Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 26.09.2020 Auktionshaus Stahl: Kunstauktion 26. September 2020

© Auktionshaus Stahl

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kölner Museum erhält wichtige Schenkung

Das Sammlerpaar Schürzeberg vor der Skulptur des daoistischen Unsterblichen „Liu Hai“

Das Museum für Ostasiatische Kunst (MOK) in Köln ist um eine umfangreiche Kollektion chinesischer Bronzen reicher. Das Sammlerehepaar Dieter und Christel Schürzeberg überlässt dem Haus rund 600 Bronzearbeiten aus dem 3. bis 19. Jahrhundert im Wert von 3,5 Millionen Euro. Mit der bereits vorhandenen Sammlung archaischer chinesischer Ritualbronzen aus dem 16. Jahrhundert vor bis zum 2. Jahrhundert nach Christus, die Hans Jürgen von Lochow dem Museum 1976 stiftete, werde das MOK durch die Schenkung Schürzeberg „in den Rang eines europäischen Zentrums chinesischer Bronzekunst erhoben“, teilte die Stadt Köln mit. Der Bestand sei nur mit dem Musée Cernuschi in Paris und dem Victoria and Albert Museum in London vergleichbar.

Da in China durch die Kriege des 19. und 20. Jahrhunderts viele Arbeiten des „Zweiten Bronzezeitalters“ zerstört wurden, kommt der im Laufe von 40 Jahren in Europa und den USA zusammengetragenen Sammlung Schürzeberg besondere Bedeutung zu. Zu ihren Prachtstücken zählt die Plastik des daoistischen Unsterblichen „Liu Hai“, der als Abgesandter des Gottes des Reichtums einen Reif mit Lochmünzen schwingt und Glück verspricht. Die Figur präsentierten Dieter und Christel Schürzeberg erstmalig 2018 zur Ausstellung „Alles unter dem Himmel“ im Museum. An die Schenkung haben sie zwei Auflagen geknüpft. So soll ihre Sammlung wissenschaftlich aufgearbeitet werden und den Austausch mit chinesischen Museen und Universitäten fördern. Zudem wollen sie, dass ihre Kollektion der Öffentlichkeit in einer großen Sonderausstellung präsentiert und von einem zweisprachigen Katalog in Deutsch und Englisch begleitet werden. Dazu hat das nordrhein-westfälische Ministerium für Kunst und Wissenschaft dem MOK ein zweijähriges Forschungsvolontariat bewilligt.


15.09.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Museum für Ostasiatische Kunst

Kunstsparte:


Asiatika

Kunstsparte:


Bronze

Kunstsparte:


Skulptur

Variabilder:

Das Sammlerpaar
 Schürzeberg vor der Skulptur des daoistischen Unsterblichen „Liu Hai“
Das Sammlerpaar Schürzeberg vor der Skulptur des daoistischen Unsterblichen „Liu Hai“








News vom 18.09.2020

Thuar und Macke in Stade

Thuar und Macke in Stade

Antica Namur verschoben

Antica Namur verschoben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Renaissance-Humpen für Braunschweig erworben

Art Alarm in Stuttgart

Art Alarm in Stuttgart

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

Berliner „Fahrbereitschaft“ darf wieder Kunst zeigen

News vom 17.09.2020

Kollwitz-Preis an Maria Eichhorn

Kollwitz-Preis an Maria Eichhorn

Goslar verschiebt Kaiserring-Verleihung

Goslar verschiebt Kaiserring-Verleihung

Shuvo Rafiqul erhält Strabag Artaward

Shuvo Rafiqul erhält Strabag Artaward

Neue Glasfenster von Richter und Uhlig eingeweiht

Neue Glasfenster von Richter und Uhlig eingeweiht

Museum Ludwig muss Daten zur Ausstellung nicht offenlegen

Museum Ludwig muss Daten zur Ausstellung nicht offenlegen

News vom 16.09.2020

Overbeck-Preis für Yngve Holen

Overbeck-Preis für Yngve Holen

Robert Frank in Winterthur

Robert Frank in Winterthur

Ewan Venters neuer Geschäftsführer von Hauser & Wirth

Ewan Venters neuer Geschäftsführer von Hauser & Wirth

Love Stories für zehn Jahre Schauwerk Sindelfingen

Love Stories für zehn Jahre Schauwerk Sindelfingen

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst Auktionen - Das ganze Leben ist eine Kunst - jetzt erst recht!

BENEFIZAUKTION – PIN. FOR ART 2020
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Biblia latina vulgata. Lateinische Handschrift auf Pergament, 12. Jahrhundert. Schätzpreis: € 20.000

Auktion Wertvolle Bücher, Manuskripte, Autographen - Nicht nur zum Vorlesen
Ketterer Kunst Auktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce