Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.05.2020 Auktion 1151: Schmuck & Dosen

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Kentaur, 1891/93 / Franz von  Stuck

Kentaur, 1891/93 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer

Stehender Mädchenakt vor Rot, 1954 / Karl Hofer
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

Die Manifesta in Marseille muss wegen der Corona-Krise verschoben werden

Die 13. Ausgabe der Manifesta muss aufgrund der Corona-Pandemie in Frankreich verschoben werden. Dies haben die Stadt Marseille, der diesjährige Austragungsort der europäischen Biennale für zeitgenössische Kunst, und die Direktorin der Wanderausstellung Hedwig Fijen entschieden. In Zusammenarbeit mit der Stadt und den Künstlern prüfen die Organisatoren aktuell, unter welchen Umständen die Manifesta nach der weltweiten Krise stattfinden kann. Ein neuer Termin für die Biennale könne Mitte April genannt werden, dies sei jedoch abhängig von der Entwicklung der Gesamtlage, so die Organisatoren.

Die Manifesta, die Anfang Juni im Marseille starten sollte, hat sich seit ihrer ersten Ausgabe 1996 in Rotterdam als eine der wichtigsten Veranstaltung in der internationalen Kunstszene etabliert. Mit der „International Foundation Manifesta“ (IFM) als Träger der Biennale möchte dieses Format an wechselnden europäischen Orten die lokale, nationale und internationale Kunst vorstellen und soll dabei gleichzeitig Archiv-Funktionen wahrnehmen sowie Forschung und Diskussion über die zeitgenössische Kunst anregen. Die IFM gilt als unabhängige Non-Profit-Organisation, hat ihren Sitz in Amsterdam und wird von der Niederländerin Hedwig Fijen geleitet.

Quelle: Kunstmarkt.com/Ramin Shafiai

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Fürchtet euch nicht!

Bericht:


Wo bitte geht’s nach Genk?

Bericht:


Interaktiv und politisch

Variabilder:

Die Manifesta in Marseille muss wegen der Corona-Krise
 verschoben werden
Die Manifesta in Marseille muss wegen der Corona-Krise verschoben werden








News vom 22.05.2020

Bergischer Kunstpreis für Max Hölter

Bergischer Kunstpreis für Max Hölter

Schmidt-Rottluff besucht Hegenbarth

Schmidt-Rottluff besucht Hegenbarth

Nanda Vigo gestorben

Nanda Vigo gestorben

Venus-Restitution wieder in Gotha

Venus-Restitution wieder in Gotha

News vom 20.05.2020

Kunst der „Brücke“ bereichert Oldenburg

Kunst der „Brücke“ bereichert Oldenburg

Marinemalerei in Köln

Marinemalerei in Köln

Corona-Krise: Biennale in Lyon verschoben

Corona-Krise: Biennale in Lyon verschoben

Susan Rothenberg ist tot

Susan Rothenberg ist tot

Vier-Städte-Auktion bei Christie’s im Juli

Vier-Städte-Auktion bei Christie’s im Juli

News vom 19.05.2020

Valie Export-Ausstellung zum 80. in Linz

Valie Export-Ausstellung zum 80. in Linz

Andrea Mayer wird österreichische Kulturstaatssekretärin

Andrea Mayer wird österreichische Kulturstaatssekretärin

Max Kaus in Berlin

Max Kaus in Berlin

Spanischer Maler Juan Genovés gestorben

Spanischer Maler Juan Genovés gestorben

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Luther - Dicke Luft

Dicke Luft – Katalog Axel Brandt
Galerie Luther

Ketterer Kunst Auktionen - Lovis Corinth, Tiroler Bauernstube. Öl auf Leinwand, wohl 1913. 63 x 80 cm. € 40.000-60.000

Ketterer Kunst-Auktion mit gerechter und fairer Lösung für Werke von Lovis Corinth und Max Liebermann – Raubkunst
Ketterer Kunst Auktionen

Kunsthaus Lempertz - Kaiserliche Präsentationstabatière, 1897

Preußen-Auktion erzielt sehr gutes Ergebnis
Kunsthaus Lempertz

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - ROWAN GILLESPIE (1953 Blackrock, Irland), 'SOLON'S LAW' (1996), Bronze, braun patiniert, Kilkenny Limestone (Irisch Blau Kalkstein), 185 x 120 cm

Vorbericht: 102. Auktion - Massiver Stein und flimmernde Farben
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce