Die Kunst, online zu lesen.

Home



News

Die Welt ist schön

Thomas Struth, City Tracks (Omron), Tokyo (Shibuya-Ku), 1991

Anknüpfend an die Erfolge der letzten Auktionen mit ihren internationalen Rekordpreisen für Photographien von Albert Renger-Patzsch wartet auch diesjährige Herbstauktion mit einer Gruppe wichtiger Werke des Photographen auf, darunter zwei Motive (Lot 23 und 29, Taxen 3/4.000 und 4/5.000) aus seinem Buch 'Die Welt ist schön' von 1928. Ein Teil der Tierportraits und Sachstudien gingen – wie der 'Natterkopf' im Frühjahr - direkt vom Photographen an den Vater der heutigen Eigentümerin.

Aus dem Bereich der Photographie des 19. Jahrhunderts hervorzuheben sind die Stereo-Daguerreotypie eines Ehepaares (vermutlich Moskau) von Wilhelm Schneider (Lot 1, 1.500) sowie ein Konvolut seltener Ansichten von Buenos Aires und Argentinien von Samuel Boote und Samuel Rimathé (Lot 3, 1.000). Weitere Highlights der klassischen Photographie des 20. Jahrhunderts sind August Sanders malerische Ansichten vom 'Stadtwald zu Köln' und vom 'Drachenfels' (Lots 30/31, jeweils 5 / 6.000), Ilse Bings 1932 entstandene Wasserspiegelung in einer Pfütze an der 'Rue de Valois, Paris' (Lot 43, 4.000) sowie Brassais grotesk-ironischer Sonnenkönig ('Roi de Soleil') aus seiner Graffitis-Serie mit guter Provenienz (Lot 61, 5 / 6.000). Die Photographie der Nachkriegszeit ist wie immer stark durch Mitglieder der 'fotoform'-Gruppe repräsentiert, allen voran zu nennen Otto Steinert mit seinem an ein gestisches Gemälde erinnernden 'Luminogramm' aus dem Jahr 1952 (Lot 78, 10/12.000). Peter Keetman, der in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte, ist mit drei winterlichen Motiven und einer abstrakten Studie vertreten (Lots 74-77, Taxen von 2.200–3.500), Toni Schneiders und Ludwig Windstosser jeweils mit Industrieaufnahmen (Lots 71-73, Taxen von 1.500 bis 1.800). Künstlerisch hiermit verwandt sind die Positionen von Györgi Kepes, einer von zahlreichen ungarisch-stämmigen Photographen dieser Auktion, Francois Kollar und Ralph Steiner (Lots 62/63, 65 und 68/69, Taxen von 800 bis 2.500). Für den Bereich der deutschen Reportagephotographie stehen neben Thomas Höpker, Barbara Klemm, Robert Lebeck und Will McBride diesmal vor allem Arno Fischer mit einem Konvolut seiner wichtigsten Berlin-Motive (Lot 92, 5.000). Aaron Siskinds berühmte Wandbilder (Lots 108-110, 2.000 bis 2.500/3.000) sowie die Photographien Harry Callahans (Lots 113-115, Taxen von 2.500 bis 5/6.000) seien als hervorragende Beispiele für die amerikanische Nachkriegsphotographie genannt.

Glamour und Beauty spiegeln sich in den Photographien von Eve Arnold, Bob Willoughby, Bill Ray und Burt Glinn wider, entstanden jeweils am Rande von Dreharbeiten, was im Übrigen auch für Helmut Newtons Aufnahme von Sigourney Weaver gilt: Das unterkühlt-düstere Portrait entstand am Set des dritten Teil des Science-Fiction-Horror-Klassikers 'Alien 3' und wurde noch nie im Rahmen einer Auktion angeboten (Lot 135, 8/10.000). Mit ihren ebenso schrägen wie rätselhaften Aufnahmen sind Roger Ballen und Joel Peter Witkin gleichermaßen Einzelgänger und zwei der bemerkenswertesten zeitgenössischen Vertreter der inszenierten Photographie, Witkin zudem ein seltener Gast auf dem deutschen Auktionsmarkt (Lots 137-141, 1.800 bis 3/4.000).

Auktion Zeitgenössische Kunst + Photographie (3. Dez.)

Zu den Photographien, die am 3. Dezember im Rahmen der Auktion „Zeitgenössische Kunst“ aufgerufen werden, zählen als Highlights zwei von Thomas Struths großformatigen C-Prints: eine Stadtlandschaft aus der Tokyo-Serie (Lot 470, 2 /28.000) und ein Blick ins undurchdringliche Dickicht des Bayrischen Waldes aus der 'Paradies'-Serie (Lot 471, 40/50.000). Thomas Demands frühe Polaroid-Aufnahme 'Bücher' aus dem Jahr 1990 (Lot 570, Taxe 8/10.000) und Wolfgang Tillmans berühmtes Doppelportrait von 'Lutz & Alex' in verfänglicher Pose (Lot 709, Taxe 8/10.000) kontrastieren in Farbe und Verspieltheit mit den Aufnahmen baulicher Zeugnisse der Ruhrgebiets-Industriekultur von Bernd und Hilla Bechers, (Lot 567/568, Taxen 5/7.000 bis 6/8.000), ihrerseits Meisterwerke der Schwarzweißphotographie, zu denen auch Gerhard Richters Photographie 'Uran' gezählt werden kann (Lot 624, Taxe 20/25.000).

Auktion 1077 Photographie
2. Dez. 2016, 15 Uhr

A 1079 Zeitgenössische Kunst + Photographie
3. Dez. 14 Uhr

Vorbesichtigung Köln
26. Nov. – 1. Dez.

Katalog online / Live-Auktion
www.lempertz.com/kataloge.html

Veranstaltungen zum Bericht:
Auktion 1077: Photographie

Quelle: © Kunsthaus Lempertz

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an





Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce