Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach

Töchterchen Marion mit Katze, 1898 / Franz von Lenbach
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von  Stuck

Römerin mit Lorbeerkranz / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Saarlandmuseum eröffnet Moderne Galerie

Das Saarlandmuseum eröffnet seine Moderne Galerie wieder

Die Moderne Galerie des Saarlandmuseums eröffnet nach eineinhalb Jahren Umbauzeit am 18. November wieder ihre Pforten. Im Mittelpunkt steht der Erweiterungsbau mit rund 1.500 Quadratmeter neuer Ausstellungsfläche. Die Berliner Architekten Kühn Malvezzi, in Planungsgemeinschaft mit dem Frankfurter Künstler Michael Riedel, schließen diesen an den denkmalgeschützten Altbau an, betonen aber unter anderem durch Panoramafenster auch Freiflächen zwischen der Architektur des Gebäudeensembles sowie dessen Fassaden. Eine ausgreifende Platzanlage verschränkt das Museum mit der Stadtumgebung.

Gerade der Erweiterungsbau mit acht neuen Sälen, von denen einer im Zentrum mit 14 Metern Höhe viel Raum für die Kunst bietet, lässt neue Sammlungsakzente zu. Neben den Klassikern des Hauses wie dem „Blauen Pferdchen“ von Franz Marc oder der „Messingstadt“ von Max Beckmann reicht die Präsentation der 370 Exponate vom Impressionismus und Expressionismus über die Kunst nach 1945 bis hin zu markanten Positionen der Gegenwart. Die zugewonnene Fläche ermöglicht Neuerwerbungen und Sammlungsteile auszustellen, die vorher kaum oder gar nicht gezeigt wurden.

Die Künstler Pae White und Michael Riedel haben zur Eröffnung der Modernen Galerie zwei In-Situ-Projekte entwickelt. Die Kalifornierin bestückte das Atrium, das über alle Stockwerke eingesehen werden kann, mit einer raumgreifenden Installation. Der Frankfurter Künstler hingegen wendet sich der Außenansicht zu: Das Wort „Museum“ auf Fassade und Vorplatz gestaltet er mit einem Teppich aus Worten und Zeichen und bedeckt damit 4.000 Quadratmeter Fläche.

Bereits 2007 begann die kontroverse Bau- und Planungsphase am Projekt, das nun seinen Abschluss findet. „Es freut mich sehr, dass wir den Erweiterungsbau der Modernen Galerie des Saarlandmuseums, den ich als Kulturminister und Kurator der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz 2012 als völlig verfahrenes Bauvorhaben übernehmen musste, nach den Anstrengungen der letzten Jahre endlich seinem eigentlichen Zweck – der Kunst – übergeben können“, begrüßt Ulrich Commerçon, Kulturminister des Saarlands, das Ergebnis der Bemühungen. „Aus den Plänen von Kühn Malvezzi ist ein beeindruckender Museumsbau entstanden: Ab dem 18.11.2017 gehört das Gebäude endlich wieder ganz der Kunst und ihrem Publikum!“

Die Moderne Galerie hat täglich außer montags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs zusätzlich bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt in die Moderne Galerie ist bis zu 31. Dezember frei. Ab 1. Januar 2018 beträgt er 7 Euro, ermäßigt 5 Euro. Zur Wiedereröffnung der Modernen Galerie ist ein umfangreiches Buch zur Sammlung für 45 Euro erscheinen, das erstmals die Breite der Bestände fassbar macht. Außerdem liegen Publikationen zur Museumsarchitektur für 36 Euro und zur Provenienzforschung für 12,90 Euro vor.

Saarlandmuseum – Moderne Galerie
Bismarckstraße 11-15
D-66111 Saarbrücken

Telefon: +49 (0)681 – 99 64 0
Telefax: +49 (0)681 – 99 64 288

Quelle: Kunstmarkt.com/Jan Soldin

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Gesamt Treffer 11

Seiten: 1  •  2

Events (3)Adressen (1)Berichte (4)Variabilder (3)

Veranstaltung vom:


18.11.2017, Bilder / Schicksale. Provenienzforschung am Saarlandmuseum

Veranstaltung vom:


18.11.2017, Michael Riedel

Veranstaltung vom:


18.11.2017, Pae White - Spacemanship

Bei:


Stiftung Saarländischer Kulturbesitz

Bericht:


Direktor des Saarlandmuseums muss vor Gericht

Bericht:


Ralph Melcher in Saarbrücken fristlos entlassen

Bericht:


Bewährungsstrafe für Ralph Melcher

Bericht:


Roland Mönig leitet Stiftung Saarländischen Kulturbesitz

Variabilder:

im Atrium der Modernen Galerie
im Atrium der Modernen Galerie








News vom 15.12.2017

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Pieter Hugo in Dortmund und das Leben in Südafrika

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

Heute vor 140 Jahren: Friedrichsbad in Baden-Baden eröffnet

News vom 14.12.2017

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Justus Bier Preis für Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Janneke de Vries wird Direktorin der Weserburg

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Nominierte für den Kunstpreis der Böttcherstraße stehen fest

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

Lisa Pahlke und Richard Leue in Frankfurt

News vom 13.12.2017

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Studienpreis der HGB Leipzig geht an Julie Hart

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Wie sich Künstler sehen – Selbstporträts in Rüsselsheim

Preisträgerausstellung in Hannover

Preisträgerausstellung in Hannover

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

Abu Dhabi hat Salvator Mundi gekauft

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE IKONE MIT GOTTESMUTTER GLYKOPHILOUSA, Kreta, 2. Hälfte 15. Jh., Eitempera auf Kreidegrund, Hintergrund vergoldet. 52 x 40 cm. Erlös 46.000,- €

Nachbericht: 80. Auktion - Glückbringende Gottesmutter
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - OTTO MUELLER (1874 - 1930), SITZENDER FRAUENAKT AN EINEM GEWÄSSER, Pastellkreide auf bräunlichem Papier. SM 48 x 68 cm. Limit 4.000,- €

Vorbericht: 81. Auktion - Moderne & Zeitgenössische Kunst
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - DIAMANT-RING, Weißgold. Ringmaß ca. 62, ein Brillant, ca. 3,10 ct., acht Diamanten im Baguetteschliff, zusammen ca. 0,4 ct. Limit 9.000,- €

Vorbericht: 82. Auktion - Modern Merry Christmas
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 81. Auktion - Alpine Ruhe und städtische Ruhelosigkeit
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

Nachbericht: 82. Auktion - Das beliebte ‚Enfant terrible‘ der Uhrenwelt
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce