Die Kunst, online zu lesen.

Home



Maren Flößer

Geboren: 1965 in Hamburg

BiographieAusstellungenArbeiten

Arbeiten des Künstlers

Flößer, Maren ◊ Paar • 2003 • Bordeauxorange, 2003
Flößer, Maren ◊ Paar • 2003 • Bordeauxorange, 2003

Flößer, Maren ◊ Paar • 2002 • Gelbblau, 2002
Flößer, Maren ◊ Paar • 2002 • Gelbblau, 2002

Flößer, Maren ◊ Diptychon Paar Gruppe Weissblau, 2002
Flößer, Maren ◊ Diptychon Paar Gruppe Weissblau, 2002

Flößer, Maren ◊ Diptychon Paar Gruppe Rotorange, 2002
Flößer, Maren ◊ Diptychon Paar Gruppe Rotorange, 2002

Flößer, Maren ◊ Meet, Find, Read Me, 2003
Flößer, Maren ◊ Meet, Find, Read Me, 2003

Flößer, Maren ◊ Mixed Letters, 2004
Flößer, Maren ◊ Mixed Letters, 2004

Flößer, Maren ◊ Mixed Letters, 2004
Flößer, Maren ◊ Mixed Letters, 2004

Biographie


1965 geboren in Hamburg

1984 Abitur

1985-1989 Studium Painting/Grafik (FH) bei Prof. Frank in Hamburg.

1989-1991 Carl Duisberg Stipendium / Studien in New York, San Francisco, London.

1993-1995 Malerei und Bildhauerei Studium in Bonn / Alfter. Studien in Florenz.

1995-1997 Ateliergespräche mit Prof. Jochims/ Painting in Frankfurt.

Lebt und arbeitet seit 1996 in Frankfurt am Main


Diverse Arbeiten im öffentlichen Besitz. Jüngster Ankauf der hessischen Staatskanzlei nach Juryauswahl (Prof. Dr. Beck, Staedelmuseum, Dr. Rattemeyer Landesmuseum Wiesbaden, Dr. Ina Busch Landesmuseum Darmstadt, u. a. )


Ausgangspunkt der Bildproduktion in Maren Flößers Werken ist der Mensch und seine Begegnungen. Halb eingebettet in Sprache. Halb abstrakte Figuration. Oder umgekehrt. Je nachdem was man als erstes wahrnimmt…in der möglichen Wechselwahrnehmung. Der Mensch scheint „ICH“ und „WIR“ zugleich zu sein. Ob als Gruppe, zu zweit oder alleine immer ist die Komposition auf den Menschen ausgerichtet. Er spiegelt die Vielfalt der Gesellschaft und die Facetten des Einzelnen, so wie die Variationen seiner Sprache aber auch der Sprachlosigkeit.

Die Erzählungen in der Begegnung sind nur angedeutet und lassen Raum für das Selbst des Anderen. Ein Austausch wird möglich. So auch auf der Wortebene. Kaum meint man einen Begriff erfasst zu haben bietet sich ein weiterer an und der Kontext verwandelt sich. Es lassen sich die einzelnen Buchstabenbilder zu diversen Sprachen verdichten.

Die Bildsprache in ihrer Malerei kann den Betrachter aber auch auf der Ebene des Zusammenspiels der Farbfelder als abstrakte, variable Wandinstallation in den Bann ziehen, der allein aus den malerischen Versatzstücken herrührt.

Die Werke „leuchten“ durch ein zum Teil intensives Farbenspiel, dass durch das mehrschichtige Auftragen der farbigen Leuchtpigmente erzielt wird. Die grazilen abstrakten Figuren sind meist nur durch Einkratzungen hervorgehoben oder sind in die unteren Farbschichten eingelassen. In den neueren Arbeiten werden einzelne Versalien darüber gemalt, wobei sich die meist quadratischen Bildtafeln zu verschiedensten Worten zusammensetzen lassen oder „zerstückelt“ bleiben. Die Worte werden von einer privaten Sprache, zu einer öffentlichen Sprache und wieder zurück, transformiert.

Der Mensch, aktiv und passiv zugleich, zieht sich durch das gesamte Werk der Künstlerin und lässt sich, genau wie begriffliche Wahrnehmung, immer wieder anders denken. Vorwärts, rückwärts, gespiegelt, kopfüber oder als Leerstelle. Den Varianten sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb richtet sich der Blick von Maren Flößer auf das Wesentliche des Menschen: Das Mit – und Ohneeinander und seine Mischformen.



BiographieAusstellungenArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
03.12.2008
ART MIAMI - Galerie Barbara von Stechow
15.01.2009
Palmbeach3 - Galerie Barbara von Stechow
05.03.2009
Art Karlsruhe - Barbara von Stechow


Weitere Termine:

1997 Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main.

1998 Beetz & Kemfert Eurotower, Frankfurt am Main.
Galerie Esplanade, Dürkheim.
Galerie Thamm Zürich.
Art Frankfurt. Galerie Barbara v. Stechow.

1999 Kunstpreis Marie Hart, Bouxviller (Frankreich).
Holzhausenschlößchen Frankfurt.
Galerie Esplanade, Dürkheim.
Messe Hannover.

2001 Schloßpark Reinbek Hamburg.
Galerie Barbara von Stechow Frankfurt.
SEB Bank Frankfurt.
BDI Reichstagsbahnhof Berlin.

2002 Skulpturenpark Walldorf/Mörfelden.
Galerie Kugel Duisburg.

2003 Schloß Reinbek Hamburg
Art fair Köln, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt

2004 AVM Filmproduktionen, Hamburg
KunstKöln, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt
“pst, now” AVM moving pictures, Hamburg

2005 „think“ Galerie Barbara von Stechow
„mixed letters“ IHK, Frankfurt



BiographieAusstellungenArbeiten

© Galerie Barbara von Stechow    




Galerie Barbara von Stechow

English Site Galerie Barbara von Stechow

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Künstler

English Site Künstler

Kunstobjekte

English Site Kunstobjekte

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce