Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 16.07.2020 Auktion 67: Moderne, Post War & Zeitgenössische Kunst

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

Am Badestrand / Otto Pippel

Am Badestrand / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Das Ruhrgebiet fährt wieder eine Extraschicht

Feuerwerk über dem Zukunftsstandort Ewald in Herten

Mittlerweile ist es schon eine Tradition am letzten Samstag im Juni: Bereits zum 19. Mal heißt es im Ruhrgebiet wieder „Extraschicht“. Der einstige Kohlenpott besinnt sich auch ein Jahr nach dem Ausstieg aus der Steinkohleförderung auf seine Geschichte. Basierend auf Kreativität und Vielfalt, den maßgeblichen Stärken der Region, kann der Besucher an einem attraktiven Programm zwischen 18 Uhr und zwei Uhr morgens teilnehmen. Dieses Jahr haben sich an 50 Spielorten in 24 Städten weit über 2.000 Künstler und Kunstaktionen in einem einzigartigen Energiemix zusammengefunden. Bedeutende Industriequartiere und für die Region kennzeichnende Museen, Fabrikanlagen oder Veranstaltungsorte locken mit abwechslungsreichen Vorstellungen, ohne in triviale Nostalgie zu verfallen.

Zu den neuen Attraktionen gehören der 1920 in Formen der Neuen Sachlichkeit errichtete Peter-Behrens-Bau in Oberhausen, die am Flussufer gelegene Stadthalle in Mülheim an der Ruhr von 1926 und die mit 117,5 Metern Höhe höchste Ausstellungshalle Europas, der Gasometer in Oberhausen von 1929. Nicht fehlen dürfen die ruhrgebietstypischen Brauereien, die neben Verkostungen mit Ausstellungen, Lichtinstallationen und Führungen locken. Unter den Museen dürften das Fußballmuseum in Dortmund, das Aquarius Wassermuseum in Mülheim, das Welterbe Zeche Zollverein in Essen sowie das Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund Besucherscharen anziehen. Ehemalige und noch in Betrieb befindliche Hochöfen und Gießereien, historische Burgruinen und Schlösser der Arbeit, Archäologie- und Eisenbahnmuseen bis hin zur Jahrhunderthalle in Bochum öffnen dem Publikum für eine Nacht ihre Tore.

Die „Extraschicht“ findet am 29. Juni ab 18 Uhr statt. Das Ticket kostet im Vorverkauf 17 Euro, an der Tageskasse 20 Euro, ermäßigt 14 Euro. Es berechtigt zum Eintritt an allen Spielorten, zur kostenfreien Nutzung der Shuttlelinien sowie zur freien Fahrt im gesamten öffentlichen Nahverkehr bis 7 Uhr am 30. Juni.


Infos: www.extraschicht.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Feuerwerk über dem Zukunftsstandort Ewald in Herten
Feuerwerk über dem Zukunftsstandort Ewald in Herten








News von heute

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

Malerinnen des Bodensees in Konstanz

News vom 02.07.2020

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Zürich präsentiert die wilden Zwanziger

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Wiesbaden restituiert ein Hölzel-Gemälde

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

Erste Einzelausstellung von Anette Lenz in Frankfurt

News vom 01.07.2020

Systemrelevant? Kunsthalle Karlsruhe reagiert auf Corona-Krise

Systemrelevant? Kunsthalle Karlsruhe reagiert auf Corona-Krise

Galerie Strelow schließt

Galerie Strelow schließt

Stucks Skulpturen in München

Stucks Skulpturen in München

Die Liste trotzt der Corona-Pandemie

Die Liste trotzt der Corona-Pandemie

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Anita Schmid, Sexy Plants #2, 2019

Ausstellung 'No Regret If Only'
Galerie Ernst Hilger - Wien

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash | Stay Strong

Mr. Brainwash | Stay Strong
Galerie Frank Fluegel

Kunsthaus Lempertz - Albert Birkle, Der Bahnwärter, 1927

Fulminanter Rekord für Albert Birkle
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Chargesheimer, Lichtgrafik. Monoskripturen, 1961

Starke frühe Photographie
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Maria Lassnig, Der Tod ist eine Sphinx, 1985

Internationaler Rekordpreis für Marcel Broodthaers
Kunsthaus Lempertz





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce