Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Auktion Wertvolle Bücher, Manuskripte, Autographen - Nicht nur zum Vorlesen

Biblia latina vulgata. Lateinische Handschrift auf Pergament, 12. Jahrhundert. Schätzpreis: € 20.000

Hamburg, 14. September 2020 (kk) – Das Format ist handlich, die Schrift dekorativ. Doch wer wie einst das äußerst seltene Bibel-Manuskript aus dem 12. Jahrhundert zum Vorlesen verwenden möchte, sollte des Lateinischen mächtig sein. Das bedeutende Zeitdokument kommt am 23. November bei Ketterer Kunst in Hamburg im Rahmen der Auktion Wertvolle Bücher zum Aufruf.

Das ungewöhnliche Handformat der Biblia Latina macht sie zu einem höchst seltenen Vorläufer der französischen Taschenbibeln des 13. Jahrhunderts. Das elegante Zeugnis des Übergangs von der romanischen zur gotischen Schrift mit fein ausgearbeiteten Initialen in typischer Manier des 12. Jahrhunderts dürfte in einem Zisterzienserkloster angefertigt und als Vorlesebuch genutzt worden sein. Bei € 20.000 liegt nun die moderate Taxe.

WEGWEISEND: Für denselben Schätzpreis könnten auch die „Distinctiones sacrae scripturae“ von Mauritius Hibernicus zu haben sein. Die um 1300 entstandene lateinische Handschrift mit alphabetisch geordneten Erklärungen biblischer Begriffe des Franziskaners war ein im Mittelalter wichtiges Handbuch für Prediger. Das sehr schöne und gut erhaltene Manuskript in gotischer Textualis enthält zahlreiche rote und blaue Gliederungsbuchstaben, sogenannte Lombarden.

TRANSFORMIEREND: Das seltene lateinische Manuskript der „Metamorphosen“ von Publius Ovidius Naso in einer eleganten gotisch-humanistischen Handschrift mit farbigen Zierinitialen entstand 1462. Es ist durchgehend mit Interlinearglossen versehen, die dem Leser des 15. Jahrhunderts Verständnishilfen geben. Die Schätzung liegt bei € 10.000.

MONUMENTAL: Ungewöhnlich selten in ihrer Vollständigkeit ist die umfassende Naturgeschichte der Fische von Marcus Elieser Bloch. Das ichthyologische Hauptwerk des 18. Jahrhunderts zeigt beeindruckende Fischdarstellungen in prächtigstem, teils mit Silber und Eiweiß gehöhtem Altkolorit. Die Schätzung liegt bei € 40.000.

ARKTISCH: Mit Jan Huygen van Linschotens „Voyasie, ofte Schip-vaert“ aus dem Jahr 1624 kommt eine sehr seltene Beschreibung der ersten beiden Arktisreisen von Willem Barents zum Aufruf. Auf der Suche nach der Nord-Ost-Passage wurde nicht nur erstmals die russische Doppelinsel Nowaja Semlja erforscht, sondern auch Spitzbergen entdeckt. Das von Johannes und Baptista von Doetecum mit detaillierten Karten und Kupfertafeln prächtig illustrierte Reisewerk ist mit € 25.000 bewertet.

BLÜHEND: Aus dem Besitz des Comte de Kerchove de Denterghem stammen über 300 Original-Aquarelle von Pieter Joseph de Pannemaeker zu „Originaux de publications d´horticulture et d‘arboriculture“. Die 1878-1887 entstandenen Arbeiten des belgischen Malers und Lithografen dienten als Vorlagen zu farbigen Tafeln für diverse Zeitschriften-Veröffentlichungen über Pflanzen, Blumen und Früchte. Das Unikat mit den leuchtenden Darstellungen geht mit € 20.000 an den Start.

MÄRCHENHAFT: Mit „Kuttel daddeldu erzählt seinen Kindern das Märchen vom Rotkäppchen“ wird eine große Rarität von Joachim Ringelnatz angeboten. Das eigenhändige Originalmanuskript mit zahlreichen kolorierten Zeichnungen ist eines von zehn variierenden Exemplaren. Die seltene Version im Miniaturformat ist mit einer Taxe von € 5.000 angesetzt.

FARBEXPLOSIV: Der berühmte lithografische Zyklus „Daphnis & Chloé“ zählt zu den Hauptwerken von Marc Chagalls Buchillustrationen. Er besticht neben seiner meisterhaften Motivauswahl vor allem durch die kraftvolle Farbgebung. Der Künstler, der bis zu 26 Farbtöne pro Lithografie verwendet, veranstaltet hier ein Fest der Farben und bringt dem Leser die überwältigenden Eindrücke nahe, die das Licht und die Natur Griechenlands bei ihm hinterlassen haben: So wetteifert das Grün der üppigen Vegetation mit dem unendlichen Blau von Himmel und Meer, während Rot, Orange und Gelb die pure Lebensfreude der Figuren zum Ausdruck bringen und den Betrachter mitten in eine Explosion der Farben führen. Bei einem Schätzpreis von € 90.000 dürfte auch ein explosives Bietgefecht vorprogrammiert sein.

ABGERUNDET wird die Offerte neben Wassily Kandinskys „Klänge“ (Taxe: € 18.000), einem der bedeutendsten illustrierten sowie stilistisch interessantesten Bücher des deutschen Expressionismus, und Georg Heyms 1924 entstandenem und von Ernst Ludwig Kirchner illustriertem Gedichteband „Umbra vitae“ (Taxe: € 4.000) unter anderem auch von Marcus Tullius Ciceros „Officia“ (Taxe: € 3.000) mit prachtvollen Holzschnitten von Hans Weiditz.

Vorbesichtigung:
16.-20. Nov. von 11-17 Uhr und 22. Nov. nach Vereinb. bei Ketterer Kunst in Hamburg

Saal-Auktion:
23. November bei Ketterer Kunst in Hamburg

Online Only-Auktion:
28. Oktober - 25. November auf www.ketterer-internet-auktion.de

Das Familienunternehmen Ketterer Kunst (www.kettererkunst.de und www.ketterer-internet-auktion.de) mit Sitz in München und Dependancen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf sowie einem weltweiten Netz an Repräsentanten u.a. in den USA und Brasilien wurde 1954 gegründet. Es zählt zu den führenden Auktionshäusern für Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts sowie Wertvolle Bücher und ist Spezialist für Kunst aus Deutschland. Laut Halbjahresbilanz 2020 der artnet Price Database belegt Ketterer Kunst weltweit Platz 7 für Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts und ist gleichzeitig das umsatzstärkste Familienunternehmen überhaupt.


Ansprechpartner in der Abteilung Wertvolle Bücher:

Ketterer Kunst GmbH
Holstenwall 5
20355 Hamburg
Christoph Calaminus / Christian Höflich
Tel.: +49-(0)40-374961-11 / - 20, Fax-66
E-Mail: infohamburg@kettererkunst.de

www.ketterer-rarebooks.de

Quelle: © Ketterer Kunst Auktionen

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Ketterer Kunst Auktionen

English Site Ketterer Kunst Auktionen

News

English Site News

Termine

English Site Termine







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce