Die Kunst, online zu lesen.

Home



Dagobert Peche, Große Vase

Dagobert Peche, Große Vase "Liebeszauber", 1922

Gmundner Keramik, 1922
Keramik, heller Scherben, farbig glasiert; vom Künstler eigenhändig bemalt und betitelt "Liebes / Zauber"; am Boden gemarkt: Prägestempel Gmundner Keramik, geprägter Buchstabe "F", geprägte Nr. "137"; auf der Glasur in Schwarz bezeichnet "Grundglasur P.E.2 / "Übers(schutz)…22"; H. 31,3 cm
Provenienz: österreichischer Privatbesitz

Losnummer: 1017


Mündlicher Überlieferung zufolge hat Dagobert Peche diese Vase in Gmunden für eigene Zwecke entworfen und eigenhändig bemalt. Er hat sie jedoch nach ihrer Fertigstellung nie aus der Manufaktur abgeholt.
Vieles spricht für die Richtigkeit dieser mündlichen Tradition: Der seitlich angebrachte Schriftzug „Liebeszauber“ ist in der für Peche typischen Handschrift gehalten. Die nur teilweise erhaltene Beschriftung am Boden der Vase enthält auch die Datumsangabe (19)"22“. Wenn damit das Datum der Produktion festgehalten worden ist, so ist sehr plausibel, dass Peche die – wohl als persönliches Geschenk gedachte – Vase nicht mehr aus der Gmundner Manufaktur abholen konnte: Er war zu dieser Zeit bereits schwer erkrankt und bis zu seinem Tod im April 1923 nicht mehr in der Lage, seine in der Nähe Wiens gelegene Behausung zu verlassen.


Veranstaltungshinweise:

Am 16.06.2015 bis 17.06.2015 107. Kunstauktion

Maße: 31,3

signiert datiert


Schätzpreis: 5.000 - 10.000  EURO

Kontakt / Order


Zurück

© Auktionshaus im Kinsky GmbH, Wien 




Auktionshaus im Kinsky GmbH

English Site Auktionshaus im Kinsky GmbH

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Toplose

Nachverkauf








Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce