Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Anzeige

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith

Leda mit dem Schwan / Eduard Veith
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner

Sitzende Bäuerin mit Kind, 1925 / Ernst Ludwig Kirchner
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hans-Ehrenberg-Preis für Wim Wenders

Hans-Ehrenberg-Preis 2017 für Wim Wenders

Wim Wenders erhält in diesem Jahr den Hans-Ehrenberg-Preis, den die Evangelische Kirche in Bochum gemeinsam mit der Westfälischen Landeskirche vergibt. Der 71jährige Regisseur werde für einen künstlerischen Stil geehrt, „der Freiraum lässt für das, was unverfügbar ist“, erklärte Gerald Hagmann, Bochumer Superintendent und Vorsitzender der Findungskommission. Die Bilder, die Wenders schaffe, „laden dazu ein, das Bilderlose mitzudenken, das Heilige im Weltlichen“, so Hagmann weiter. Die Laudatio auf den Regisseur, Autor und Produzenten wird Heinrich Bedford-Strohm halten, der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und letzte Ehrenberg-Preisträger.

Mit der Auszeichnung erinnern die Evangelische Kirche in Bochum und die Westfälischen Landeskirche an den 1958 verstorbenen Hans Ehrenberg. Der Theologe war während der Nazi-Diktatur Vordenker und Wegbereiter des kirchlichen Widerstands gegen den totalitären Staat. Im Frühjahr 1933 veröffentlichte Ehrenberg das „Bochumer Bekenntnis“, die erste öffentliche Erklärung einer Kirche gegen das Regime. Der Hans-Ehrenberg-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird seit 2000 in der Regel alle zwei Jahre an Persönlichkeiten und Organisationen verliehen, die in öffentlicher Auseinandersetzung protestantische Position beziehen und sie in aktuellen politischen, kirchlichen und wissenschaftlichen Kontroversen vertreten. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem die Grünenpolitikerin Antje Vollmer, der frühere Zeit-Chefredakteur Robert Leicht, Altpräses Manfred Kock und Kardinal Karl Lehmann sowie die Aktion Sühnezeichen Friedensdienste.


13.07.2017

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Dolmetscher zwischen Orten und Menschen

Bericht:


Die Einsamkeit des Bildersuchers

Variabilder:

Hans-Ehrenberg-Preis 2017 für Wim Wenders
Hans-Ehrenberg-Preis 2017 für Wim Wenders

Künstler:

Wim Wenders








News vom 26.07.2017

Paul Klees „Sumpflegende“ bleibt in München

Paul Klees „Sumpflegende“ bleibt in München

Galerie Ebensperger eröffnet Dependance in Salzburg

Galerie Ebensperger eröffnet Dependance in Salzburg

Design-Schenkung für Krefeld

Design-Schenkung für Krefeld

News vom 25.07.2017

Olaf Nicolai erhält Karl-Sczuka-Preis

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Lucian Freuds Grafik in Berlin

Pinakothek restituiert Gemälde

Pinakothek restituiert Gemälde

Ein neues Pompidou in Shanghai

News vom 21.07.2017

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

MacGregor weiterhin Intendant des Humboldt-Forums

Liang Shuo in Baden-Baden

Liang Shuo in Baden-Baden

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Eisenman-Skulptur in Münster beschädigt

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

Roman Ondák erhält Lovis Corinth-Preis

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Koller Auktionen AG - Alberto Giacometti, Monte del Forno, um 1923

Starke Resultate für Moderne und Zeitgenössische Kunst sowie für Schweizer Kunst: 126% des Schätzwertes erzielt
Koller Auktionen AG





Copyright © '99-'2017
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce