Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 22.01.2019 424. Auktion: Sammlung Thillmann: Thonet – Perfektes Design

© Van Ham Kunstauktionen

Anzeige

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer

Mädchen mit Katze / Otto Scholderer
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Neue Leitung im Künstlerhaus Bremen

Nadja Quante hat zum 1. Februar die künstlerische Leitung des Künstlerhauses Bremen übernommen. Die Kuratorin folgt auf Fanny Gonella, die Ende Januar als Direktorin zum Regionalfond FRAC Lorraine nach Metz gewechselt ist. Quante will den Schwerpunkt ihrer kuratorischen Arbeit auf gesellschaftsrelevante und insbesondere feministische Fragestellungen und transdisziplinäre Herangehensweisen legen.

Das bisherige Programm des Künstlerhauses Bremen konzentrierte sich auf Einzellausstellungen von Künstlern, woran die neue künstlerische Leiterin anknüpfen möchte. Die Kuratorin will zusätzlich lokale, nationale und internationale Kooperationen mit anderen Institutionen sowie Neuproduktionen ermöglichen. Dabei spielt die Vermittlung zwischen der Präsentation und den Besuchern eine große Rolle. Für Quante ist der Ausstellungsraum ein Ort des Austauschs, des Experimentierens und der Diskussion, weshalb sie durch Workshops mit Künstlern die regionale Szene vor Ort einbinden und das Künstlerhaus als Produktionsstätte präsentieren möchte.

Nadja Quante, 1977 in Leverkusen geboren, studierte Angewandte Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Kunst- und Bildwissenschaften an der Universität Lüneburg. Von 2008 bis 2015 war sie als Projektleiterin und kuratorische Assistenz für den Badischen Kunstverein in Karlsruhe tätig, zudem von Februar 2013 bis April 2014 als Interims-Geschäftsführerin. Quante kuratierte zahlreiche Ausstellungen, unter anderem 2013 „Hold Repeat Pause“ mit Hanna Schwarz und Emilie Pitoiset, ein Jahr später „Michaela Melián: In a Mist“ und 2016 „Hannah Weinberger: You’ll be there when I’ll be near“. Weiterhin agiert sie als Lehrbeauftrage an der Leuphana Universität Lüneburg, wo sie zurzeit das Archiv des Kunstraums aufarbeitet. Seit 2016 sie als freie Kuratorin, Autorin und Redakteurin in Berlin tätig.

Quelle: Kunstmarkt.com/Katja Hock

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Künstlerhaus Bremen








News vom 19.01.2019

100.000 bei Florenz in München

News vom 18.01.2019

Die Moderne in Frankfurt

Die Moderne in Frankfurt

News vom 17.01.2019

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Passagen Prize für Nina Ruthe und David Antonin

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Retrospektive zu Ruth Marten in Brühl

Busen-Alarm bei Facebook

Busen-Alarm bei Facebook

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

Jochen Plogsties stellt Fragen der Authentizität

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz | ROSE BUD

Alex Katz | ROSE BUD | Brandhorst
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2019
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce