Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.03.2021 24.03.2021: Auktion Internationale Kunst bis 1900 und Schweizer Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Das Whitney Museum entlässt Mitarbeiter

Wegen der Corona-Pandemie sieht sich das Whitney Museum gezwungen, Mitarbeiter zu entlassen

Auf Grund der niedrigen Besuchszahlen während der Corona-Pandemie und den daraus folgenden Einnahmeverlusten hat das Whitney Museum of American Art in New York weitere 15 Mitarbeiter aus elf Abteilungen entlassen. Die Einnahmen durch den Ticketverkauf sanken auf Grund der Schließung zwischen März und September 2020 um 80 Prozent, und die strengen Sicherheitsvorkehrungen seit der Wiedereröffnung lassen nur 25 Prozent der üblichen Besucherkapazität zu. Direktor Adam Weinberg musste bereits im April letzten Jahres 76 der insgesamt 420 Mitarbeiter, die direkten Kundenkontakt hatten, entlassen sowie Gehaltskürzungen für höhere Angestellte anordnen. Nach eigener Aussage unterstützt das Haus die Betroffenen mit Abfindungen zwischen vier und sechs Monatsgehältern sowie erweiterten Gesundheitsleistungen in diesem Zeitraum.

Weinberg macht insbesondere fehlende Einnahmen aus Sonderveranstaltungen und Begleitprogrammen des Museums sowie das Ausbleiben der Touristen für den finanziellen Verlust von geschätzten 23 Millionen Dollar verantwortlich. Nach einer Prognose der New Yorker Tourismusbehörde könne es bis 2025 dauern, bis die vor der Pandemie üblichen Besucherströme wieder erreicht würden. „Wir wissen nicht, wie lange diese Periode extremer Schwierigkeiten anhalten wird, und wir rechnen mit weiteren erheblichen Einnahmeverlusten“, so Weinberg. „Während wir uns mit den neuen Realitäten konfrontiert sehen, die die Pandemie mit sich bringt, muss das Whitney einige personelle und organisatorische Veränderungen vornehmen, um unseren Auftrag zu erfüllen, der Öffentlichkeit amerikanische Kunst zu vermitteln, und dies auch für die kommenden Jahre zu tun.“ Aktuell sucht das Museum in Abstimmung mit dem Stiftungsrat nach weiteren Möglichkeiten, seine finanziellen Ressourcen zu decken. Auch andere Museen haben mit finanziellen Engpässen zu kämpfen, so erwägt das Metropolitan Museum of Art sein Defizit von 150 Millionen Dollar mittels Erlöse aus Kunstverkäufen abzubauen.


23.02.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Whitney Museum of American Art

Bericht:


MET denkt laut über Kunstverkäufe nach

Variabilder:

Wegen der Corona-Pandemie
 sieht sich das Whitney Museum gezwungen, Mitarbeiter zu entlassen
Wegen der Corona-Pandemie sieht sich das Whitney Museum gezwungen, Mitarbeiter zu entlassen








News vom 04.03.2021

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

News vom 03.03.2021

Neuankäufe für das Weltkulturen Museums in Frankfurt

Neuankäufe für das Weltkulturen Museums in Frankfurt

Hans-Thoma-Preis für Ulrike Ottinger

Hans-Thoma-Preis für Ulrike Ottinger

Van Gogh-Zeichnung stellt neuen Rekord auf

Van Gogh-Zeichnung stellt neuen Rekord auf

Alan Bowness gestorben

Alan Bowness gestorben

News vom 02.03.2021

Jörg Meißner übernimmt Direktorenposten in Würzburg

Jörg Meißner übernimmt Direktorenposten in Würzburg

Ausdrucksstarke Gesichter in Wien

Ausdrucksstarke Gesichter in Wien

Rekord für Churchill-Gemälde bei Christie’s

Rekord für Churchill-Gemälde bei Christie’s

Gerda Ridler wird Direktorin in Krems

Gerda Ridler wird Direktorin in Krems

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Félix Vallotton, La Dordogne à Vitrac, 1925

VERSTEIGERUNG AM 24. MÄRZ 2021: SCHWEIZER KUNST UND INTERNATIONALE KUNST BIS 1900
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Galerie Ernst Hilger - Wien - Panoptikum II, 2018

Ausstellung 'Rainer Wölzl - PANOPTIKUM' @Hilger NEXT
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce