Die Kunst, online zu lesen.

Home



Tobias Verhaecht, Panoramalandschaft mit der Versuchung Christi

Tobias Verhaecht, Panoramalandschaft mit der Versuchung Christi

Öl auf Holz.


57,2 x 65,2 cm.

Originalgutachten: Dr. Klaus Ertz, 3.7.2017 (Kurzversion).

Provenienz:
Europäische Privatsammlung.

Losnummer: 3051


Die Malerei des Antwerpener Landschaftsmalers Tobias Verhaecht steht in der Tradition Pieter Brueghels des Älteren (1526-1569), dessen Stil er zeitlebens treu blieb und wofür eine grosse Nachfrage bestand. Besonders Überschau- bzw. Weltlandschaften, einer Landschaftsgattung, die von Joachim Patinir (1475-1524) und Brueghel in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts definiert wurde, prägen sein Oeuvre. Auch der Einfluss seiner Zeitgenossen, Josse de Mompers des Jüngeren (1564-1635) und Kerstiaen de Keunincks (1560-1632/33) lassen sich in den Landschaften Tobias Verhaechts verzeichnen.

Die hier angebotene Versuchung Christi, die kürzlich in einer europäischen Privatsammlung entdeckt wurde, stellt eine Bereicherung zu seinem bislang bekannten Oeuvre dar. Die Komposition zeigt die für seine Malerei charakteristischen Elemente, wie die zerklüftete weite Landschaft, den erhöhten Blickwinkel des Betrachters, die kantigen, kargen Felsen, die spitz zulaufenden Tannen, die auch an Zypressen erinnern, und die monochrome Tonalität. Dr. Klaus Ertz, der das Gemälde im Original studiert hat und die Eigenhändigkeit bestätigt, geht von einer Entstehung um 1600 in Antwerpen aus.

Über die Ausbildung Tobias Verhaechts sind uns keine Angaben überliefert, nur, dass er im Anschluss daran nach Italien reiste, wo er in Florenz für Francesco I. de Medici, dem Grossherzog der Toskana und im Anschluss in Rom als gefragter Maler für Landschaftsfresken tätig war. 1590/91 kehrte er nach Antwerpen zurück und wurde Meister der St. Lukasgilde. 1594/95 stand er der Malergilde als Dekan vor und im darauffolgenden Jahr als Oberdekan. Zu seinen Schülern zählten unter anderem Abraham Matthys (1581-1649) und Peter Paul Rubens (1577-1640). Das Motiv der felsigen Berglandschaft dürfte Verhaecht auf seiner Reise nach Italien, die ihn auch durch die Schweiz führte, aufgegriffen haben, von wo eigenhändige Zeichnungen, die er nach Antwerpen zurücknahm, überliefert sind.

Bei der dargestellten Thematik handelt es sich um die 3. Versuchung Christi, wie sie in den Evangelien des Neuen Testaments erwähnt werden. Christus, der sich in die Wüste begab, wird vom Teufel mehreren Versuchungen ausgesetzt, denen er allerdings widersteht. Bei der 3. und letzten Versuchung führt ihn der Teufel auf einen sehr hohen Berg und zeigt ihm die Pracht und Herrlichkeit der Welt. Der Teufel spricht zu Jesus, dass er ihm dies alles überlassen will, wenn er sich vor ihm niederwerfe und ihn anbete. Daraufhin verscheucht ihn Jesus mit den Worten: "Weg mit dir, Satan!" Denn in der Schrift steht: Vor dem Herrn, deinem Gott, sollst du dich niederwerfen und ihm alleine dienen. Daraufhin wich der Teufel von ihm und es kamen Engel und dienten ihm (Matthäus, 4: 8-11).

Besonders eindrucksvoll bei dieser qualitätsvollen Darstellung sind die imposanten Figuren, die lebendige und dynamische Gestaltung sowie die Detailvielfalt, mit der die Episode aus dem Leben Christi thematisiert wird und die das künstlerische Schaffen Tobias Verhaechts in charakteristischer Weise vor Augen führen.


Veranstaltungshinweise:

Am 18.09.2017 bis 22.09.2017 Auktionswoche A182: Schmuck, Silber & Porzellan, Möbel & Skulpturen, Gemälde Alter Meister und des 19. Jahrhunderts, Teppiche, Bücher


Schätzpreis: 45.000 - 55.000  SFR

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Koller Auktionen AG". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Koller Auktionen AG" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Koller Auktionen AG, Zürich 




Koller Auktionen AG

English Site Koller Auktionen AG

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce