Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 12.12.2017 Ergebnisse und Nachverkauf Auktion 67: Moderne

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2013 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Kunstbiennale Sinopale wird nachgeholt

Aufgrund des gescheiterten Putschs in der Türkei haben die Verantwortlichen im vergangenen Jahr die sechste internationale Kunstbiennale in Sinop abgesagt. Sie findet nun in diesem Sommer statt. Die Kuratoren Nike Bätzner von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule in Halle, T. Melih Görgün von der Mimar Sinan Fine Arts University aus Istanbul und Jonatan Habib Engqvist aus Schweden haben sich für eine Umsetzung vom 19. August bis zum 17. September entschieden. Die Ausstellung soll den Austausch zwischen den Künstlerinnen und Künstlern in der weiterhin politisch prekären Situation der Türkei fördern und zivilgesellschaftliche Prozesse vor Ort stärken. Unter dem Motto „Transposition“ bringt die Sinopale internationale mit lokal verorteten Künstlern und Künstlergruppen zusammen und lädt diese im Vorfeld der Ausstellungslaufzeit ein, im Austausch mit Bürgern der Region ortspezifische Arbeiten zu entwickeln. An der Schau sind 39 Teilnehmer aus zwölf Ländern vertreten, darunter aus Deutschland, Türkei, Österreich, Schweden und Russland.

Neben der „Transposition“ steht die „Wunderkammer“ im Fokus der Biennale. Die Kunstkammer soll für eine ganzheitliche Weltsicht stehen und die heutige separierende Wahrnehmung kontrastieren. Die teilnehmenden Künstler aus Halle, die sich bereits 2015 auf einer Ausstellung mit dem universalen Sammlungskonzept der Kunst- und Naturalienkammer auseinandergesetzt haben, kollaborieren nun mit internationalen Teilnehmern in Sinop. Der russisch-deutsche Künstler Murat Haschu baut beispielsweise eine „Osmanische Kammer“ auf, in der er einen Film zum Thema „Angst“ präsentiert. Die kolumbisch-deutsche Künstlerin Esther Suárez Ruiz zeigt ein von ihr zusammengestelltes Kompendium von Turquerien und damit, dass die Adaption der Türkenmode in Europa seit dem Barock wieder auf die Ornamentik ihrer osmanischen Wurzeln zurückwirkt.

Quelle: Kunstmarkt.com/Anja Schmidbauer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bericht:


Internationale Kunstbiennale in Çanakkale abgesagt








News vom 16.01.2018

Moderne Wandteppiche in Oldenburg

Moderne Wandteppiche in Oldenburg

Sol Calero gewinnt Publikumspreis in Berlin

Sol Calero gewinnt Publikumspreis in Berlin

Yves Tanguys Grafiken in Berlin

Yves Tanguys Grafiken in Berlin

Inés de Castro soll Museumschefin in Berlin werden

Inés de Castro soll Museumschefin in Berlin werden

News vom 15.01.2018

Lüpertz-Skulptur in Düsseldorf gestohlen

Lüpertz-Skulptur in Düsseldorf gestohlen

Kulturschaffende sorgen sich um Zukunft der Documenta

Kulturschaffende sorgen sich um Zukunft der Documenta

Shirin Neshat in Graz

Shirin Neshat in Graz

Gestohlenes Nolde-Gemälde wieder da

Gestohlenes Nolde-Gemälde wieder da

News vom 12.01.2018

Bundeskunsthalle zieht positive Jahresbilanz

Bundeskunsthalle zieht positive Jahresbilanz

Reinhold Koehlers Décollagen in Bergisch Gladbach

Reinhold Koehlers Décollagen in Bergisch Gladbach

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Van Ham Kunstauktionen - Emil Nolde, Holzplastik und Blumen, 1928

Einladung zu den Expertentagen im Frühjahr 2018
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2018
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce