Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 27.06.2020 Auktion 279 Sammlung Kuhn

© Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff

Stillleben mit Blaudistel und Fruchtschale, 1958 / Karl Schmidt-Rottluff
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Berlin: Simon Fujiwara begeistert das Publikum der Nationalgalerie

Simon Fujiwara hat den Publikumspreis zum Preis der Nationalgalerie gewonnen

Der Publikumspreis der Berliner Nationalgalerie 2019 geht an Simon Fujiwara. In einer online durchgeführten Abstimmung konnte sich der gebürtige Brite gegen seine Konkurrentinnen Flaka Haliti, Pauline Curnier Jardin und Katja Novitskova durchsetzen. Den Hauptpreis, der in diesem Jahr zum zehnten Mal ausgelobt wurde, vergab die Jury bereits im September an die Französin Curnier Jardin. Bis gestern präsentierten die vier jungen Künstler der Shortlist im Hamburger Bahnhof der Staatlichen Museen zu Berlin ihre Arbeiten. Im Rahmen dieser Ausstellung wählten die Besucher ihren Favoriten.

Simon Fujiwara, Jahrgang 1982, kommentiert mit seinen Werken, die Malerei, Video, Skulptur, Installationen und Performances umfassen, auf verschiedenen Ebenen die Situation des Menschen im medialisierten 21. Jahrhundert und geht dabei zunächst von seiner eigenen Person und Generation aus. Seine für die Ausstellung ausgewählten und zum Teil neu geschaffenen Werke entspringen Fujiwaras Interesse für heutige Massenphänomene und deren ökonomische und gesellschaftspolitische Aspekte. Dabei verdeutlichen die unterschiedlichen Arbeiten, wie sehr diesen Phänomenen eine emotionale Komponente zu eigen ist.

In zwei der Arbeiten setzt sich Fujiwara, der in Frankfurt und Cambridge Kunst und Architektur studierte, beispielsweise anhand der ikonenhaften Figur der Anne Frank mit dem Thema medialer Inszenierung auseinander. Während er bei „Likeness“ den Umgang mit der tatsächlichen Person Anne Franks durch Besucher eines Wachsfigurenkabinetts unter die Lupe nimmt, hinterfragt er in der Installation „What Beyoncé Wore to the Anne Frank House“, wie sich die Aura der vergangenen Ikone auf die einer heutigen auswirkt und umgekehrt.

Der Preis der Nationalgalerie wird seit 2000 alle zwei Jahre an junge Kunstschaffende unter 40 Jahren verliehen, die in Deutschland leben. Die derzeit undotierte Auszeichnung ging bisher an Dirk Skreber, das Duo Michael Elmgreen und Ingar Dragset, Monica Bonvicini, Ceal Floyer, Omer Fast, Cyprien Gaillard, Mariana Castillo Deball, Anne Imhof und Agnieszka Polska. Die diesjährige Gewinnerin Pauline Curnier Jardin erhält mit der Auszeichnung eine große, mit einer Publikation begleitete Einzelausstellung, die ab November im Hamburger Bahnhof in Berlin laufen wird. Der mittlerweile siebte Publikumspreis wurde heuer in Kooperation mit Tip Berlin realisiert.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Veranstaltung vom:


16.08.2019, Preis der Nationalgalerie 2019

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Preis der Nationalgalerie für Pauline Curnier Jardin

Bericht:


Kandidaten für den Preis der Nationalgalerie in Berlin

Variabilder:

Simon Fujiwara hat den Publikumspreis zum Preis der
 Nationalgalerie gewonnen
Simon Fujiwara hat den Publikumspreis zum Preis der Nationalgalerie gewonnen

Künstler:

Simon Fujiwara








News vom 27.03.2020

Galerie Barbara Gross in München schließt

Galerie Barbara Gross in München schließt

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Daniel Spoerri feiert 90. Geburtstag

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Halle für Kunst in Lüneburg erhält ADKV-Art Cologne Preis

Art Basel auf September verschoben

Art Basel auf September verschoben

News vom 26.03.2020

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Ralf Beil wird Chef der Völklinger Hütte

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Corona-Krise: Dresden fördert Künstler

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Klinkanpreis für Katrin Plavcak

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

Manifesta in Marseille weicht dem Corona-Virus

News vom 25.03.2020

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Corona-Krise: MKG Hamburg verstärkt Online-Präsenz

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

Phönix-Kunstpreis für Sebastian Hertrich

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - SITZDENDER BUDDHA-SHAKYAMUNI, China, Ming-Dynastie, Bronze, über Schwarzlack vergoldet. H. 33 cm

Nachbericht: 100. Jubiläumsauktion - Goldene Buddhas und goldenes Porzellan
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Galerie Frank Fluegel - David Hockney My Window Ipad Drawing

Frühling kann nicht gestrichen werden - David Hockney
Galerie Frank Fluegel

Vorbericht: 101. Auktion - Von mythischen Reitern, mystischen Heiligen und minutiösen Miniaturen
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Bedeutendes Schalenobjekt „Intense Apricot“, Frantisek Vizner, D. 30 cm

Nachbericht Auktion 278 'Europäisches Glas & Studioglas'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce