Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Guido de Werd im Beirat von Van Ham Kunstauktionen

Guido de Werd (2. von rechts) neu im Beirat von Van Ham Kunstauktionen

Seit September 2018 gehört der renommierte Kunsthistoriker Guido de Werd zum Beirat von Van Ham Kunstauktionen. Der ehemalige Direktor des Museum Kurhaus Kleve löst damit das Gründungsmitglied Wilhelm Karl Prinz von Preußen ab, der seit 2004 als Vorsitzender des Beirats die rasante Entwicklung des Kölner Auktionshauses begleitet hat und sich nun aus Altersgründen zur Ruhe setzt.

Guido de Werd begann seine Karriere am Städtischen Museum Haus Koekkoek in Kleve 1972 als Assistent des Leiters Friedrich Gorissen, dessen Nachfolge er 1976 antrat. Er ist der Gründungsdirektor des 1997 eröffneten Museum Kurhaus Kleve / Ewald Mataré-Sammlung, das er initiierte und dessen reiche Sammlungen, die vom Mittelalter bis in die Gegenwart reichen, er aufbaute. 2012 fand die Einweihung eines neuen Flügels statt, unter anderem mit der Rekonstruktion des Klever Ateliers von Joseph Beuys, das dieser von 1957 bis 1964 nutzte. Mit dieser Erweiterung verabschiedete sich de Werd vom Kurhaus. Bis 2014 leitete er weiterhin noch bis 2014 das B.C. Koekkoek-Haus in Kleve, das der niederländischen Romantik gewidmet ist und seit 1997 als Stiftung geführt wird.

De Werd veröffentlichte zahlreiche Publikationen zur spätmittelalterlichen Kunst, zur niederländischen Kunst der Romantik und zur Kunst der Moderne, u.a. zum Werk von Ewald Mataré, und zur Gegenwart. Seine maßgebliche Museumsarbeit sowie zahlreiche Publikationen bescherten Guido de Werd bedeutende Auszeichnungen wie den Ritterorden von Oranien-Nassau sowie das Bundesverdienstkreuz erster Klasse.

Mit seinem unglaublich breiten Fachwissen und seiner herausragenden Vernetzung in der Kunst- und Kulturlandschaft wird Guido de Werd allen Abteilungen Van Hams beratend zur Verfügung stehen.

Als erstes deutsches Kunst-Auktionshaus hat VAN HAM Mitte 2004 einen Beirat ins Leben gerufen. Dafür konnte das Haus namhafte Persönlichkeiten aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft und Journalismus gewinnen, die Markus Eisenbeis bei der Festlegung und Verfolgung strategischer Ziele auf dem deutschen und internationalen Kunstmarkt beraten.

Sprecher des Beirats ist der Journalist Professor Ottmar Braun, der nach Lehraufträgen an der Universität der Künste Berlin und der Wirtschaftshochschule Compiegne bei Paris an der Fachhochschule Aachen lehrt. Nach 26 Jahren als Honorarkonsul des Großherzogtums Luxemburg vertritt er nun als Kommerzialrat die luxemburgischen Interessen. Regelmäßig publiziert er über den deutschen Kunstmarkt und ist nicht zuletzt ein engagierter Sammler.

Prof. Dr. Albert Mayer war Geschäftsführer des Verbands Deutscher Zeitschriften-Verleger und Direktor in der Axel Springer Verlag AG. Anschließend war er Geschäftsführer der Rheinischen Post in Düsseldorf und lehrte an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf sowie an der Fachhochschule in Aachen. Als Medienexperte und Kunstkenner aus der Region bereichert er den Beirat des Auktionshauses.

Quelle: © Van Ham Kunstauktionen

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Van Ham Kunstauktionen

English Site Van Ham Kunstauktionen

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights

Nachverkauf








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce