Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 24.03.2021 24.03.2021: Auktion Internationale Kunst bis 1900 und Schweizer Kunst

© Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Zentrum Kulturgutverluste: Mehr Geld für Provenienzforschung

Monika Grütters stockt den Etat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste auf

Das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste erhält 2021 insgesamt 1,5 Millionen Euro mehr als im vergangenen Jahr für die Forschung nach unrechtmäßig entzogenem Kulturgut. Die Mittel werden von Monika Grütters, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, zur Verfügung gestellt. Gilbert Lupfer, Vorstand des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste, begrüßte die Erhöhung: „Diese Entscheidung ermöglicht es Institutionen und Privatpersonen in Deutschland, noch intensiver als bisher nach unrechtmäßig entzogenem Kulturgut zu forschen. Und sie zeigt auch, dass die Provenienzforschung und damit die Aufarbeitung geschehenen Unrechts weiterhin einen hohen Stellenwert in der Kulturpolitik genießt.“

Der Stiftungsrat des Zentrums beschloss die Richtlinien für die Förderung in den Bereichen NS-Raubgut sowie Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten anzupassen und die Mittel für Grundlagenforschung zu entzogenem Kulturgut in der SBZ und der DDR für 2021 auf bis zu 500.000 Euro zu erhöhen. Kurzfristigen Projekten stehen nun 25.000 Euro statt 15.000 Euro zur Verfügung. Auf die Ermittlung von Nazi-Beutekunst wird mit 5 Millionen Euro auch künftig der größte Anteil des Etats verwendet. Erstmals können staatliche und private Einrichtungen mit Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten auf Erstcheck-Projekte zurückgreifen, die den Verdacht auf Raubgut in einem Sammlungsbestand und den Bedarf an einer längerfristigen Provenienzforschung klären sollen. Im Bereich NS-Raubgut ist eine Förderung von Erstchecks nun auch für Privatpersonen möglich.

Bund, Länder und kommunale Spitzenverbände gründeten 2015 das Deutsche Zentrum Kulturgutverluste in Magdeburg. Es ist der zentrale Ansprechpartner für Fragen zu unrechtmäßig entzogenem Kulturgut. Das Zentrum widmet sich neben dem Fokus auf NS-Raubgut, insbesondere aus jüdischem Besitz, auch dem Kultur- und Sammlungsgut aus kolonialen Kontexten und kriegsbedingt verlagerten Kulturgütern sowie Kulturgutenteignungen in der Sowjetischen Besatzungszone und der DDR.

Quelle: Kunstmarkt.com/Amanda Bischoff

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsches Zentrum Kulturgutverluste

Variabilder:

Monika Grütters stockt den Etat des Deutschen Zentrums
 Kulturgutverluste auf
Monika Grütters stockt den Etat des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste auf








News von heute

Videonale-Preis an Che-Yu Hsu

Videonale-Preis an Che-Yu Hsu

News vom 05.03.2021

Katharina Sykora erhält Aby M. Warburg-Preis

Katharina Sykora erhält Aby M. Warburg-Preis

Visionärer Jugendstil: Marguerite Burnat-Provins in Vevey

Visionärer Jugendstil: Marguerite Burnat-Provins in Vevey

Ein Rubens für Oldenburg

Ein Rubens für Oldenburg

Christie’s wird grün

Christie’s wird grün

News vom 04.03.2021

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Kader Attia kuratiert kommende Berlin Biennale

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Neueröffnung des Frankfurter Ikonenmuseums

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Carus-Gemälde in Dresden entdeckt

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

Corona-Krise: Lockerungen für die Kulturbranche

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Leon Löwentraut The Queen Unikat auf Leinwand.

Leon Löwentraut The Queen Gemälde verfügbar.
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Juxtapose Mr. Brainwash Unikat zu kaufen

Juxtapose Mr. Brainwash (Thierry Guetta)
Galerie Frank Fluegel

Beurret Bailly Widmer Auktionen AG - Félix Vallotton, La Dordogne à Vitrac, 1925

VERSTEIGERUNG AM 24. MÄRZ 2021: SCHWEIZER KUNST UND INTERNATIONALE KUNST BIS 1900
Beurret Bailly Widmer Auktionen AG

Galerie Ernst Hilger - Wien - Panoptikum II, 2018

Ausstellung 'Rainer Wölzl - PANOPTIKUM' @Hilger NEXT
Galerie Ernst Hilger - Wien





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce