Die Kunst, online zu lesen.

Home



Johann Wilhelm Weinmann, Phyntanthoza-Iconographia, 1735-1745

Johann Wilhelm Weinmann, Phyntanthoza-Iconographia, 1735-1745

Weinmann, Johann Wilhelm. Phytanthoza-Iconographia, Oder Eigentliche Eigentliche Vorstellung so wohl Einheimisch- als Ausländischer, aus allen vier Welt-Theilen, in Verlauf vieler Jahre, mit unermüdlichem Fleiß ... gesammelter Pflanzen, Bäume, Stauden, Kräuter, Blumen, Früchte und Schwämme. 4 Bände. Mit 3 Schabkunstblättern mit Porträts in Blaudruck und 1022 (statt 1026; davon 15 teils mehrfach gefaltete) kolorierten Kupfertafeln in Farbstich nach G. D. Ehret, N. Asam u. a., gestochen von Seuter, Haid und Ridinger. 37,5 x 25 cm. Hellbraune, blass sprenkelmarmorierte geglättete Kalbslederbände d. Z. (nur unwesentliche Fleckchen und Kratzer, Gelenke an Kapitalen teils minimal schwächer und unsichtbar restauriert, kaum bestoßen) mit goldgeprägtem RTitel auf gedunkeltem Grund, prachtvoller RVergoldung in reichster floraler Losange-Musterung und rotgesprenkeltem Schnitt sowie Innendeckelspiegeln aus türkischem Marmorpapier. Regensburg, Hieronymus Lentz (I-III) bzw. Heinrich Georg Neubauer (IV), 1735-1745.

Losnummer: 425


Nissen 2126. Pritzel 10140. Sitwell-Blunt-Synge 80. Dunthorne 327. Plesch 806. De Belder 382. Stafleu-Cowan 17.050. Great Flower Books 80. – Erste Ausgabe eines der wichtigsten botanischen Werke, das von großer Bedeutung für die botanische Buchillustration werden sollte. Johann Wilhelm Weinmann (1683-1741) war Apotheker und leidenschaftlicher Botaniker, der in seinem privaten Kräutergarten über 9000, teils exotische Pflanzen und Blumen züchtete, die er dann als Vorlagen für sein Monumentalwerk nutzte und beschrieb. Die zur Zeichnung der Vorlagen verpflichteten Künstler bedienten sich dabei einer neuen Technik, der in Farben gedruckten Aquatinta, die zusätzlich dann noch mit der Hand nachkoloriert und gehöht wurde. Dadurch erreichten sie eine sehr plastische, qualitätsvolle Darstellungen der Pflanzen und Blumen - in nie zuvor erreichter Perfektion.

"The first botanical book to use colour-printed mezzotint successfully" (De Belder). Drucker der Kupfertafeln war Bartholoäus Seutter zusammen mit Johann Jacob Haid sowie anfangs von Johann Elias Ridinger. Die Vorlagen lieferten Georg Dionysius Ehret sowie die Regensburger Blumenmalerin N. Asam u. a.
"The work may be called the first successful botanical book using color-printed mezzotint. The mezzotint plates ... retouched in transparent or opaque watercolor, need to be distinguished from the usual handcolored etchings" (Hunt).
Das Werk Weinmanns wurde vor allem mit der ersten Veröffentlichung der Zeichnungen des Georg Dionysius Ehret zu einem wichtigen Vorbild für Christoph Jakob Trews "Plantae selectae" (1750-1773), für das Ehret die Tafeln schuf. Auch von dem Amsterdamer Verleger Burmann kamen Vorlagen, etwa die 25 Magnolienarten.
"Zu rühmen ist ... die reichhaltige Palette sowohl der gedruckten, als auch der mit der Hand aufgetragenen Farben, die auch in der Blütezeit des botanischen Farbdruckes selten wieder erreicht wurde ... glänzen bisweilen wie satiniert, was auf Duchsetzung mit Gummi arabicum oder einem ähnlichen Fixativ schließen läßt" (Nissen).

Mit prachtvollen Darstellungen von Kakteen, Glockenblumen, Nelken, Sonnenblumen, Chrysanthemen, Wicken, Azaleen, Agaven, Tulpen, Rosen, Lilien, aber auch zahlreichen pomologischen Pflanzen, Südfrüchten, Stauden, Pilzen und vielem anderen mehr. – Von den 1025 durchnummerierten Tafeln des Werkes fehlen lediglich vier. Die eine großformatige, mehrfach gefaltete zusätzliche Tafel im ersten Band ist vorhanden (mit Riss). Sonst nur ganz vereinzelt minimal fleckig und mit Feuchträndern, was allerdings tatsächlich vernachlässigbar ist, da das Exemplar fast durchgehend sauber, frisch und nahezu unberührt erscheint, wenn auch mit stärkerem Tabakgeruch. Während die Farbdrucke ebenso nuanciert, gratig wie zart abgezogen wurden, ist die Kolorierung überall ausgezeichnet, in leuchtenden, überzeugenden und besonders fein aufgetragenen Farben.

Zur Kollation: Band I. 3 Bl. Titel "1735" und "MDCCXXXV" (deutsch und lateinisch) und Reihentitel "1737" in Rot- und Schwarz. Titel "1737" (in Pag.), 200 S. Mit 274 (statt 276) Tafeln "N. 1-275" (1 gefaltet "N. 227") und "32. Schu" (mehfach gefaltete Tafel, Durchriss), es fehlen die Tafeln "N. 93" und "N. 161" (rausgeschnitten).
Band II. 2 Bl. Titel "MDCCXXXIX" und "1739" (lateinisch und deutsch) in Rot- und Schwarz. 516 S. Mit 300 Tafeln "N. 276-575", davon 11 gefaltete "N. 354", "N. 442-446", "N. 448", "N. 453", "N. 500", "N. 518", "N. 541".
Band III. 2 Bl. Titel "MDCCXLII" und "1742" (lateinisch und deutsch) in Rot- und Schwarz. 488 S. Mit 199 (statt 200) Tafeln "N. 576-775", davon 2 teils mehrfach gefaltet: "N. 737", "N. 761", es fehlt die Tafel "N. 646" (rausgeschnitten).
Band IV. 2 Bl. Titel "MDCCXLV" und "1745" (lateinisch und deutsch) in Rot- und Schwarz, 3 Bl. mit Porträts in blau gedruckter Schabkunstmanier. 11 nn. Bl., 540 S., 31 nn. Bl. (Register lateinisch und deutsch). Mit 249 (statt 250) Tafeln "N. 776-1025", davon 1 gefaltete "N. 911", es fehlt die Tafel "N. 894" (rausgeschnitten).

Aus einer fürstlichen Bibliothek, für die das Exemplar im 18. Jahrhundert direkt erworben wurde, es befand sich somit niemals im Handel oder auf einer Auktion.


Veranstaltungshinweise:

Am 11.04.2017 bis 13.04.2017 109. Auktion: Wertvolle Bücher, Dekorative Graphik und Autographen


Schätzpreis: 70.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Galerie Bassenge Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Galerie Bassenge Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Galerie Bassenge KG, Berlin 




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce