: A Arte Studio Invernizzi), Mailand, o.P.
(Englisch/Italienisch).
Cerritelli, Claudio: Le Pittura come verità del colore, in Ausst.kat. Günter Umberg, Elisabeth Vary,
Palazzo Municipale, Morterone, S. 39-51 (Italienisch/Deutsch).
Ermen, Reinhard/Ricke, Rolf: Mich interessieren Haltungen, in: Kunstforum International, Mai/Juni,
Bd. 145, Köln, S. 416-419.
Glaudat, Nathalie: Günter Umberg, in: Hors d’oeuvre, N° 5, été 1999, Dijon, S. 3.
Greschat, Isabel: Günter Umberg, in: Ausst.kat. Zoom, Ansichten zur deutschen Gegenwartskunst,
Sammlung Landesbank Baden-Württemberg, Ostfildern bei Stuttgart, S. 114-119.
Hartenstein, Silke: Günter Umberg, in: Ausst.kat. special offer, Kasseler Kunstverein, Kassel, S. 15.
Invernizzi, Carlo: Lucenticie sempre apparenti..., in: Ausst.kat. Günter Umberg - Elisabeth Vary,
Palazzo Municipale, Morterone, S. 21 (Italienisch/Deutsch).
Kimball, Cathy: Material Issues, in: Ausst.brosch. Material Issues: Recent Gifts from the Collection
of Katherine and James Gentry, San José Museum of Art, San José, o.P.
Lorenzo Mango: Metonomia e Metafora del Monocrom, Günter Umberg, in: Titolo, Nr. 31, Inverno
1999/2000, Perugia, S. 14-16.
2000 Hirsch, Thomas: Günter Umberg - Die Farbe Orange, in: Choices, Juli, S. 20 - 21.
Ermen, Reinhard: Sich ausrichten – Zur Malerei von Günter Umberg, in: Kunstforum, Band 151, Juli -
September, S. 232 – 243.
Besson, Christian: Utopie Concrète in Utopie Concrète - 10 ans Espace de l´Art Concret, Espace de l´Art
Concret, Mouans – Sartoux, S. 76 – 79.
Haase, Amine: Sinnlichkeit und Kalkulation – Umbergs Ausstellung im Museeum Ludwig ist auch ein
Signal an die Sammler, in: Kölner Stadt Anzeiger, 14. September.
Heisler, Eva: On the collection of Pétur Arason, in Árátta, Reykjavik, S. 35 – 46.
Besson, Christian: Günter Umberg in: Fonds régional d´art contemporain de Bourgogne 1984 – 2000, S.
368 – 369.
Invernizzi, Carlo: in: Ausst.kat. Materia – Niente, Fondazione Bevilacqua la Masa, Venezia, S. 84 - 90.
Trémeau, Tristan: Voici ou l´exposition comme symptôme idéologique in: Artpress, Paris März, S. 266.
Poetter, Jochen: Die Unnahbare Schöne. Malerei zwischen Anziehung und Verweigerung,
in: Ausst.kat Günter Umberg - Body of Painting, Günter Umberg mit Bildern aus Kölner Sammlungen,
Museum Ludwig Köln, Köln, S.98 – 107. (Deutsch/ Englisch)

Weiss, Evelyn: Vorwort, in Günter Umberg - Body of Painting, Günter Umberg mit Bildern aus Kölner
Sammlungen, Museum Ludwig Köln, S.7 – 11. (Deutsch/ Englisch)
de Duve, Thierry: Voici, 100 ans d´art contemporain, LUDION – Flammarion, Bruxelles, S. 178, 188, 195.
(Französisch/ Niederländisch, / Englisch)
2001 Corgnati, Martina: Günter Umberg. Esser- ci in: Ausst.kat. Günter Umberg (Hg. A arte Studio Invernizzi),
Mailand, o.P, (Italienisch/Deutsch).
Davis, Leigh: Essay in: Ausst.kat. 6 Degrees of Seperation, Jensen Gallery, Auckland und the University
of Canterbury, Christchurch (Hg. Ouroboros Publishing), o.P.
Schwenk, Bernhart: Das Kunstwerk zwischen Versprechen und Verweigerung in: Blasser Schimmer,
Köln, S. 24 - 37 (Deutsch/ Englisch)
Accame, Giovanni Maria: Figure astratte in: Figure Astratte, Hg. Giovanni Maria Accame,
Rom, S 9 – 54(italienisch/ englisch)
Kersting, Hannelore: Günter Umberg, in: Städtisches Museeum Abteiberg Mönchengladbach, (Hg.
Städtisches Museeum Abteiberg Mönchengladbach, Hannelore Kersting), Mönchengladbach, S. 56 – 57.
Billarant, Francoise et Jean- Philippe avec Mollet- Vieville, Ghislain: (Entretien) :a fur et á mesure, in:
Ausst. kat:
a fur et á mesure , une collection, un point de vue, Espace de l´Art Concret, Mouans- Sartoux, S. 12 – 18,
(Französisch/ Englisch)
2002 Ricke, Rolf, Griesebach, Lucius, Ermen, Reinhard: Immer nur das eine, in: Ausst.kat Einfach Kunst-
Sammlung Rolf Ricke, Neues Museum, Staatliches Museum für Kunst und Design, Nürnberg, S.16–29.
Ricke, Rolf, Kittelmann, Udo: Ich glaube, in meinem Leben habe ich alles kennen gelernt, ganz oben und
ganz unten, in: Ausst.kat Einfach Kunst- Sammlung Rolf Ricke, Neues Museum, Staatliches Museum für
Kunst und Design, Nürnberg S.162–166.
Nievers, Lena: Günter Umberg, in: Ausst.kat Einfach Kunst- Sammlung Rolf Ricke, Neues Museum,
Staatliches Museum für Kunst und Design, Nürnberg S.86–89.
Strauss, Dorothea: Kein Ort Nirgends in Ausst.kat Kein Ort, nirgends, Kunstverein Freiburg e.V., o.P
Páldi, Lívia: The monochrome Adventure in: Ausst.kat Colour- A life of ist own, Mücsarnok, Kunsthalle
Budapest, S.17 – 25. + Abbildungen S. 35. (ungarisch/ englisch)
Verzotti, Giorgio: Dal colore al segno, Sulle tracce di un´esterica relazionale, in: Ausst.kat. Dal colore al
segno,
A arte Studio Invernizzi, Mailand. S. 7 – 9.
Cerritelli, Claudio: Poesia e arte nei pensiero concreto di Carlo Invernizzi, in: Carlo Invernizzi Natura
Naturans, Mailand, S. 19 – 40
Invernizzi, Carlo: Le opere di Günter Umberg sono corpi di concreto colore, in: Carlo Invernizzi Natura
Naturans, Mailand, S. 267 – 269
Tosatto, Guy: L’Art de nos contemporains , in: Les Cahiers du FNAC #1, Puteaux, O.P.
2003 Falguieres, Patricia: Bernard Frize Work in Process, in: Artforum, New York Februar, S. 118 – 123
Bauermeister, Volker: Bedeutung kann man nicht malen, in: Badische Zeitung, 7. März
Nisbet, Peter: Günter Umberg, in: Ausst.kat. ”Birthday Presents” Acquisitions for the 100th Anniversary of
the Busch-Reisinger Museum, Harvard University, Cambridge, Mass., S. 38 – 39
2004 Strauss, Dorothea: ”Fontfroide ein Bilderhaus”, in: Publikation der Galerie Nächst St. Stephan, Wien,
anlässl. Art Unlimited 2004, Art 35 Basel.
Donà, Massimo: ”L’oblio della fine”, in: Ausst.kat. Günter Umberg (Hg. A arte Studio Invernizzi), Mailand,
S. 5 - 8, (Italienisch).
Bonnet, Anne-Marie ”Am Anfang war das Auge”, in Ausst.kat. ”still mapping the moon” (Hg.
Kunstmuseum Bonn) S. 9 - 15
Meinhardt, Johannes ”Malerei der Bildverweigerung”, in Ausst.kat. ”still mapping the moon” (Hg.
Kunstmuseum Bonn) S. 17 - 23
Schrenk, Klaus und Holsten, Sigmar ”Vorwort”, in Ausst.kat. ”Neuerwerbungen Zeitgenössischer Kunst
1995 - 2004” (Hg. Staatliche Kunsthalle Karlsruhe) S. 7, 60 – 61, 114 – 115,

Kittelmann, Udo ”Günter Umberg”, in ”cream 3”, ”contemporary art in culture” (Hg. Phaidon Press Ltd.,
London) S. 396 - 399
AUSSTELLUNGSBESPRECHUNGEN (AUSWAHL)
REVIEWS (SELECTION)
1984 Brenken, Erika: Der Sog des Raums - Kölner Künstler im Hamburger Kunstverein, in: Kölner
Stadtanzeiger, 29. Juni.
Densmore, Bill: Details intrigue in exhibit of ‘radical painting’ at Williams, in: Williamstown
Advocate, 7.März.
Haase, Amine: Der Raum gerät ins Schwingen, in: Kölner Stadtanzeiger, 21. August.
Stachelhaus, Heiner: Rüde Hallen, Reine Malerei, in: Neue Rheinzeitung, 31. Oktober.
Wulffen, Thomas: Schwarz in Schwarz - Günter Umberg in der Galerie Andre, in: Der Tagesspiegel,
Berlin, 19. April.
1985 Feeser, Sigrid: Von der Gegenwart der Farbe, in: Die Rheinpfalz, 16. April.
Haase, Amine: Das Nichts als Folie für Alles, in: Kölner Stadtanzeiger, 19. Mäurz.
Haase, Amine: Günter Umberg, in: Kunstforum International, Köln, Mai/Juni, Bd. 79, S. 288.
v. Helmolt, Christa: Schwarze Farbigkeit und gefaltete Stoffbahnen - Die Installationen von
Günter Umberg und Victor Sanovec im Städel-Museum, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7.März.
Schuchmann, Manfred: Reduzierte Malerei, in: Frankfurter Rundschau, 13. März.
Wulffen, Thomas: Günter Umberg, in: Kunstforum International, Köln, Januar/Februar, Bd. 77/78,
S. 323.
1986 Ermen, Reinhard: Was fangen wir mit einem Bild an, dessen Wesen Farbe ist?, in: NIKE, Neue
Kunst in Europa, München, Juli/August/September, Nr. 15, S. 41.
Ohff, Heinz: Farbe und Strukturen, Marioni - Umberg - Nagaoka, in: Der Tagesspiegel, Berlin, 22. Mai.
1987 Baker, Kenneth: The Hot and Cool of German Art, in: San Francisco Chronicle, 21. März.
Ericsson, Lars 0.: Målning som målad färg Günter Umberg, Galerie Nordenhake, in: Dagens
Nyheter, Stockholm, 16. November.
Gardner, Colin: The Art Galleries, Wilshire Center, in: Los Angeles Times, 6. März.
Kisters, Jürgen: Schwarze Schicht - Ricke zeigt Günter Umberg, in: Kölner Stadtanzeiger, 7. Mai.
Saxon, Erik: Gunter Umberg at Lorence-Monk, in: Art in America, New York, Oktober, S. 187f.
Sem-Sandberg, Steve: Den rena bilden, in: Svenska Dagbladet, Stockholm, 14. November.
1988 Ermen, Reinhard: La Couleur Seule - L’Expérience du Monochrome. Anmerkungen zu einer
Ausstellung in Lyon, in: NIKE, Neue Kunst in Europa, München, Dezember/Januar, Nr. 26, S. 4.
Haase, Amine: La Couleur Seule - L'Éxpérience du Monochrome. Lyon zeigt eine Geschichte
der Farbmalerei, in: Kunstforum International, Köln, November/Dezember, Bd. 97, S. 260-263.
Schmidt-Wulffen, Stephan: Günter Umberg, in: Flash Art International, Mailand, Januar/Februar,
Nr. 138, S. 131.
Spector, Nancy: Rigor, John Good Gallery, in: Artscribe, London, Januar/Februar.
1989 Jonas, Justus: Ständiger Wechsel - Monochrome Werke von Günter Umberg in der Galerie Ricke,
in: Kölner Stadtanzeiger, 17.März.
Kisters, Jürgen: Spannung vor schwarzen Bildern - Günter Umbergs Ausstellung in der Artothek
fordert den aktiven Besucher, in: Kölner Stadtanzeiger, 25./26. November.
1990 D.P.: Onpeilbare zwarte schoonheid - De broze kleur-stof van Günter Umberg in galerij S65 in Aalst,
in: De Gentenaar, Gent, 23. Februar.
Elovirta, Arja: Silta puhtaan objektin ja ajatusken välillä, in: Helsingin Sanomat, Helsinki, 28. Juni.
Ericsson, Lars O.: Radikalt måleri - Günter Umberg målningar har en hypnotisk kraft, in: Dagens
Nyheter, Stockholm, 14. November.
Johansson, Stig: Färgen som ett fristående objekt, Galerie Nordenhake, in: Svenska Dagbladet,
Stockholm, 10. November.
Lambrecht, Luk: Unieke Waarden, in: Knaak Weekend, Gent, 28. Februar.
Liesbrock, Heinz: Schwarze Bewegung - Bildinstallationen von Günter Umberg in Münster,

in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 18. Juni.
Mahoney, Robert: Group Show at Galerie Lelong, in: Tema Celeste, New York, November/
Dezember, S. 59.
Piquet, Philippe: Günter Umberg, Galerie Brownstone et Cie., in: Art Press, Paris, Januar, Nr. 143.
1991 Braxmaier, Rainer: Das weiße und das schwarze Quadrat - Günter Umberg in der Kunsthalle
Baden-Baden, in: Badisches Tagblatt, Baden-Baden, 3. Dezember.
Dienst, Rolf-Gunter: Unberührbar. Günter Umberg in Baden Baden, in: Frankfurter Allgemeine
Zeitung, 23. Dezember.
Hübl, Michael: Seherlebnis als Erfahrung am eigenen Leib. Wirklichkeit wie die benachbarten
lkonen aus Rußland: Die Bildtafeln von Günter Umberg, in: Schwäbische Zeitung, Karlsruhe,
28. November.
Jonas, Justus: Arnsberg: Joseph Marioni, Erik Saxon, Günter Umberg, Ulrich Wellmann im
Kunstverein, in: Kunstbulletin, CH-Krems, Nr. 11, S. 43.
N. N.: Arbeiten des Künstlers Günter Umberg, in: Badisches Tagblatt, Baden-Baden, 18. November.
N. N.: Bilder wachsen schichtweise, in: Badisches Tagblatt, Baden-Baden, 25. November.
1992 Årnason; Gunnar J.: Málverk í svörtu, Viòtal vio pyska myndlistar - manninn Günter Umberg,
in: Morgunbladid Laugardagur, Reykjavik, 11. Juli.
Ásgeirsson, Bragi: Blakkir firtir, in: Morgunbladid Midvikudagur, Reykjavik, 22. Juli.
Ermen, Reinhard: Übermacht der Farbe, in: Kölner Stadtanzeiger, 20. Februar/1.März, S. 24.
Ermen, Reinhard: Günter Umberg - Galerie Rolf Ricke, in: Kunstforum International, Köln, Bd. 118,
S. 352f.
Müller, Christiane: Die Schwärze blendet wie helles Licht, in: Westdeutsche Zeitung, 14. September.
Roter, Sybille: Konfrontation statt Kunstkonsum: ”une forme une surface un volume” in der Basler
Galerie Gisèle Linder, in: Basler Zeitung, 10. Juli.
Vogel, Sabine B.: Günter Umberg, Kunsthalle Baden-Baden, in: Artforum International, XXX, No. 8,
April, S. 110.
1993 Gronert, Stephan: Ein schwarzer Mönch im Land der Farbe, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung,
9. Februar.
Groß, Dagmar: Farbig umhülltes Papier mit Kontakt zum Realen. Museum Abteiberg: Frühe Papierarbeiten
von Günter Umberg, in: Westdeutsche Zeitung, Düsseldorf, 23. Januar.
Junkers, Claudia: Museum Abteiberg zeigt ”Radikale Malerei” der 70er Jahre von Günter Umberg.
Farbe in die Realität zurückgeholt, in: Rheinische Post, Düsseldorf, 23. Januar.
Müller, Christiane: Die Moderne zwischen Theorie und Sinnlichkeit - Die Ausstellung ”Supervision”
in den Räumen für neue Kunst, Wuppertal, in: Westdeutsche Zeitung, Düsseldorf, 14. September.
Pagel, David: Giving Shape to Nothingness, in: Los Angeles Times, 15. Mai.
1994 Ericsson, Lars O.: Pigment och spackel - Tre utställningar med radikala anspråk, in: Dagens Nyheter,
Stockholm, 18. Februar.
Ermen, Reinhard: Supervision. Räume für neue Kunst - Rolf Hengesbach, Wuppertal, in: Kunstforum
International, Köln, Bd.125, Januar/Februar, S. 358-359.
Heybrock, Christel: Farbe. Einfach radikal, in: Mannheimer Morgen, Nr. 54, 7. März.
MacAdam, Barbara: Günter Umberg, in: Artnews, New York, Februar, S.143.
1996 Kisters, Jürgen: Andachtsraum der Farbe, in: Kölner Stadtanzeiger, 6. Dezember.
Mitchell, Charles Dee: Günter Umberg at Stark, in: Art in America, New York, November.
1997 Pagel, David: Worlds of Domesticity - Günter Umberg, in: Los Angeles Times, 2. Januar.
Pechmanová, Martina: Günter Umberg, Busch-Reisinger Museum, in: artsMEDIA, Cambridge,
July/August, S. 29.
1998 Bonetti, David: Abstract windfall for SJMA - Gentry gift creates area’s best collection of minimal artists,
in: San Francisco Examiner, 22. Juni.
Sandberg, Lotte: Et sanselig, fløyelsaktik mørke - Günter Umberg, Malerier, Galleri Riis, in: Aftenposten
Morgen, Oslo, 18. Mai.
1999 Baker, Kenneth: Challenging Work Speaks for Itself in Post-Minimal Gift, in: San Francisco Chronicle,

2. März.
Bonetti, David: Prime viewing worth trip to San José Museum of Art, in: San Francisco Examiner,
5. März.
Hübl, Michael: Frei nach ”Faust”, Günter Umberg - Der Künstler als Kurator, Galerie nächst St. Stephan,
Wien, in: Kunstforum International, Köln, Bd. 148, S. 374-375.
Sattler, Juliane: Rolf Ricke/ Kasseler Kunstverein, in: Das Fridericianum Magazin, Kassel, Nummer 2,
Frühjahr, Kassel, S. 16-19.
2000 Thorn - Prikker, Jan: Günter Umberg; Body of Painting, in: Kulturchronik, Bonn, Mai, (deutsch,
französisch, englisch, spanisch, russisch.)
Haase Amine: Malerei kann ein Abenteuer sein – Günter Umberg begegnet Werken von Kokoschka bis
Yves Klein und Warhol, in: Kölner Stadt Anzeiger, 21. Juli.
Schröder Anette: Günter Umbergs Bilder im Dialog mit anderen – Aufgesogen vom tiefen Schwarz, in:
Kölnische Rundschau, 21. Juli.
Huppertz, Erich: Monochrom und trotzdem bunt, in: Taz, Berlin, 27.Juli.
Schmid Karlheinz: Erregte Organe, Günter Umberg im Museeum Ludwig, in: Kunstzeitung, Nürnberg,
Nr.48, August.
Kliemann, Thomas: Rendevouz der Freunde radikaler Malerei, in:General Anzeiger, Bonn ,4. August.
Schön Jürgen: Günter Umberg im Museeum Ludwig Köln - Werke ohne Fixpunkt in der Welt der Farben,
in: Aachener Nachrichten, 10. August 2000
Braun Susanne: Der verschobene Dialog, in: Stadtrevue - Kölnmagazin, September, S. 83.
Koerver, Jens Peter: Günter Umberg- Body of Painting im Museeum Ludwig Köln, in:Frame, Wien,
September, S. 123.
Haase Amine: Abenteuer des Sehens, in: Kunstforum, International, Köln, Bd.152, Oktober- Dezember,
S. 282 – 286.
2001 Smolik, Noemi: Günter Umberg- Museeum Ludwig in: Artforum, New York, Februar, S.160.
2002 Bauermeister, Volker: Farbblock und Schwarzgewicht, Sie zielen auf das Auge: Elisabeth Vary und
Günter Umberg in: der Galerie Krohn in Badenweiler, in: Baadische Zeitung, 12.04.
Koerver, Jens Peter: Farbe, Bildträger, Raum. Konzentration auf die unmittelbare Begegnung mit dem Bild, in: Kölner Stadt Anzeiger, 13. Juni, S.32
2003 Haase, Amine: Zwei ”neue” Museen zu besichtigen, in: Kunstforum International, Januar/ Februar, S. 262
– 269
McNamara, T.J.: Going to extremes, in: New Zealand Herald, 10. Februar



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Galerie Nächst St. Stephan - Rosemarie Schwarzwälder - Wien    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie nächst St. Stephan - Rosemarie Schwarzwälder

English Site Galerie nächst St. Stephan - Rosemarie Schwarzwälder

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Werke

English Site Werke

Künstler

English Site Künstler







Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce