Die Kunst, online zu lesen.

Home



Martin Herler 2012

Martin Herler

Geboren: 1972 in Berching (Oberpfalz)

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Kataloge:

Martin Herler, 'Themen'

Zum Künstler


Die Bilder des deutschen Gegenwartsmalers Martin Herler bewegen die Betrachter durch ihre außerordentliche malerische Qualität und den hohen Wiedererkennungswert seiner ausdrucksstarken Malweise. In der nunmehr sechsten Einzelausstellung von Martin Herler innerhalb der zehnjährigen Zusammenarbeit mit dem kunst-raum schulte-goltz+noelte, begeistert der Künstler mit packender Malerei. Seine Serie „Wirtschaftswunder“, die in intensiver Farbigkeit die Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit darstellt, verhalf dem Maler zu breiter Bekanntheit. Herler inszeniert ausschließlich historische und allegorische Themen, die zwischen realistischer oder abstrakter Form alternieren. Der Zeitbezug wird teilweise durch die Wahl von Vintage-Textilien als authentischem Malgrund unterstrichen. In seinen vielbeachteten Blütendarstellungen verbindet Herler die Schönheit des Malens mit der Schönheit der Natur. Bei diesen Freihandkompositionen geht es weniger um die botanische Bestimmbarkeit der Blüten, als um die Allegorie einer Stimmung, die der Künstler beim Malen nach Musik empfindet. Die lebendigen Gemälde schaffen eine anziehende Atmosphäre und lassen die Betrachter durch den besonders breiten Pinselstrich auf großem Format gewohnte Dinge intensiv erleben. Seine neue Werkgruppe der dynamischen Demonstrationen, die teils im Ungegenständlichen aufgehen, visualisiert die Deutsche Einheit und die damit verbundenen Themen Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie. Diese sind durch die Ereignisse des arabischen Frühlings so aktuell wie nie zuvor und finden bei Herler ein zugleich zeitgemäßes, wie überzeitliches Historienbild.


Arbeiten des Künstlers

Herler, Martin ◊ Raum 5
Herler, Martin ◊ Raum 5

Herler, Martin ◊ Aleppo
Herler, Martin ◊ Aleppo

Herler, Martin ◊ Galathea, 2012
Herler, Martin ◊ Galathea, 2012

Herler, Martin ◊ angel, 2012
Herler, Martin ◊ angel, 2012

Herler, Martin ◊ dynamic ghadames, 2012
Herler, Martin ◊ dynamic ghadames, 2012

Herler, Martin ◊ dynamic thala, 2012
Herler, Martin ◊ dynamic thala, 2012

Herler, Martin ◊ Berlin II, 2012
Herler, Martin ◊ Berlin II, 2012

Herler, Martin ◊ Feriana, 2012
Herler, Martin ◊ Feriana, 2012

Herler, Martin ◊ Leipzig, 2012
Herler, Martin ◊ Leipzig, 2012

Herler, Martin ◊ Homs, 2012
Herler, Martin ◊ Homs, 2012

Herler, Martin ◊ Kairo, 2012
Herler, Martin ◊ Kairo, 2012

Herler, Martin ◊ Casablanca, 2012
Herler, Martin ◊ Casablanca, 2012

Herler, Martin ◊ Berlin, 2012
Herler, Martin ◊ Berlin, 2012

Herler, Martin ◊ Dresden, 2012
Herler, Martin ◊ Dresden, 2012

Herler, Martin ◊ Marimba, 2012
Herler, Martin ◊ Marimba, 2012

Herler, Martin ◊ Saltarello, 2012
Herler, Martin ◊ Saltarello, 2012

Herler, Martin ◊ Giusto, 2012
Herler, Martin ◊ Giusto, 2012

Herler, Martin ◊ Habanera, 2012
Herler, Martin ◊ Habanera, 2012

Herler, Martin ◊ Sostenuto, 2012
Herler, Martin ◊ Sostenuto, 2012

Herler, Martin ◊ Arabeske, 2012
Herler, Martin ◊ Arabeske, 2012

Herler, Martin ◊ Galliarda, 2012
Herler, Martin ◊ Galliarda, 2012

Herler, Martin ◊ Pavane, 2012
Herler, Martin ◊ Pavane, 2012

Herler, Martin ◊ Danse macabre, 2012
Herler, Martin ◊ Danse macabre, 2012

Herler, Martin ◊ Release, 2012
Herler, Martin ◊ Release, 2012

Herler, Martin ◊ Hortense, 2012
Herler, Martin ◊ Hortense, 2012

Herler, Martin ◊ Eva pflückt..., 2012
Herler, Martin ◊ Eva pflückt..., 2012

Herler, Martin ◊ Pin-up, 2012
Herler, Martin ◊ Pin-up, 2012

Herler, Martin ◊ Villa O., 2012
Herler, Martin ◊ Villa O., 2012

Herler, Martin ◊ Wannsee, 2012
Herler, Martin ◊ Wannsee, 2012

Herler, Martin ◊ Menuett, 2012
Herler, Martin ◊ Menuett, 2012

Herler, Martin ◊ La Rotta, 2012
Herler, Martin ◊ La Rotta, 2012

Herler, Martin ◊ Pizzicato, 2012
Herler, Martin ◊ Pizzicato, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0237, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0237, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0236, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0236, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0235, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0235, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0234, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0234, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0233, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0233, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0215, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0215, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0214, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0214, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0212, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0212, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0211, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0211, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0210, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0210, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0209, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0209, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0208, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0208, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0142, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0142, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0140, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0140, 2012

Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0139, 2012
Herler, Martin ◊ GAVOTTE 0139, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0238, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0238, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0232, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0232, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0231, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0231, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0207, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0207, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0206, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0206, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0204, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0204, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0203, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0203, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0201, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0201, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0200, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0200, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0199, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0199, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0197, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0197, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0135, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0135, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0134, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0134, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0132, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0132, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0131, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0131, 2012

Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0129, 2012
Herler, Martin ◊ GENERATION GOLD 0129, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0230, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0230, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0229, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0229, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0228, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0228, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0227, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0227, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0226, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0226, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0225, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0225, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0224, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0224, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0222, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0222, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0221, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0221, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0220, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0220, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0219, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0219, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0218, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0218, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0217, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0217, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0216, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0216, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0141, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0141, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0138, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0138, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0137, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0137, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0136, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0136, 2012

Herler, Martin ◊ GIGUE 0133, 2012
Herler, Martin ◊ GIGUE 0133, 2012

Herler, Martin ◊ Holiday, 2010
Herler, Martin ◊ Holiday, 2010

Herler, Martin ◊ Boxenstopp, 2010
Herler, Martin ◊ Boxenstopp, 2010

Herler, Martin ◊ Organo Pleno, 2010
Herler, Martin ◊ Organo Pleno, 2010

Herler, Martin ◊ Reprise II, 2010
Herler, Martin ◊ Reprise II, 2010

Herler, Martin ◊ Feston, 2010
Herler, Martin ◊ Feston, 2010

Herler, Martin ◊ Kraftakt, 2010
Herler, Martin ◊ Kraftakt, 2010

Herler, Martin ◊ Immer weiter, 2010
Herler, Martin ◊ Immer weiter, 2010

Herler, Martin ◊ Ganz oben, 2010
Herler, Martin ◊ Ganz oben, 2010

Herler, Martin ◊ Frattola, 2010
Herler, Martin ◊ Frattola, 2010

Herler, Martin ◊ first competion, 2010
Herler, Martin ◊ first competion, 2010

Herler, Martin ◊ Dynamik, 2010
Herler, Martin ◊ Dynamik, 2010

Herler, Martin ◊ Formel 1, 2010
Herler, Martin ◊ Formel 1, 2010

Herler, Martin ◊ Das Geheimnis, 2010
Herler, Martin ◊ Das Geheimnis, 2010

Herler, Martin ◊ come on, 2010
Herler, Martin ◊ come on, 2010

Herler, Martin ◊ Charconne, 2010
Herler, Martin ◊ Charconne, 2010

Herler, Martin ◊ bobby cars, 2010
Herler, Martin ◊ bobby cars, 2010

Herler, Martin ◊ Best time, 2010
Herler, Martin ◊ Best time, 2010

Herler, Martin ◊ Balance, 2010
Herler, Martin ◊ Balance, 2010

Herler, Martin ◊ Schatz, 2009
Herler, Martin ◊ Schatz, 2009

Herler, Martin ◊ Boxenstop, 2008/09
Herler, Martin ◊ Boxenstop, 2008/09

Herler, Martin ◊ Abgang in blau, 2008
Herler, Martin ◊ Abgang in blau, 2008

Herler, Martin ◊ Aufgang in orange, 2008
Herler, Martin ◊ Aufgang in orange, 2008

Herler, Martin ◊ Konrads garden, 2008
Herler, Martin ◊ Konrads garden, 2008

Herler, Martin ◊ upper class, 2008
Herler, Martin ◊ upper class, 2008

Herler, Martin ◊ picknick, 2008
Herler, Martin ◊ picknick, 2008

Herler, Martin ◊ new man, 2008
Herler, Martin ◊ new man, 2008

Herler, Martin ◊ perfect mother, 2008
Herler, Martin ◊ perfect mother, 2008

Herler, Martin ◊ Concalore, 2008
Herler, Martin ◊ Concalore, 2008

Herler, Martin ◊ Unisono, 2008
Herler, Martin ◊ Unisono, 2008

Herler, Martin ◊ kleiner roter Drache, 2008
Herler, Martin ◊ kleiner roter Drache, 2008

Herler, Martin ◊ roter Drache (links), 2008
Herler, Martin ◊ roter Drache (links), 2008

Herler, Martin ◊ roter Drache (rechts), 2008
Herler, Martin ◊ roter Drache (rechts), 2008

Herler, Martin ◊ Accelerando, 2008
Herler, Martin ◊ Accelerando, 2008

Herler, Martin ◊ sink in pink, 2008
Herler, Martin ◊ sink in pink, 2008

Herler, Martin ◊ rotes Haarband, 2008
Herler, Martin ◊ rotes Haarband, 2008

Herler, Martin ◊ Mönche, 2008
Herler, Martin ◊ Mönche, 2008

Herler, Martin ◊ freies Land, 2008
Herler, Martin ◊ freies Land, 2008

Herler, Martin ◊ Kreuz und Quer in Shanghai, 2008
Herler, Martin ◊ Kreuz und Quer in Shanghai, 2008

Herler, Martin ◊ Angriff, 2008
Herler, Martin ◊ Angriff, 2008

Herler, Martin ◊ Aufmarsch, 2008
Herler, Martin ◊ Aufmarsch, 2008

Herler, Martin ◊ Innige Bitten, 2008
Herler, Martin ◊ Innige Bitten, 2008

Herler, Martin ◊ free tibet, 2008
Herler, Martin ◊ free tibet, 2008

Herler, Martin ◊ Golden Buddhas, 2008
Herler, Martin ◊ Golden Buddhas, 2008

Herler, Martin ◊ Blaue Uniformen I, 2008
Herler, Martin ◊ Blaue Uniformen I, 2008

Herler, Martin ◊ Demonstration I, 2008
Herler, Martin ◊ Demonstration I, 2008

Herler, Martin ◊ Made in China, 2008
Herler, Martin ◊ Made in China, 2008

Herler, Martin ◊ Lesestunde, 2008
Herler, Martin ◊ Lesestunde, 2008

Herler, Martin ◊ Brot und Spiele, 2008
Herler, Martin ◊ Brot und Spiele, 2008

Herler, Martin ◊ Next Superstar, 2008
Herler, Martin ◊ Next Superstar, 2008

Herler, Martin ◊ Romy, 2008
Herler, Martin ◊ Romy, 2008

Herler, Martin ◊ Ann-Kathrin, 2008
Herler, Martin ◊ Ann-Kathrin, 2008

Herler, Martin ◊ Philomene, 2008
Herler, Martin ◊ Philomene, 2008

Herler, Martin ◊ Beatrice am Fenster, 2008
Herler, Martin ◊ Beatrice am Fenster, 2008

Herler, Martin ◊ Schlaflos, 2008
Herler, Martin ◊ Schlaflos, 2008

Herler, Martin ◊ Eiskalt, 2008
Herler, Martin ◊ Eiskalt, 2008

Herler, Martin ◊ Glissando, 2008
Herler, Martin ◊ Glissando, 2008

Herler, Martin ◊ Fandango, 2008
Herler, Martin ◊ Fandango, 2008

Herler, Martin ◊ Allegro Giocoso, 2008
Herler, Martin ◊ Allegro Giocoso, 2008

Herler, Martin ◊ rallye, 2008
Herler, Martin ◊ rallye, 2008

Herler, Martin ◊ speed, 2008
Herler, Martin ◊ speed, 2008

Herler, Martin ◊ Rimini Blau, 2008
Herler, Martin ◊ Rimini Blau, 2008

Herler, Martin ◊ Rimini Rot, 2008
Herler, Martin ◊ Rimini Rot, 2008

Herler, Martin ◊ Rimini Grün, 2008
Herler, Martin ◊ Rimini Grün, 2008

Herler, Martin ◊ Zusammenkunft in Shanghai, 2008
Herler, Martin ◊ Zusammenkunft in Shanghai, 2008

Herler, Martin ◊ Testfahrer, 2008
Herler, Martin ◊ Testfahrer, 2008

Herler, Martin ◊ Racing Team 2, 2008
Herler, Martin ◊ Racing Team 2, 2008

Herler, Martin ◊ Racing Team 1, 2008
Herler, Martin ◊ Racing Team 1, 2008

Herler, Martin ◊ Herrchen's Bester, 2007
Herler, Martin ◊ Herrchen"s Bester, 2007

Herler, Martin ◊ Voluptas
Herler, Martin ◊ Voluptas

Herler, Martin ◊ Das pralle Leben
Herler, Martin ◊ Das pralle Leben

Herler, Martin ◊ Victorias Geheimnis, 2007
Herler, Martin ◊ Victorias Geheimnis, 2007

Herler, Martin ◊ Neuland, 2006
Herler, Martin ◊ Neuland, 2006

Herler, Martin ◊ Happy Doris, 2007
Herler, Martin ◊ Happy Doris, 2007

Herler, Martin ◊ und morgen wieder, 2007
Herler, Martin ◊ und morgen wieder, 2007

Herler, Martin ◊ Melitta, 2007
Herler, Martin ◊ Melitta, 2007

Herler, Martin ◊ Magnolienflut, 2007
Herler, Martin ◊ Magnolienflut, 2007

Herler, Martin ◊ Kristall, 2007
Herler, Martin ◊ Kristall, 2007

Herler, Martin ◊ Ein Mädchen aus einer kleinen Stadt, 2007
Herler, Martin ◊ Ein Mädchen aus einer kleinen Stadt, 2007

Herler, Martin ◊ Große Fahrt, 2006
Herler, Martin ◊ Große Fahrt, 2006

Herler, Martin ◊ Liliane
Herler, Martin ◊ Liliane

Herler, Martin ◊ Schwätzchen
Herler, Martin ◊ Schwätzchen

Herler, Martin ◊ Reinhold!
Herler, Martin ◊ Reinhold!

Herler, Martin ◊ Karlchen
Herler, Martin ◊ Karlchen

Herler, Martin ◊ Rosi
Herler, Martin ◊ Rosi

Herler, Martin ◊ auf dem Weg ins Glück - 
Herler, Martin ◊ auf dem Weg ins Glück - 'Flora'

Herler, Martin ◊ das Ende der Gemütlichkeit
Herler, Martin ◊ das Ende der Gemütlichkeit

Herler, Martin ◊ Willkommen in Farbe
Herler, Martin ◊ Willkommen in Farbe

Herler, Martin ◊ Orchidee 06
Herler, Martin ◊ Orchidee 06

Herler, Martin ◊ Eisvergnügen, 2006
Herler, Martin ◊ Eisvergnügen, 2006

Herler, Martin ◊ Beatrice
Herler, Martin ◊ Beatrice

Herler, Martin ◊ überall gepriesen, 2006
Herler, Martin ◊ überall gepriesen, 2006

Herler, Martin ◊ Beatrice im Treppenhaus
Herler, Martin ◊ Beatrice im Treppenhaus

Herler, Martin ◊ blühende Landschaften
Herler, Martin ◊ blühende Landschaften

Herler, Martin ◊ Metrosexuell
Herler, Martin ◊ Metrosexuell

Biographie


1972 geboren in / born in Berching in der Oberpfalz
1995 Akademie der Bildenden Künste, München / Academy of Fine Arts, Munich
2000 Meisterschüler bei Prof. Ben Willikens / Masterstudent of Prof. Ben Willikens
2000 Ecole des Beaux Arts de Nantes (Frankreich)
2003 Diplom an der Akademie der Bildenden Künste, München / Diploma at the Academy of Fine Arts , Munich
2004 Debütantenpreis der Akademie der Bildenden Künste, München / Debutant award at the Academy of Fine Arts, Munich; Ernst and Young Kunstpreis, München / Ernst and Young art award, Munich



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
16.07.2004
One-Man-Show Martin Herler "metrosexuell"
08.11.2002
MARTIN HERLER "kleine orchidee"
07.05.2010
Martin Herler "time of my life"
13.03.2011
MARTIN HERLER "synästhesie"
11.05.2012
MARTIN HERLER "demonstration" // Malerei
26.09.2014
MARTIN HERLER „panorama“ / Malerei


Weitere Termine:

Ausstellungen (Auswahl) / Exhibitions (Selection)

2002 Kleine Orchidee, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) / Just friends, Ausstellung der Klassen von Ben Willikens und Günther Förg, München
2003 Blüten der Erotik, Galerie Ulrike Hrobsky, Wien (Österreich) (E) / Sex+Crime, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2004 Martin Herler, Galerie für Gegenwartskunst, Bonstetten (Schweiz) (E) / metrosexuell, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) / Art cubicle, Galerie Kampl, München / Munich School, Kunstverein Aichach / index 04, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2005 Wirtschaftswunder, Galerie Wassermann, München (E) / Impulse, Galerie Landskron und Schneidzik, Nürnberg / 15 Jahre Herbst, Galerie Brennecke, Berlin / index 05, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2006 Wirtschaftswunder, Stadtmuseum Hattingen, Hattingen (E) (K) / Blühende Landschaften, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) / index 06, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2007 Pick of the best, Zeche Zollverein, Essen / index 07, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen / BMW Zyklus, Hauptverwaltung München
2008 Aus dem Drachenland, Städtische Galerie Villa van Delden, Ahaus (E) (K) / Roter Drache, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) / index 08, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2009 Roter Drache, Gesellschaft für Bildende Kunst Trier, Galerie Palais Walderdorff (E) / European Artists, Gallery Best & kunst-raum schulte-goltz+noelte, Seoul / index 09, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen
2010 Durch die Blume, Galerie der BASF Schwarzheide (E) (K) / time of my life, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) / Highlights zur Kulturhauptstadt, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen / European Artists, SeoulCTGallery & kunst-raum schulte-goltz+noelte, Seoul / index 10, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen / BASF Zyklus, Hauptverwaltung Ludwigshafen
2011 Synästhesie, Sheraton Essen (E) / Kinderglück, Universitätsklinikum, Essen / Jubiläum, Galerie für Gegenwartskunst, Zürich, CH / index 11, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (K)
2012 demonstration, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (E) (K) / Martin Herler Classics, galerie goltz an der philharmonie, Essen (E) (K) / index 12, kunst-raum schulte-goltz+noelte, Essen (K)

(K) - Katalog / Catalogue (E) - Einzelausstellung / Solo Show

Arbeiten in ausgewählten privaten und öffentlichen Sammlungen:
Museum Frieder Burda, Baden-Baden; Sammlung Kleinfeld, Los Angeles; Karstadt-Quelle Versicherungen, Essen; Siemens AG, München; BMW AG, Bayrische Motorenwerke München; Gerling AG, Köln; BASF, Ludwigshafen und zahlreiche Privatsammlungen in Europa, Asien und USA

Literatur:
2003 Colmar Schulte-Goltz und Wolfgang Ullrich: MARTIN HERLER "THEMEN"
2006 Colmar Schulte-Goltz: MARTIN HERLER "BLÜHENDE LANDSCHAFTEN", Stadtmuseum Hattingen (Hrsg.)
2008 Katalog Werke von Martin Herler im Besitz der BMW AG München
2010 Ausstellungskatalog MARTIN HERLER "TIME OF MYLIFE", kunst-raum, Essen
2012 Ausstellungskatalog MARTIN HERLER "DEMONSTRATION", kunst-raum, Essen



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Pressemitteilungen:
11.03.2006
MARTIN HERLER "BLÜHENDE LANDSCHAFTEN" _ MALEREI
28.03.2006
Martin Herler "blühende Landschaften"
11.11.2008
MARTIN HERLER "Aus dem Drachenland" in der Villa van Delden, Ahaus
11.03.2010
Einzelausstellung MARTIN HERLER @ BASF
10.04.2010
Vernissage Martin Herler
02.05.2012
MARTIN HERLER "demonstration"
14.06.2012
6. Einzelausstellung MARTIN HERLER
22.11.2014
MARTIN HERLER _ Die großen Gefühle


Weitere Publikationen:

2012

Martin Herler "demonstration"

Die Bilder des deutschen Gegenwartsmalers Martin Herler bewegen die Betrachter durch ihre außerordentliche malerische Qualität und den hohen Wiedererkennungswert seiner ausdrucksstarken Malweise. In der nunmehr sechsten Einzelausstellung von Martin Herler innerhalb der zehnjährigen Zusammenarbeit mit dem kunst-raum schulte-goltz+noelte begeistert der Künstler mit packender Malerei. Seine Serie „Wirtschaftswunder", die in intensiver Farbigkeit die Aufbruchsstimmung der Nachkriegszeit darstellt, verhalf dem Maler zu breiter Bekanntheit. Herler inszeniert ausschließlich historische und allegorische Themen, die zwischen realistischer oder abstrakter Form alternieren. Der Zeitbezug wird teilweise durch die Wahl von Vintage-Textilien als authentischem Malgrund unterstrichen. In seinen vielbeachteten Blütendarstellungen verbindet Herler die Schönheit des Malens mit der Schönheit der Natur. Bei diesen Freihandkompositionen geht es weniger um die botanische Bestimmbarkeit der Blüten, als um die Allegorie einer Stimmung, die der Künstler beim Malen nach Musik empfindet. Die lebendigen Gemälde schaffen eine anziehende Atmosphäre und lassen die Betrachter durch den besonders breiten Pinselstrich auf großem Format gewohnte Dinge intensiv erleben. Seine neue Werkgruppe der dynamischen Demonstrationen, die teils im Ungegenständlichen aufgehen, visualisiert die Deutsche Einheit und die damit verbundenen Themen Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie. Diese sind durch die Ereignisse des arabischen Frühlings so aktuell wie nie zuvor und finden bei Herler ein zugleich zeitgemäßes, wie überzeitliches Historienbild.

The works by German contemporary painter Martin Herler affect the viewer with their extraordinary pictorial quality and the highly recognizable painting style, which is incomparably expressive. The sixth single exhibition of Martin Herler during ten years of cooperation with the kunst-raum schulte-goltz+noelte is characterized by the artist’s fascinating way of painting. The artist obtained his high profile mainly due to a series of ‘economic miracles’ showing the post-war atmosphere of the new beginning in intensive chromaticity. Herler exclusively stages historical and allegorical topics, alternating between realistic and abstract form. The reference to different periods of time is partly underlined by the choice of vintage textiles instead of canvas. His depictions of blossoms gained much attention and connect the beauty of painting with the beauty of nature. The botanical identity of the flowers is of less relevance, whereas the allegory of atmosphere carried by classical music to which Herler listens while creating his work is conveyed to the canvas. The vivid paintings create an appealing atmosphere and due to the particularly broad brush line on large format trigger an intensive and novel experience of known perspectives. His new series of works of dynamic demonstrations, partly absorbed into the abstract, show scenes from German unification and deal with topics such as freedom, justice and democracy. Especially with regard to the events of the Arab Spring these topics are as up-to-date as never before and establish both a contemporary and timeless picture of history painting.

Colmar Schulte-Goltz

-----------------------------------------------------

2010

Martin Herler "Time of my life"

Der zentrale Aspekt im Werk des Künstlers Martin Herler ist der Diskurs über das Figurative in Serien zu historischen und allegorischen Themen. Bekannt geworden ist der Maler durch Arbeiten mit Bezug zum deutschen Wirtschaftswunder.Mit Portraits und Szenen aus dem Alltag verbindet Herler den Blick auf Privates und den historischen Kontext. Gerade seine Szenen spielender Kinder alternieren zwischen tatsächlichen Porträts und Allegorien. Der historische Zeitbezug ergibt sich auch über die Wahl von Vintage-Textilien als authentischem Malgrund. Bei seinen Blütenmotiven, die botanisch nicht bestimmbar sind, lässt sich Martin Herler von Musik inspirieren. Die Blüten geben Herlers subjektiven Eindruck frei wieder, ohne sich sklavisch an Partituren zu halten. Auch durch den Transfer in andere Proportionen werden die Blütengemälde zu Allegorien unterschiedlicher Stimmungen. In seinen Formel-Eins-Arbeiten hat Martin Herler Bilder der Dynamik geschaffen, in denen die Welt des Rennsports lebendig wird. Im Panorama löst sich der Maler von der akademischen Aufteilung des Landschaftsraumes, hier verschwimmen die Grenzen der Bildgegenstände. Die Betrachter werden in den Rausch der Bewegung einbezogen. Ganz gegensätzlich sind dazu Panoramen mit Strandszenen, in denen gerade nicht die Bewegung im Vordergrund steht. Hier verleiht die Lokalfarbigkeit von Garderobe und Accessoires den Szenen ihre Lebendigkeit.

The work of Martin Herler is concerned primarily with figuration in series linked to historical and allegorical themes. The painter became well known trough his works, with reference to the German miracle of economics. With Portraits and scenes from the everyday life, Herler combines private life and history. His scenes of playing children alternate between portraits and allegories. The choice of vintage textiles to paint on contributes to the authentic mood. For his flower-motives, Martin Herler takes inspiration from music. Despite being mere botanical references, the flower-paintings express the personal impression of Martin Herler, without being tied to a particular music score. Due to their large scale, the flower-paintings become allegories, illustrating different moods. In his formula-one-paintings Martin Herler created paintings of dynamics, in which the world of racing become alive. In huge canvases the painter separates from the academic tradition of landscape painting. The different objects blend into one and the viewers became part of the movement. In contrast to these works are the new beach scenes, which do not focus in movement, here the colors of clothes and accessories add a vibrant touch to the scenes.

Colmar Schulte-Goltz

------------------------------------------------------

2008

Martin Herler „Roter Drache“

Nach der Beschäftigung mit zahlreichen historischen und allegorischen Bildthemen, die er in großen Serien vorgestellt hat, gilt Martin Herler als ein Maler, der es versteht, eine unverkennbare Ästhetik mit herausragenden Inhalten zu verbinden. Bekannt geworden ist Herler durch Arbeiten mit Bezug zum deutschen Wirtschaftswunder. Dessen geradezu mythisches Nachleben in der kollektiven Erinnerung ist sein ureigenes Feld. Herausragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens jener Tage sind bei Herler genauso Gewährsleute der gerühmten Vergangenheit wie Privatpersonen oder Werbefiguren. Mit dem Abstand vieler Jahrzehnte verschwimmen die Grenzen. Als junger Mann, der mit Helmuth Kohls Versprechen der „blühenden Landschaften“ für die neuen Bundesländer groß geworden ist, hat der Maler die Affinität der eigenen Generation zu bürgerlichem Verhalten als Anregung für historisch-mythologische Bilder genommen. Historische Bilder sind also Herlers Spezialität – dabei erleben wir alle täglich unsere eigene Zeitgeschichte.

Seit Jahren unternimmt Martin Herler ausgedehnte Fernreisen. Diese führten ihn bisher bevorzugt auf den indischen Subkontinent und in den asiatischen Raum. Seit Martin Herler 2006 erstmals nach China reiste und mit Begeisterung die fremde asiatische Umgebung auf sich wirken ließ, entstand eine Vielzahl von atmosphärischen Bildern. Wie viele Europäer vor ihm, war Herler dem Reiz der „Chinoiserie“ erlegen, wie sie seit Jahrhunderten in der europäischen Kunst Tradition hat. Besonders die Stadt Shanghai mit ihrem wuseligen Treiben, den Massen, den gleichartig aussehenden Menschen, hat auf Herler nachhaltigen Eindruck gemacht, wie die Arbeiten Kreuz und Quer in Shanghai oder Golden Buddhas zeigen. Unter die Begeisterung für das Exotische mischte sich wieder das Gespür des Künstlers für die historische Umbruchsituation, für ironische oder prekäre Situationen.

Bauboom und die ungebremste Wirtschaftskraft Chinas sind nicht ohne Schattenseiten. Gerade im Vorfeld der olympischen Spiele stellte Herler zahlreiche intensive Recherchen an, die im Reportage-Stil angelegt in farbenreiche Arbeiten mit chinesischem Bezug mündeten, wie z.B. Blaue Uniformen oder der monumentale Rote Drache. Ein besonderes Mittel der neuen Arbeiten ist der stetige Perspektivwechsel von Auf- und Untersicht und die Erzeugung weiter, atmosphärischer Farbräume. Seit dem Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke ins autonome Gebiet Tibet verdrängt China in immer schnellerem Rhythmus eine uralte Kultur. Nach Jahrzehnten des stillen Protests, machten die Tibeter aktiv auf ihre Situation aufmerksam. Die dramatischen Ereignisse der Demonstrationen von tibetischen Mönchen schließlich brachten neue Dynamik in die Situation und boten Herler Motive von herausragendem historischem Wert.

Die Arbeit Free Tibet nimmt in der farbigen und motivischen Komposition auf die Fahne Tibets Bezug und setzt damit auf intelligente Art ein Statement. Herlers Gemälde der Tibetreihe, die zumeist als Panoramen angelegt sind, zeigen die Protestbewegungen in seiner unverkennbaren Ästhetik. Die Demonstranten schieben sich auf die Betrachter zu, ihre Vorwärtsbewegung wird durch die streifigen Verwischungen nicht gebremst, sondern als Ausdruck der Dynamik betont. Besonders explizit ist der Zeitbezug des Malers in den Arbeiten Mönche, Demonstration, Aufmarsch oder Angriff. Nur vereinzelt hat Herler die Gesichter der tibetischen Mönche in eindringlicher Nähe dargestellt. Zumeist transportieren Herlers Arbeiten mit ihrem dynamischen, farbkräftigen Ausdruck eher die Atmosphäre eines besonders Moments – gleichzeitig Zeitgeschichte und Allegorie, wie es für Arbeiten von Martin Herler typisch ist.

Zahlreiche hochkarätige Sammlungen im In- und Ausland haben bereits Arbeiten Herlers erworben. Für die BMW AG in München, für dessen Foyer Gerhard Richter 1972 die Arbeit Blau Rot Gelb für eine Ankaufssumme von 70.000,- DM angefertigt hatte, ist nun Martin Herler beauftragt worden, den Vorstandsbereich zu gestalten. Herlers bisher größter zusammenhängender Zyklus von acht monumentalen Einzelbildern entstand von Ende 2007 bis Anfang 2008. Jeweils hat Herler abstrahierte Landschaften wie in der Dynamik einer Autofahrt inszeniert. Die Arbeiten ergänzen fünf weitere große Gemälde Herlers, in den Räumen des Vorstandes, die seit 2003 angekauft worden sind. Eine Publikation zu den Werken Martin Herlers im Besitz der BMW AG ist in Vorbereitung.

Colmar Schulte-Goltz

----------------------------------------------------

2006

Martin Herler "Blühende Landschaften"

Martin Herler arbeitet in den großen Themenkomplexen Menschen, Pflanzen und Tiere. Neben riesigen, ästhetischen Blumenstücken sind es vor allem die Bilder von Menschen in Aktion, die große Aufmerksamkeit des Publikums finden. Jeweils werden die Dimensionen auf den Kopf gestellt und gewohnte Dinge neu gesehen, Pornobilder werden kultiviert und Pflanzen zu Metaphern der Erotik. Selten stellt Herler seine Motive gestochen scharf da, meist erscheinen sie in prägnanter Unschärfe. Hier setzt Martin Herler der Fotografie eine klare malerische Position entgegen. Er reagiert nicht nur auf optische Phänomene, wie die Schärfentiefe im Allgemeinen, sondern liefert zugleich eine Reflexion auf die Quelle seiner Bildvorlagen: das Internet, das der Künstler in seinem Werk malerisch kommentiert.

Die figurative Malerei mit mehreren Figuren ist ein klassisches Feld der Malerei. In der jungen Gegenwartskunst allerdings sind Werke der Bildgattung Historie selten. So wie die Popart die gegenständliche Bildsprache von der Werbeästhetik für die moderne Kunst zurückgewonnen hatte, so wird Martin Herler heute vor allem in der Pornographie fündig. Hier hat Herler seiner Malerei eine international verständliche Bildwelt erschlossen. Die Handlungszusammenhänge sind offenkundig, keine Bildungsschranken verhindern das Verständnis des gezeigten Sujets. Sind pornographische Abbildungen sonst überwiegend kleinformatige Gebrauchsstücke von kurzer Lebensdauer, überträgt, nobilitiert und überhöht der Künstler diese Handlungszusammenhänge zu großformatigen, dauerhaften Ölgemälden.

In seinen delikat gemalten ‚Pornos’ reflektiert Herler die Möglichkeiten der Malerei im Zusammenhang der Alltagskultur. Hochkultur und Unterhaltung für Erwachsene werden genauso wie die Posen von Figuren auf ihre Klischees überprüft. Es entstehen Allegorien über das moderne Leben, in denen Martin Herler die tabulose Inszenierung des Köpers in der Gesellschaft der Gegenwart reflektiert, wie sie in Popkultur, Fernseh-Talk, Musikindustrie und Modemarketing zu beobachten sind. Besondere Projektionsfiguren unserer Mediengesellschaft sind heute ‚metrosexuell’. Gerade Fußballstars wie David Beckham oder Ronaldo, die Neuentdeckung der EM 04, leben dieses Ideal. Sie inszenieren Äußerlichkeiten, die rasch Mode werden. Was gerade noch undenkbar war, wird plötzlich hip: blankrasierte Brust, gefärbte Haare, bunte Strähnchen, Haarreifen, ‚Tatoos’ oder auffälliger Schmuck und Piercings. Besonders knopfgroße „Brillantohrringe“ sind stylisch, werden weltweit kopiert und gehören auch unter Machos wie jungen Boys zum coolen Dresscode. Das Ideal ist der vorzeigbare Superbody den man(n) offensiv zeigt.

Die großen Blumenstücke Martin Herlers sind von ähnlich ästhetischer Sensation. Martin Herler stilisiert bezeichnender Weise vor allem Orchideen (botanisch Orchidaceae von griech. orchis Hoden, nach den hodenförmigen Wurzelknollen) zu Bildern in der Tradition der Seerosen von Claude Monet. Orchideen sind wunderschön aber kaum nutzbar: von 25.000 Arten dient nur die Gewürzvanille (Vanilla planifolia) zu mehr als zur Zierde. In Martin Herlers Bildern neigen sich auf riesigem Format schwere Blüten dem Betrachter zu. Lasziv öffnen sich gigantische Blütenkelche, die ihre Betrachter fast zu verschlucken scheinen. Durch die Verwischungen wird der Inhalt geheimnisvoll, stellt sich eine glamouröse, gleichsam erotische Ausstrahlung ein, die nichts anderes ist als ein ästhetischer Genuss, vital und anregend wie ein sinnliches Parfum.

Colmar Schulte-Goltz



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Kunst Raum Essen    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - Profil
English Site
Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - News
English Site
Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - Events
English Site
Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - Bildmodul
English Site
Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - Künstler
English Site
Kunst Raum Essen - Kunst Raum Essen - Kataloge
English Site







Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce