Die Kunst, online zu lesen.

Home



Dagobert Peche, Kaffeekanne Mod.S5074, Wiener Werkstätte, 1920

Dagobert Peche, Kaffeekanne Mod.S5074, Wiener Werkstätte, 1920, 1920



Silber, Elfenbein
Wien, Österreich, 1920
Entwurf: Dagobert Peche (1887-1923) – Österreichischer Künstler
Ausführung: Wiener Werkstätte
Auf der Kannenwandung rechts und links des Henkels punziert mit Rosenmarke, Künstlersignet, „900 WW A“ und Dianakopf
Deckelinnenrand und Fuß mit schwedischer Importpunze, Dianakopf „A 900 WW“
Elegant gebauchte Form auf Trompetenfuß, scharnierter Deckel mit geschnitztem Blattknauf
Wandung und Fuß spiralförmig getrieben, Perlränder

Literatur: Vgl. Valérie Dufour et al. Der Preis der Schönheit: 100 Jahre Wiener Werkstätte, Wien: Österreiches Museum für Angewandte Kunst, 2006, Kat. Nr. M292, S. 338; Deutsche Kunst und Dekoration, Band 52, 1923, S. 99
Höhe: 26,9 cm
Gewicht: ca. 559 g
Sehr guter Zustand
Schätzpreis des Auctionata Experten: 38.000 Euro
Dieses Objekt wird durch das Berlin Büro verkauft

Losnummer: 25


Dagobert Peche war wohl einer der phantasievollsten, für die Wiener Werkstätte tätigen, Künstler. Seine Entwürfe zeichnen sich meist durch eine barocke Opulenz aus, die ganz im Gegensatz zu den reduzierten, manchmal minimalistischen Arbeiten eines Josef Hoffmann stehen. Statt Zurückhaltung findet man bei Peche eher auffällige, manieristisch-verspielte Formen und Dekore. So auch bei dieser Kaffeekanne, deren Form durch die spiralige Treibarbeit akzentuiert wird. Das Blattmotiv des Knaufes ist typisch für Dagobert Peche.

Zustand:
Die Silberkanne befindet sich in sehr gutem Zustand mit minimalen Alters- und Gebrauchsspuren. Die Elfenbeinteile zeigen wenige altersbedingte Haarlinien. Der Knauf zeigt am unteren Rand eine kleine Fehlstelle. Die Kanne ist 26,9 cm hoch. Das Gesamtgewicht beträgt ca. 559 g.

Dagobert Peche (1887-1923)
Der österreichische Architekt, Maler und Kunstgewerbler Dagobert Peche (1887-1923) ist vor allem für seine fantasievollen Entwürfe für die Wiener Werkstätte bekannt. Nach einem Studium an der Technischen Hochschule in Wien studierte er an der Akademie der Bildenden Künste. Bekannt wurde er durch seine Tapetenentwürfe, die er 1913 im Österreichischen Museum für Kunst und Industrie (heute das MAK) in Wien präsentierte. 1915 lud ihn Josef Hoffmann (1870-1956) zur Mitarbeit in der Wiener Werkstätte ein. Seine künstlerische Begabung sollte von da an zur vollen Entfaltung kommen. Peches verspielte Formen inspirierten alle Sparten des Kunstgewerbes. Auch Goldschmiedekunst, Elfenbeinschnitzerei, Möbel, Keramiken, Metallwaren, Papierindustrie und Mode zeigten sich von seiner Formensprache beeinflusst.

Wiener Werkstätte:
In regem künstlerischem Austausch mit englischen und schottischen Jugendstilkünstlern entwickelte dieWiener Werkstätte unter der Leitung von Josef Hoffmann einen eigenen, höchst eleganten Stil.Schon in den ersten Jahren kreierten die Künstler der Wiener Werkstätte bevorzugt Schmuck. Insbesondere Silber wurde gehämmert, getrieben, patiniert und zu Halsbändern, Ketten, Ringen und Broschen verarbeitet. Dazu verwendeten die Künstler der Wiener Werkstätte Schmucksteine wie Achate, Karneole, Malachite und Amethyste, aber auch Lapislazuli, Opale, Mondsteine und Korallen.


Veranstaltungshinweise:

Am 16.09.2015 #316_Dekorative Kunst des 20. Jahrhunderts, Murano-Glas & Design


Schätzpreis: 19.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Auctionata Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Auctionata Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Auctionata AG, Berlin 




Über Auctionata

English Site Über Auctionata

Auktionsnews

English Site Auktionsnews

Auktionskalender

English Site Auktionskalender

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce