Die Kunst, online zu lesen.

Home



Selbstportrait

Max Clarenbach

Geboren: 1880 in Neuss
Gestorben: 1952 in Köln

Stilrichtungen

- Düsseldorfer Malerschule

- Gemälde des 19. Jahrhunderts

- Impressionismus

BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Zum Künstler


In der Kunstgeschichte zählt Max Clarenbach zu den wichtigsten Persönlichkeiten der rheinischen Malerei nach der Jahrhundertwende. Begründet ist dies in erster Linie durch die Künstlergruppe „Sonderbund“ im Jahre 1908. Gemeinsam mit anderen Malern der Düsseldorfer Akademie, wie Walter Ophey, Julius Bretz, August Deusser und Wilhelm Schmurr versuchte Max Clarenbach die deutsche Landschaftsmalerei näher an die französischen Impressionisten heranzubringen, weshalb sich „Sonderbund“ zu einer der bedeutendsten Ausstellungsbewegungen der Moderne in Deutschland entwickelte: Zwischen 1909-1912 waren Clarenbachs Bilder neben Monet, van Gogh, Gauguin und Cézanne in Düsseldorf und Köln zu sehen.

Winterlandschaften bilden den Schwerpunkt in Max Clarenbachs Ouevre. Entlang der Erft und in der Umgebung von Wittlaer fand Clarenbach die Motive, die ihn zeitlebens begeisterten: Stille oder sanft fliessende Gewässer, verschneite Ufer, spiegelnde Baumsilhouetten und rheinische Kopfweiden. Die Bildräume bleiben fast immer menschenleer. Diesen reduzierten Motiven gibt er Kraft und Ausdruck durch seinen lebendigen Malstil, der in systematisch nebeneinander gesetzten Pinselstrichen seine unverwechselbare Charakteristik erhält. Demnach strahlen die Winterbilder Clarenbachs eine fast erhabene Ruhe aus, in ihrer Farbbeschaffenheit und Pinselführung sind sie jedoch sehr bewegt, fast impressionistisch.


Arbeiten des Künstlers

Clarenbach, Max ◊ Winter am Wasser
Clarenbach, Max ◊ Winter am Wasser

Biographie


1880
Maximilian Clarenbach wird als zweites von sechs Kindern in Neuss geboren.
1892
Als 12-jähriger ist Max Clarenbach Vollweise. Er wird von seinen Großeltern mütterlicherseits aufgezogen.
1893
Aufnahme in die Elementarklasse an der Kunstakademie Düsseldorf, auf die Fürsprache von Andreas Achenbach.
Max Clarenbach studiert bis 1903, zuerst bei Heinrich Lauenstein und Arthur Kampf, später bei Eugen Dücker.
1898-99
Studienreisen nach Italien und Holland.
1902
Internationaler Durchbruch mit dem monumentalen Winterbild "Der stille Tag".
1908
Gründung der Künstlergruppe "Sonderbund", gemeinsam mit Julius Bretz, August Deusser und Walter Ophey.
Die Gruppe versucht den Blick für die Einflüsse aus Frankreich - besonders der Freilichtmalerei und des Impressionismus - zu öffnen. Die Mitglieder organisieren Ausstellungen in Düsseldorf und Köln, in denen sie die französische Malerei dem Publikum zeigen. In diesen Jahren hängen Werke von Max Clarenbach neben Größen wie Cézanne, Van Gogh und Monet.
1912
Auflösung der Gruppe "Sonderbund".
1917-45
Lehre an der Kunstakademie Düsseldorf als Nachfolger von Eugen Dücker.
1952
Max Clarenbach stirbt im Alter von 82 Jahren.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Ausstellungen


Aktuelle und vergangene Ausstellungstermine:
11.03.2010
"Neuerwerbungen XXIII"
06.12.2010
"Winterausstellung"
16.11.2011
Die ganz Großen der Galerie Paffrath auf der Cofaa in Köln
11.05.2012
"Landschafsmalerei der Düsseldorfer Malerschule"
07.10.2011
"Düsseldorfer Malerschule" - Herbstausstellung 2011
15.03.2012
"Neuerwerbungen XXVI" - Frühlingsausstellung 2012
11.11.2010
"Neuerwerbungen XXIV"
18.06.2012
"Sommerausstellung"
03.12.2012
"Winterausstellung" 2012
08.03.2013
"Peder Mönsted und Neuerwerbungen XXVIII"
17.10.2013
"Neuerwerbungen XXIX"
09.12.2013
"Winterausstellung" 2013
20.03.2014
Frühlingsausstellung 2014 - Neuerwerbungen XXX
20.11.2013
Top 3 der Galerie Paffrath auf der Cofaa 2013 in Köln
13.09.2012
"Neuerwerbungen XXVII"


Weitere Termine:

1902-12
"Sonderbund"-Ausstellungen in Düsseldorf und Köln



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

Literatur


Pressemitteilungen:
19.01.2010
Neuerwerbungen XXIII
05.11.2010
Herbstausstellung 2010 - Neuerwerbungen XXIV
30.11.2010
"Winterausstellung" - erstmalig in der Galerie Paffrath!
02.05.2011
Rückblick: Frühlingsausstellung 2011 "Neuerwerbungen XXV"
26.09.2011
"Düsseldorfer Malerschule" - Herbstausstellung 2011
24.10.2011
Rückblick: Sonderausstellung Herbst 2011 "Düsseldorfer Malerschule"
11.07.2011
Galerie Paffrath auf der COFAA in Köln
08.03.2012
"Neuerwerbungen XXVI" - Frühlingsausstellung 2012
13.06.2012
"Sommerausstellung"
19.09.2012
Galerie Paffrath auf der Cofaa 2012


Weitere Publikationen:

Paffrath, Hans: Max Clarenbach 1880 Neus - Köln 1952. Düsseldorf: Droste, 2001.

Kunstmuseum Düsseldorf im Ehrenhof und Galerie Paffrath (Hg.): Lexikon der Düsseldorfer Malerschule 1819-1918. Bd. 1. München: Bruckmann, 1997.



BiographieAusstellungenLiteraturArbeiten

© Galerie Paffrath - Düsseldorf    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




Galerie Paffrath

English Site Galerie Paffrath

News

English Site News

Ausstellungen

English Site Ausstellungen

Kunstwerke

English Site Kunstwerke

Künstler

English Site Künstler

Kataloge

English Site Kataloge







Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce