Die Kunst, online zu lesen.

Home



Bruno Krauskopf, Christus, 1920

Bruno Krauskopf, Christus, 1920

Öl auf Leinwand. 103,5 x 83 cm. Unten rechts mit Pinsel in Schwarz signiert und datiert. 1920.

Losnummer: 8225


Seit 1916 ist Krauskopf Mitglied der Berliner Secession, u. a. gemeinsam mit Franz Heckendorf, Karl Hagemeister, Willy Jaeckel, Christian Rohlfs, Lesser Ury; 1918 wird er in den Vorstand gewählt und ist zudem an der Gründung der Novembergruppe beteiligt. Schon zu dieser Zeit besteht seine Freundschaft zu Wilhelm Kohlhoff. Beide Künstler arbeiten zusammen, stellen gemeinsam aus (z.B. 1919 in der Kestner-Gesellschaft Hannover) und beeinflussen sich gegenseitig. "Bruno Krauskopf gehört zu den wenigen selbständigen und zielbewussten Künstlern unserer Zeit, die unbeeinflusst von den marktschreierischen Launen der Mode einsam ihrer Wege gehn - eine Künstlernatur voll spielerischer Phantasien, mit einer Märchenseele begabt (...). Seine neueste Schöpfung, die auf der diesjährigen Frühjahrsausstellung dekorativer Wandgemälde in der Berliner Secession gezeigt wird, ist ein monumental empfundenes 'Abendmahl', das durch seine byzantinisch-sakrale Stimmung und durch die restlose Herausarbeitung der geistig visionären Momente als eine der merkwürdigsten Schöpfungen des künstlerischen Ausdrucks und der Sehnsucht unserer Zeit angesehen werden darf." (Dr. Joachim Kirchner In: Bruno Krauskopf / Wilhelm Kohlhoff, XXV. Sonder-Ausstellung, Kestner-Gesellschaft, 1919). Das 'Abendmahl' bedeutet für Krauskopf den Durchbruch, zumal die Arbeit vom preußischen Staat für die Staatsbibliothek angekauft wird, in dessen Eingangshalle es einen angemessenen Platz findet, bis es bei einer Bombadierung im Zweiten Weltkrieg verbrennt. Ein Jahr später entsteht die genauso mysteriöse und eindringliche Christusdarstellung, wobei Krauskopf eine ungewöhnlich expressive Ausdrucksweise findet, die sicherlich auch von dem von Meier-Graefe wiederentdeckten und von den Expressionisten bewunderten El Greco beeinflusst ist. Gesicht, Brust und Hände des in sich gekehrten Christus, der über seine kommende Verhaftung und den Kreuzestod weiß, werden von einem geheimnisvollen gelbgrünlichen Licht überstrahlt. Die knochige Hand und das ausgemergelte Gesicht deuten auf die bevorstehenden Leiden hin. Geschickt lässt Krauskopf mit den fast ausschließlich verwendeten Grün-, Gelb-, Blau- und Brauntönen Christusfigur und Landschaft eine harmonische Einheit eingehen und hat somit sicherlich eine der herausragenden modernen Christusdarstellungen im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts geschaffen.

Provenienz: Privatsammlung Berlin

Ausstellung: Übersehene Bilder, Kunstmuseum Solingen, 2006/07

Literatur: Übersehene Bilder, CD-Katalog, 2007, Abb. S. 123


Veranstaltungshinweise:

Am 01.06.2013 101. Auktion: Moderne Kunst


Schätzpreis: 15.000,-  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Galerie Bassenge Berlin". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Galerie Bassenge Berlin" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Galerie Bassenge KG, Berlin 




Galerie Bassenge Berlin

English Site Galerie Bassenge Berlin

Über uns

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce