Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 30.05.2019 113. Auktion: Gemälde Alter und Neuerer Meister - Sonderauktion 'Creatures' - Portrait-Miniaturen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874  / Hans Thoma

Im Park von Schloss Mainberg bei Schweinfurt, 1874 / Hans Thoma
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Barbari-Porträt kehrt nach Dessau zurück

Jacopo de’ Barbari, Albrecht von Brandenburg, 1508

Jacopo de’ Barbaris Porträt Albrecht von Brandenburgs kehrt nach rund 90 Jahren an seinen angestammten Platz nach Dessau zurück. Die Kulturstiftung Dessau-Wörlitz konnte das Bildnis des bedeutenden Kirchenfürsten im Sommer 2017 bei Sotheby’s erwerben. Das 1508 entstandene Gemälde zeigt den erst 18jährigen Adligen als Anwärter auf ein geistliches Amt im weißen Chorhemd, roten Birett sowie kostbaren Mantel aus Goldbrokat und aufwendig gestalteter Schließe. Der Maler und Kupferstecher Barbari gilt als einer der ersten Renaissancekünstler Italiens, der seine Wirkstätte jenseits der Alpen wählte. Ab 1500 war er als Hofkünstler bei mehreren deutschen Fürsten tätig, darunter auch bei den Kurfürsten von Brandenburg.

Ende des 18. Jahrhunderts ließ Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau den Wörlitzer Park anlegen. Darin befindet sich das Gotische Haus, ursprünglich eine Mischung aus Fürstenwohnung und Museum. Im neugotischen Stil erbaut, war es der Kunst des Mittelalters verpflichtet. Im Geistlichen Kabinett, einem Raum, der den Protagonisten der Reformation gewidmet war, stellte der Fürst das Porträt Albrechts dem von Martin Luther gegenüber. Der spätere Kardinal war ein Förderer des Ablasshandels und einer der wichtigsten Widersacher der Reformation und damit auch der Gegenspieler Luthers.

Das Portrait verblieb bis in die 1920er Jahre in Familienbesitz des Hauses von Anhalt-Dessau, dann wurde es verkauft und befand sich zuletzt in einer Schweizer Privatsammlung. Die Kulturstiftung ersteigerte es mit Unterstützung der Staatskanzlei und des Ministeriums für Kultur des Landes Sachsen-Anhalt, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Kulturstiftung der Länder sowie der Ernst von Siemens Kunststiftung in London für netto 1,2 Millionen Pfund. Auch wenn der untere Schätzpreis von 1,5 Millionen Pfund nicht erreicht wurde, markiert dieser Wert den aktuellen Auktionsrekord für Jacopo de’ Barbari. Am kommenden Samstag wird das Gemälde im Festsaal von Schloss Mosigkau vorgestellt.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maria Schabel

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Kulturstiftung Dessau Wörlitz

Bericht:


Vergewisserung alter Werte

Bericht:


Der kleine Prinz aus Wörlitz

Bericht:


Im Gartenreich eines aufgeklärten Fürsten

Variabilder:

Jacopo de’ Barbari, Albrecht von Brandenburg, 1508
Jacopo de’ Barbari, Albrecht von Brandenburg, 1508

Künstler:

Jacopo de’ Barbari








News vom 24.05.2019

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Hollweg Preis für Mattia Bonafini und Luisa Eugeni

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Die Feiningers versammeln sich in Quedlinburg

Guillaume Bruère in Zürich

Guillaume Bruère in Zürich

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

Skulpturenbiennale „Blickachsen“ in Bad Homburg startet

News vom 23.05.2019

Migros Aare-Sammlung in Bern

Migros Aare-Sammlung in Bern

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Preußen-Stiftung restituiert Kunstwerke

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Deutsche Börse Photography Foundation Prize für Susan Meiselas

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Japanisches Cloisonné in Frankfurt

Lawrence Carroll gestorben

Lawrence Carroll gestorben

Berlinische Galerie öffnet wieder

Berlinische Galerie öffnet wieder

News vom 21.05.2019

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Franz Wilhelm Kaiser verlässt das Bucerius Kunst Forum

Gesten in Winterthur

Gesten in Winterthur

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Sparda-Kunstpreis für Armin Linke

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

Caroline Achaintre im Wiener Belvedere

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ausstellung: Klaus Elle Arbeiten 1986-2019
L.A. Galerie - Frankfurt

Galerie Bassenge Berlin - Emil Nolde, Mohnblüten, Iris und violette Astern, 1925/30

Zwei Katalogmeter
Galerie Bassenge Berlin

Kunsthaus Lempertz - Kurt Schwitters, Das Gustav Finzlerbild. 1926/1936

Moderne Kunst - Großartige Frühjahrsofferte
Kunsthaus Lempertz

Van Ham Kunstauktionen - Karin Kneffel, Untitled, 2016

Nägel, Tupfen und Feuerblumen
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Horst Dietrich - Berlin - Federqualen

'I never read' Art Book Fair Basel
Galerie Horst Dietrich - Berlin

Van Ham Kunstauktionen - Ernest Barrias, La nature se dévoilant à la science

Renaissance des Jugendstils
Van Ham Kunstauktionen

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX | Jeisa

XOOOOX neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz - Coca Cola Girls

Alex Katz im Museum Brandhorst | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Jeff Koons Balloon Animals

Jeff Koons Balloon Animals neue Serie erschienen.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Homage to Monet.

Alex Katz im Musée d"Orsay | GALERIE FRANK FLUEGEL
Galerie Frank Fluegel

Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn - Lot 9: Großer Samowar, Russland, Moskau, Sasikow, um 1860, H. 48 cm, Erlös: 20.000 €

Nachbericht Auktionen 271/272 'Russian Art & Icons' und 'Kunst, Antiquitäten & Schmuck'
Auktionshaus Dr. Fischer - Heilbronn





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce