Die Kunst, online zu lesen.

Home



Erwin Wurm, Envy bumps, 2007

Erwin Wurm, Envy bumps, 2007

Bronze, vernickelt. Höhe ca. 167 cm. Eines von 3 (+ 2 E.A.) Exemplaren. - Mit leichten Altersspuren.

Provenienz

Privatsammlung, Hessen

Literatur

Erwin Wurm, Ausst.Kat. Kunstmuseum Bonn, Köln 2010, S.118 mit Farbabb. (anderes Exemplar)

Losnummer: 549


Der Österreicher Erwin Wurm zählt zu den stilprägenden Akteuren seiner Generation, der in seinem vielschichtigen Oeuvre mit dem Medium der Skulptur arbeitet. Dabei reflektiert der Künstler geschickt und mit ironischer Note die Bedeutung der Gattung im kunsthistorischen sowie im zeitgenössischen Kontext und lotet die Grenzen des Skulpturbegriffs stetig neu aus.

„Envy Bombs" zählt zu einer Serie von lebensgroßen Figuren mit grotesken Beulen an ihren Körpern, die eine sonst unsichtbare Emotion in Erscheinung treten lassen. Kopflos und in einer glänzenden, vernickelten Bronze gegossen, erscheint hier der personifizierte Neid anonym und bildet eine Projektionsfläche für den Betrachter.

„Wir wissen, dass alle Medien Körpererweiterungen sind. Durch Medien, insbesondere in der klassischen Form des Buches, erreicht die Botschaft eine weite Ausdehnung über Ort und Zeit - weit jenseits der Körperlichkeit des Botschafters. Die Körperausdehnung der Neid-, Stress-, und Ärgerbeulen von Erwin Wurm sind als im Körper verborgene Regung zu sehen, die einen Ausweg in die umgebene Welt suchen. Damit wächst der psychische Ausdruck über die Begrenztheit des Körpers hinaus. Allein die Vorstellung, der Körper würde physisch auf das reagieren, was ihn psychisch juckt und tollt, führt zu diesen eigenartigen Ausstülpungen, die wie Riesenpickel, Buckel oder Beulen, Überbeine oder ähnlich ungesunde Geschwulste aussehen. Es fällt auf, dass sich diese ‚Fremdkörper' gar nicht so fremd ausmachen, sondern eher vertraut und belustigend erscheinen - gleich einem Spiel extremer Tänzer. Der Körper bringt in den Auswüchsen etwas zum Ausdruck, er reagiert. Möglicherweise eitrige Pusteln und im Kampf bezogene Beulen werden nach außen gepresst, suchen sich einen Kanal für Drängendes und von innen Angestautes. Hier reagiert der Körper; ohne Kopf und damit anonym entäußert er etwas von allgemeiner Geltung.“ (Helmut Friedel, Zum Skulpturbegriff bei Erwin Wurm, in: Erwin Wurm, Ausst.Kat. Kunstmuseum Bonn, Köln 2010, S.24-25).


Veranstaltungshinweise:

Am 01.06.2017 Auktion 1091: Zeitgenössische Kunst


Schätzpreis: 60.000 - 80.000  EURO

Kontakt- / Orderformular


Name*:


Vorname:

Telefon*:

Telefax:

E-Mail*:

Straße* / Nr*:

PLZ*/Ort*:

Land:

Kommentar:

Newsletter:

Wir informieren Sie gerne über weitere Aktivitäten von: "Kunsthaus Lempertz". Zum Eintrag in den Newsletter aktivieren Sie bitte dieses Kontrollkästchen.

Ihre Anfrage wird durch "Kunsthaus Lempertz" umgehend bearbeitet und vertraulich (nach Vorgaben des Datenschutzes) behandelt. Die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte ist somit ausgeschlossen


* Diese Angabe ist Pflicht.


Zurück

© Kunsthaus Lempertz KG, Köln 




Kunsthaus Lempertz

English Site Kunsthaus Lempertz

News

English Site News

Termine

English Site Termine

Highlights








Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Auktionen

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce