Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 13.04.2021 117. Auktion: Wertvolle Bücher, Dekorative Graphik und Autographen

© Galerie Bassenge Berlin

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel - Chromatische Konstellation, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

Die Museen dürfen ab dem 8. März wieder ihre Pforten öffnen

Nachdem gestern Bundeskanzlerin Angela Merkel gemeinsam mit den Landeschefs bis spät in die Nacht über Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie diskutiert hat, liegen nun neue Beschlüsse für den Kulturbereich vor. So dürfen in einem ersten Schritt ab dem 8. März bundesweit Buchhandlungen und wohl auch Bibliotheken öffnen. Wo der Inzidenzwert weniger als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner beträgt, können Museen, Galerien und Gendenkstätten ebenfalls ab kommenden Montag wieder an den Start gehen. Sollte der Inzidenzwert zwischen 50 und 100 liegen, ist es den Einrichtungen gestattet, mit individuellen Terminbuchungen, die eine Kontaktnachverfolgung ermöglichen, zu öffnen.

Frühestens ab dem 22. März dürfen bei einem Wert unter 50 Kinos, Theater sowie Konzert- und Opernhäuser unter Hygienebedingungen ihr Programm wieder aufnehmen. Der Beschluss ermöglicht es den Ländern auch diese Einrichtungen bei höheren Inzidenzen bis 100 zu öffnen, allerdings nur unter der Auflage eines tagesaktuellen Schnell- oder Selbsttestes. Zudem haben die Politiker eine „Notbremse“ eingebaut: Steigt die Sieben-Tage-Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf einen Wert über 100, gelten wieder die strengen Beschränkungen des Lockdowns vor dem 8. März.

Der Deutsche Kulturrat begrüßte die nun getroffenen Vereinbarungen: „Langsam lichtet sich der Nebel!“, so Geschäftsführer Olaf Zimmermann. „Die Entwicklung des Inzidenzwertes wird in den nächsten Wochen darüber entscheiden, ob und unter welchen Bedingungen Kultureinrichtungen öffnen dürfen. Der Kulturbereich wird mit den Öffnungsmöglichkeiten deshalb sehr verantwortlich umgehen“, so Zimmermann weiter. Auch der Deutsche Museumsbund zeigte sich erfreut und signalisierte gleichzeitig, dass sich die Museen ihrer Verantwortung bewusst seien, mit Hygienekonzepten einem erneuten Aufflammen der Pandemie entgegenzutreten.

Andere Kulturschaffende sehen die Corona-Beschlüsse von Bund und Ländern hingegen skeptisch. Der Chef der Intendantengruppe im Deutschen Bühnenverein, Hasko Weber, sagte im Deutschlandfunk Kultur, die Kopplung an Inzidenzwerte sei schwierig. „Der internationale Kulturbetrieb ist zusammengebrochen“, so Weber, der gleichzeitig Generalintendant des Deutschen Nationaltheaters Weimar ist, „das hat nachhaltige Wirkung, vor allem im musikalischen Bereich, im Konzertbereich, im Musiktheaterbereich.“ Neue Maßnahmen und möglicherweise auch weiterreichende Öffnungsperspektiven können frühsten am 22. März beschlossen werden, wenn sich die Entscheidungsträger erneut im Kanzleramt zusammenfinden.

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Variabilder:

Die Museen dürfen ab dem 8. März wieder ihre Pforten öffnen
Die Museen dürfen ab dem 8. März wieder ihre Pforten öffnen








News vom 09.04.2021

Prix Meret Oppenheim vergeben

Prix Meret Oppenheim vergeben

Karin Sander in Tübingen

Karin Sander in Tübingen

Kunst am Bau in Chemnitz

Kunst am Bau in Chemnitz

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Wiener Otto-Wagner-Spital wird neu gestaltet

Julia Bünnagel in Bonn

Julia Bünnagel in Bonn

News vom 08.04.2021

Baselitz-Schenkung für die Albertina

Baselitz-Schenkung für die Albertina

Mannheimer Kunstpreis für Sofia Duchovny

Mannheimer Kunstpreis für Sofia Duchovny

Das Wunderhorn von Oldenburg

Das Wunderhorn von Oldenburg

Mutmaßlicher van Gogh-Dieb festgenommen

Mutmaßlicher van Gogh-Dieb festgenommen

Jonathan Fine neuer Chef des Wiener Weltmuseums

Jonathan Fine neuer Chef des Wiener Weltmuseums

News vom 07.04.2021

Gerhard Mantz gestorben

Gerhard Mantz gestorben

Greiffenclau-Schatulle für das Museum für Franken

Greiffenclau-Schatulle für das Museum für Franken

Italienische Polizei vernichtet gefälschte Rainer-Werke

Italienische Polizei vernichtet gefälschte Rainer-Werke

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Neumeister Münchener Kunstauktionshaus - Lesser Ury, Burgruine im Rheingau, um 1924

Erfolgreiche Restitution von Lesser Urys Gemälde „Burgruine im Rheingau“
Neumeister Münchener Kunstauktionshaus





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce