Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 29.01.2020 Auktion 1147: Art of Africa, the Pacific and the Americas

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Enten am Wehr / Alexander Koester

Enten am Wehr / Alexander Koester
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

spring swing, 2012 / Heinz Mack

spring swing, 2012 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Skizzenbücher von Franz Marc in Nürnberg

Franz Marc, Blauer Wolf auf rotem Oval liegend, 1912/13

In kaum einem Postkartenständer eines Museumsshops fehlen sie: Die blauen Pferde, roten Rehe oder gelben Kühe von Franz Marc gehören zu den populärsten Sujets der klassischen Moderne. Gemälde des 1880 in München geborenen und 1916 im Alter von erst 36 Jahren vor Verdun gefallenen Künstlers gehören zu den Kassenschlagern aller Ausstellungshäuser. 1982 konnte das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg 26 von mindestens 33 Skizzenbücher Franz Marcs erwerben. Dieser mit 603 Arbeiten größte existierende Korpus an seinen Zeichnungen ist neben dem gleichfalls hier verwahrten schriftlichen Nachlass ein reicher Fundus zu Leben und Werk des bedeutenden Expressionisten. Notwendige Sicherungs- und Restaurierungsmaßnahmen machten nun die Auflösung der fragilen Hefte erforderlich. Dies ist Anlass für eine Präsentation, in der erstmals viele der Blätter öffentlich zu sehen sind.

Die Ausstellung offenbart überraschende Einblicke in Marcs Schaffensprozesse und künstlerische Entwicklungen, die der spontanen Unmittelbarkeit der Zeichnungen geschuldet sind. Sie decken den Zeitraum von 1904 bis 1914 ab und geben einen Überblick von den frühen Jahren auf der Münchner Akademie bis hin zum „Blauen Reiter“. Kleine ländliche Szenen und Landschaften im Stil der Münchener Secession und der Dachauer Maler leiten neben Tiermotiven, Figurenstudien und Porträts die Auswahl ein. In frühen Skizzenbüchern dominieren intensive Studien der menschlichen, vor allem aber der tierischen Anatomie und Bewegung. Im Jahr 1908 kennzeichnen reduzierte Formen und Betonung des Linearen einen neuen Entwicklungsschritt. Neben Studien der Bewegung nimmt Franz Marc zwischen 1908 und 1911 Aktfiguren mit dem Ziel in den Blick, Menschen und Tiere mit der Landschaft zu verschmelzen.

Darüber hinaus blickt der Besucher dem Künstler quasi über die Schulter, kann die Arbeitsweise und Entwicklung wichtiger Hauptwerke nachvollziehen und ihn auf Ausflügen und Reisen in die Natur begleiten. Marcs Begeisterung für die japanische, indische und ägyptische Kunst ist neben den Einflüssen der ihn umgebenden bayerischen Volkskunst unverkennbar und äußert sich in kunsthandwerklichen Entwürfen wie Schlüssellochbeschlägen oder Exlibris. Immer wieder fasziniert der Reichtum angewandter zeichnerischer Mittel von Bleistiftstudien bis hin zum bildähnlichen Aquarell. Wie dynamische Bleistiftlinien eine unbändige Energie darlegen können, signalisiert als wohl Marcs eindrucksvollstes Motiv eines sich genüsslich auf dem Rücken wälzenden Pferds.

Die Ausstellung „Franz Marc auf dem Weg zum Blauen Reiter. Skizzenbücher“ ist bis zum 1. September zu besichtigen. Das Germanische Nationalmuseum hat täglich von 10 bis 18 Uhr, mittwochs bis 21 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zur Ausstellung ist ein umfangreicher Bestandkatalog in Vorbereitung, der im Museum 70 Euro kosten wird.

Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
D-90402 Nürnberg

Telefon: +49 (0)911 – 13 31 0
Telefax: +49 (0)911 – 13 31 20

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 13

Seiten: 1  •  2

Events (1)Adressen (1)Kunstsparten (1)Stilrichtungen (2)Berichte (1)Variabilder (6)Künstler (1)

Variabilder:

Franz Marc, Hockende weibliche Aktfigur, 1906/07
Franz Marc, Hockende weibliche Aktfigur, 1906/07

Variabilder:

Franz Marc, Blauer Wolf auf rotem Oval liegend, 1912/13
Franz Marc, Blauer Wolf auf rotem Oval liegend, 1912/13

Variabilder:

Franz Marc, Sich wälzendes Pferd, 1907/08
Franz Marc, Sich wälzendes Pferd, 1907/08

Künstler:


Franz Marc








News vom 22.01.2020

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Berlin zeigt das „Leben Raffaels“

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Auerbach, Freud und Rego bei Jahn in München

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Nicole Suzuki erhält Cathrin-Pichler-Preis

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

Blinky Palermos grafisches Werk in Köln

News vom 21.01.2020

Keine Zweifel: Oslo hat ein echtes Van Gogh-Portrait

Keine Zweifel: Oslo hat ein echtes Van Gogh-Portrait

Documenta-Archiv verliert Birgit Jooss

Documenta-Archiv verliert Birgit Jooss

Alte Meister bei Sotheby’s: Orazio Borgiannis frühe Rückkehr

Alte Meister bei Sotheby’s: Orazio Borgiannis frühe Rückkehr

Olafur Eliasson in Zürich

Olafur Eliasson in Zürich

News vom 20.01.2020

Max Ernst Stipendium für Minjae Lee

Max Ernst Stipendium für Minjae Lee

Berlin restituiert Grien-Werk an Erben Hans Purrmanns

Berlin restituiert Grien-Werk an Erben Hans Purrmanns

Adrian Mudder in Delmenhorst

Adrian Mudder in Delmenhorst

Ex-Banker Jaime Botín wegen versuchten Picasso-Verkaufs verurteilt

Ex-Banker Jaime Botín wegen versuchten Picasso-Verkaufs verurteilt

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Stucken Art Consulting - Thomas Wunsch

Thomas Wunsch | Neuer Künstler der Zweigstelle Berlin
Stucken Art Consulting

Galerie Döbele - Dresden - Ernst Wilhelm Nay, Paar am Sund, 1938

Our Classics III
Galerie Döbele - Dresden





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce