Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Millionenerlöse und Rekorde im Ketterer Kunst-Jubiläumsjahr – Beste Jahresbilanz

München, 12. Dezember 2019, (kk) – Rund € 62 Millionen* Gesamterlös – dieses Rekordergebnis beschließt das Ketterer Kunst-Jubiläumsjahr 2019 mehr als würdig. “In diesem Jahr haben wir unsere Führungsposition unter den deutschen Kunstauktionshäusern gestärkt und ausgebaut. Drei Erfolge haben dazu wesentlich beigetragen: Wir haben unser Spitzenergebnis des letzten Jahres nochmals um rund 15% übertroffen. Wir haben zum dritten Mal in Folge die umsatzstärkste Kunstauktion in Deutschland durchgeführt. Wir haben die höchsten Einzelzuschläge in Millionenhöhe erzielt“, so Robert Ketterer, Auktionator und Inhaber von Ketterer Kunst. Und weiter: “In das neue Jahr schauen wir mit Optimismus und Zuversicht. Für deutsche Kunst des 19., 20. und 21. Jahrhunderts sowie Wertvolle Bücher heißt der beste Marktplatz Ketterer Kunst.”


TOP 10

1. Wassily Kandinsky – Treppe zum Schloss. Erlös € 2.500.000*, Aufruf € 1.250.000 → → Rekord in Deutschland**
2. Günther Uecker – Weisses Feld. Erlös € 1.687.500*, Aufruf € 490.000
3. Ernst Ludwig Kirchner – Heimkehrende Ziegenherde. Erlös € 1.562.500*, Aufruf € 380.000
4. Hermann Max Pechstein – Tänzer. Erlös € 1.250.000*, Aufruf € 550.000
5. Andy Warhol – Portrait of a Lady. Erlös € 1.125.000*, Aufruf € 300.000
6. Fust-Schöffer-Bibel, Mainz 1462. Erlös € 1.050.000*, Aufruf € 800.000 → → Rekord in Deutschland **
7. Gerhard Richter – Abstraktes Bild. Erlös € 1.025.000*, Aufruf € 600.000
8. Anita Rée – Blaue Frau. Erlös € 875.000*, Aufruf € 36.000 → → Weltrekord**
9. Tony Cragg – Runner. Erlös € 812.500*, Aufruf € 180.000 → → Rekord in Deutschland **
10. Ernst Ludwig Kirchner – Drehende Tänzerin. Erlös € 625.000*, Aufruf € 250.000


Das sind aber nicht die einzigen Rekorde, die Ketterer Kunst 2019 aufgestellt hat: Stolze 114 Objekte brachten einen Erlös von € 100.000*, die meisten davon deutlich mehr. Sieben – so viele wie noch nie in einem Jahr – durchbrachen sogar die magische Marke von € 1 Million, darunter eine Bibel aus der Gutenberg-Presse, die internationales Aufsehen erregte. Insgesamt wurden 21 Weltrekorde erzielt. Diese Spitzenergebnisse sind umso eindrucksvoller, da Ketterer Kunst entgegen dem Trend weiter wächst – und zwar deutlich.

Kunst des 20.-21. Jahrhunderts

Gegenüber dem Frühjahr sah der Herbst eine nochmalige Steigerung. Das ist sicher auch ein Verdienst des neuen Konzeptes, das die Saalauktionen auf die Bereiche Evening Sale, Limited Editions, Klassische Moderne und Kunst nach 1945 / Contemporary Art verdichtet, während Werke mit Schätzpreisen bis € 10.000 verstärkt in einer eigenen ONLINE ONLY-Auktion angeboten werden. Dazu Robert Ketterer: „Das Internet ist omnipräsent. Dem tragen wir Rechnung, indem wir immer mehr spannende Werke auch online versteigern. Dass dies im Sinne unserer Kunden ist, zeigen die hervorragenden Steigerungen, teils bis zum 16-fachen des Aufrufpreises.“

Insgesamt spielte die Kunst des 20./21. Jahrhunderts über 53 Millionen* ein, was einem Plus von rund € 8 Millionen* im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Der unangefochtene Star des Jubiläumsjahres ist Wassily Kandinskys Ölgemälde „Treppe zum Schloss (Murnau)“, das gleichzeitig einen neuen deutschlandweiten Rekord** setzt. Ebenfalls ganz oben auf der Liste der Begehrlichkeiten standen 20 Arbeiten von Günther Uecker, der mit dem Nagelbild „Weisses Feld“ zugleich das Spitzenlos des zweiten Halbjahres stellt. Damit glänzt Ketterer Kunst nicht nur mit einem, sondern gleich mit fünf Erlösen über der Millionen-Euro-Marke für Günther Ueckers Werke. Von Ernst Ludwig Kirchner fanden 28 Arbeiten einen neuen Besitzer, zwei davon schafften es sogar in die Top Ten. Neben weiteren Erlösen im siebenstelligen Bereich für Hermann Max Pechstein, Andy Warhol und Gerhard Richter, begeisterte vor allem eine Dame: Anita Rées „Blaue Frau“ sorgte mit dem 24fachen des Aufrufs für einen beeindruckenden Weltrekord**. Weitere Rekorde erzielten unter anderem Arbeiten von Pierre Alechinsky, Norbert Bisky, Jonas Burgert, John Chamberlain, Tony Cragg, Jean Dubuffet, Marcel Duchamp, Wojciech Fangor, Katharina Grosse, Barbara Hepworth, Alex Katz, Konrad Klapheck, Wolfgang Mattheuer, Fausto Melotti, David Nash, Daniel Richter, Henry Stazewski, Leon Tarasewicz, Fred Thieler und William Turnbull.


Kunst des 19. Jahrhunderts

Mit einem Gesamterlös von rund € 2,7 Millionen*verbucht diese Abteilung eines ihrer besten Ergebnisse überhaupt. Das große Interesse an dieser Sparte spiegelt aber nicht nur der Umsatz wider, sondern auch die Verkaufsquote von 78% nach Losen. Bemerkenswert ist zudem, dass bei der konzentrierten Offerte von nur 175 Werken die Erlöse für rund ein Drittel des Angebots über der € 10.000-Marke lagen.

Besonders gefragt waren neben den unten erwähnten TOP 3 auch über ein halbes Dutzend Objekte Franz von Stucks, die mit ganz ausgezeichneten Steigerungen abgegeben wurden, allen voran seine Bronzearbeit Phryne (Aufruf: € 12.000, Erlös: € 75.000*). Ähnlich erfolgreich waren die fünf Lose von Edwrad Theodore Compton mit Steigerungen bis über das Vierfache des Aufrufpreises sowie die drei Arbeiten von Karl Hagemeister. Die wohl beeindruckendste Steigerung erzielte eine Bronze von Sascha Schneider. Seine „Jünglingsbüste mit ägyptischer Kopfbedeckung“ kletterte von aufgerufenen € 4.000 bis auf den Erlös von € 60.000*.


Wertvolle Bücher - Manuskripte - Autographen - Dekorative Graphik

Das formidable Ergebnis dieser Sparte beläuft sich auf einen noch nie dagewesenen Erlös von weit über € 4 Millionen*, ein Erfolg, der sich vor allem durch die unangefochten hohe Qualität des Angebots begründet. „In diesem Jahr gelang es uns zudem mit dem Erlös von über € 1 Million* für die Fust-Schöffer-Bibel von 1462 einen ganz einzigartigen Rekord zu erzielen. Das ‚Buch der Bücher‘ avancierte zur teuersten Bibel in der deutschen Auktionsgeschichte, was die Besonderheit dieses genialen Meisterwerks aus der Druckpresse Gutenbergs direkt widerspiegelt“, so Christoph Calaminus, Auktionator und Leiter der Abteilung Wertvolle Bücher. Die detaillierte Recherche und die hochwertige Objektpräsentation sind weitere wichtige Bausteine im Erfolgsmix, die auch im eigens für die Bibel konzipierten Katalog wirkungsvoll zur Geltung kommen.




Online Only Auktionen


Abgerundet wird die Bilanz von € 1,7 Millionen* für die monatlich auf www.ketterer-internet-auktion.de stattfindenden Online Only-Auktionen. Diese erfahren immer mehr Zuspruch, was sowohl an den innovativen Konzepten (z.B. 1-Euro-Auktion) als auch an der ausgezeichneten Qualität der Offerte liegt. Beispielhaft für die außergewöhnlich guten Ergebnisse und die hervorragenden Steigerungen ist der deutschlandweite Rekord für die Holzskulptur „Cross Egg“ von David Nash, die sich von aufgerufenen € 3.600 bis auf einen Erlös von € 75.000* schwang.





Die Top 3 in allen Abteilungen


Klassisker des 20. Jahrhunderts

1) Wassily Kandinsky, Treppe zum Schloss (Murnau). Erlös: € 2.500.000*, Aufruf: € 1.250.000, Zuschlag: € 2.000.000

2) Ernst Ludwig Kirchner, Heimkehrende Ziegenherde. Erlös: € 1.562.500*, Aufruf: € 380.000, Zuschlag: € 1.250.000

3) Hermann Max Pechstein, Tänzer. Erlös: € 1.250.000*, Aufruf: € 550.000, Zuschlag: € 1.000.000



Kunst nach 1945


1) Günther Uecker, Weisses Feld. Erlös: € 1.687.500*, Aufruf: € 490.000, Zuschlag: € 1.350.000

2) Andy Warhol, Portrait of a Lady. Erlös: € 1.125.000*, Aufruf: € 360.000, Zuschlag: € 900.000

3) Gerhard Richter, Abstraktes Bild. Erlös: € 1.025.000*, Aufruf: € 600.000, Zuschlag: € 820.000



Zeitgenössische Kunst

1) Tony Cragg, Runner. Erlös: € 812.500*, Aufruf: € 180.000, Zuschlag: € 650.000

2) Daniel Richter, Alles ohne Nichts. Erlös: € 500.000*, Aufruf: € 210.000, Zuschlag: € 400.000

3) Katharina Grosse, Ohne Titel. Erlös: € 450.000*, Aufruf: € 100.000, Zuschlag: € 360.000




Kunst des 19. Jahrhunderts

1) Carl Spitzweg, Blick ins Tal (Zwei Mädchen auf einer Alpe). Erlös: € 143.750*, Aufruf: € 45.000, Zuschlag: € 115.000

2) Carl Spitzweg, Nixenfang. Erlös: € 137.500*, Aufruf: € 36.000, Zuschlag: € 110.000

3) Josef von Brandt, Dahinjagende Fuhrwerke. Erlös: € 100.000*, Aufruf: € 25.000, Zuschlag: € 80.000

3) Alexander Koester, Enten, Reichenau. Erlös: € 100.000*, Aufruf: € 40.000, Zuschlag: € 80.000



Wertvolle Bücher - Manuskripte - Autographen - Dekorative Graphik

1) Fust-Schöffer-Bibel Erlös: € 1.050.000*, Mainz 1462 Aufruf: € 800.000, Zuschlag: € 840.000

2) Claudius Ptolemaeus, Geographie opus novissima traductione, Straßburg 1513 . Erlös: € 300.000*, Aufruf: € 100.000, Zuschlag: € 245.000

3) Marc Chagall – Daphnis & Chloé, Paris 1961. Erlös: € 148.000*, Aufruf: € 100.000, Zuschlag: € 120.000


* Der Erlös beinhaltet den Zuschlagspreis + 25% Aufgeld. Dies entspricht dem Usus des Verbands Deutscher Kunstversteigerer.
* * Quelle für die Auktionsrekorde ist www.artprice.com.



Das Familienunternehmen Ketterer Kunst (www.kettererkunst.de und www.ketterer-internet-auktion.de) mit Sitz in München und Dependancen in Hamburg, Düsseldorf, Berlin und den USA wurde 1954 gegründet. Es zählt zu den führenden europäischen Auktionshäusern für die bedeutendsten Künstler in den Bereichen Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts und Wertvolle Bücher. In der aktuellen Halbjahresbilanz 2019 der artnet Price Database belegt Ketterer Kunst unter den TOP 100 sogar Platz 11 weltweit. Der Kundenkreis besteht vor allem aus internationalen Sammlern, Kunsthändlern, Kuratoren und Museen.


Kundenanfragen:

Ketterer Kunst Ketterer Kunst
Joseph-Wild-Str. 18
81829 München
Telefon: +49 (0)89-55244-0
Fax: +49 (0)89-55244-177
E-mail: info@kettererkunst.de

www.kettererkunst.de

Quelle: © Ketterer Kunst Auktionen

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Ketterer Kunst Auktionen

English Site Ketterer Kunst Auktionen

News

English Site News

Termine

English Site Termine







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce