Die Kunst, online zu lesen.

Home



Allein in Deutschland kaufen Sammler jedes Jahr für fast eine Milliarde Mark Kunst – Werte, die bewahrt werden wollen. Axa Art gilt als Marktführer in Sachen Kunstversicherungen. Damit dies so bleibt, hat das Kölner Unternehmen jetzt ein neues Produkt aufgelegt, das jüngeren Sammlern und Besitzern kleinerer Kollektionen die Chance gibt, ihre Schätze unkompliziert und preiswert abzusichern. Die Allgefahrenpolice wird zum fixen Preis im Internet angeboten. Damit wird erstmals ein Versicherungsprodukt für den Kunstbereich auf diesem Weg vertrieben. Online-Formular statt Hausbesuch

Geboren: Kunstversicherung, Sammler, Online, Deutschland, Kunst, AXA, Nordstern, Art, Köln, Kollektion, Allgefahrenpolice, Internet, Artprotect, Collectible

BiographieArbeiten

Zum Künstler


Kunstversicherung für junge Sammler


Biographie




„Artprotect“ versichert Kunstgegenstände und Collectibles bis zu einem Gesamtwert von 50.000 Euro. Der Höchstwert für jedes einzelne Objekt beträgt 5.000 Euro, maximal können 20 Kunstobjekte versichert werden. Kunst- und Sammlungsgegenstände wie zum Beispiel Grafiken, Fotografien, Design-Objekte sowie Collectibles wie Barbie-Puppen, Rock-Memorabilia oder Überraschungseier können mit dem neuen Produkt gegen alle Gefahren versichert werden. Eingeschlossen sind sowohl der einfache Diebstahl als auch die eigene unbeabsichtigte Beschädigung und Transporte. Sogar der Diebstahl aus einem unbeaufsichtigten Fahrzeug ist unter bestimmten Voraussetzungen abgedeckt. Der Versicherungsbeitrag beträgt unabhängig von der Höhe des versicherten Wertes 99 Euro im Jahr inklusive Versicherungssteuer.




Das Procedere ist einfach und anwendungsfreundlich gestaltet. Der angehende Sammler füllt online den Versicherungsantrag aus. In die Maske sind persönliche Angaben wie Name und Adresse einzugeben. Auf einer zweiten Seite werden für jeden Kunstgegenstand die Objektart (z.B. Zuckerdose, Skulptur, Gemälde etc.), das Material (z.B. Keramik, Metall), die Maße, der Künstler, der Aufenthaltsort des Objektes sowie dessen Wert eingetragen. Nach Absenden der ausgefüllten Masken erhält der Versicherungsnehmer die entsprechende Police zugestellt, die er unterschrieben zurücksendet. Mit dem Eingang der ersten Prämie beginnt der Versicherungsschutz.



Museen, Stiftungen, Firmen und Privatsammler haben Kunstwerke im Wert von rund 60 Milliarden Mark bei Axa Art versichert. Das Prämienaufkommen beträgt jährlich über 140 Millionen Mark. Von den 150 Mitarbeitern des Unternehmens sind 50 in Deutschland tätig, darunter 20 Kunstsachverständige. Für Privatsammler bietet Axa Art die Produkte „Kunst in Privatbesitz“ und „Casa Arte“ ab einem Sammlungswert von mindestens 20.000 bzw. 50.000 Euro. Hier werden die Prämien je nach Art der Objekte und Risiko nach der Beurteilung durch einen Experten individuell kalkuliert. Mit der Internet-Police „Artprotect“ rundet das Unternehmen seine Angebotspalette im unteren Segment ab und nutzt dabei den innovativen Vertriebsweg Internet, der auch in großem Maße jüngeres Publikum anspricht.



BiographieArbeiten

© Galerie Frank Fluegel    

Weitere Informationen im Netz: Hier klicken




GALERIE FRANK FLUEGEL - POP ART NÜRNBERG

English Site GALERIE FRANK FLUEGEL - POP ART NÜRNBERG

News

English Site News

Ausstellungen und Messen

English Site Ausstellungen und Messen

Künstler der Galerie

English Site Künstler der Galerie

Kunstwerke

English Site Kunstwerke







Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum



Zum Seitenanfang Galerien

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce