Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Architekt Herbert Groethuysen gestorben

Herbert Groethuysen, Pfarrkirche St. Karl Borromäus in München, 1963

Im Alter von 99 Jahren ist kurz vor dem Jahreswechsel der Münchner Architekt Herbert Groethuysen verstorben. Bekannt geworden ist er in den 1950er und 1960er Jahren mit Bauten in der bayerischen Landeshauptstadt nicht zuletzt auf dem Gebiet der Sakralarchitektur. So entwarf er 1953/55 zusammen mit dem gut zwei Jahre älteren Kollegen Alexander von Branca den Neubau des Herz Jesu-Klosters der Schwestern vom Göttlichen Erlöser im Gärtnerplatzviertel als die erste vollständige in Stahlbeton ausgeführte Kirche Münchens. Später folgten unter anderem die Kirchen St. Karl Borromäus in Fürstenried und St. Mauritius in Moosach, ebenfalls prägende Landmarken der Nachkriegsarchitektur in Süddeutschland.

Geboren im August 1921 in München, absolvierte Herbert Groethuysen nach dem Zweiten Weltkrieg an der dortigen Technischen Hochschule ein Architekturstudium. In der teilweise kriegszerstörten Großstadt setzte sich Groethuysen früh für eine dezidiert moderne, auch auf demokratische Mitsprache der Bewohner beruhende Architektur ein. Er tat sich unter anderem mit Jakob Semler und Werner Wirsing zu einer Architektengemeinschaft zusammen, die in der Wohnheimsiedlung Maßmannplatz für das Bayerische Jugendsozialwerk bis 1951 ihre Ideen von einer neuen Art des Wohnens in die Wirklichkeit umsetzen konnten.

Nach einer kurzzeitigen Bürogemeinschaft mit Branca machte sich Groethuysen 1954 mit einem eigenen Büro selbständig. Ferner arbeitete er zwischen 1960 und 1973 mit Gernot Sachsse und Detlef Schreiber zusammen. In dieser Zeit entstand in der Münchner Altstadt wenige Hundert Meter vom Marienplatz entfernt das sogenannte „Schwarze Haus“ als Verwaltungsgebäude des Süddeutschen Verlages. Wegen seiner schwarzen Aluminium-Glas-Fassade war der sechsstöckige Stahlskelettbau, der an die Architektur Ludwig Mies van der Rohes erinnerte, schon zur Entstehungszeit umstritten. Inzwischen hat ihn das Schicksal zahlreicher Bauten der zweiten Nachkriegsmoderne ereilt: Um die Jahreswende 2008/09 wurde es trotz eines Gutachtens des Landesamtes für Denkmalpflege, das es als denkmalwürdig einschätzte, abgerissen.


12.01.2021

Quelle: Kunstmarkt.com/Johannes Sander

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Kunstsparte:


Architektur

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Variabilder:

Herbert Groethuysen, Pfarrkirche St. Karl Borromäus
 in München, 1963
Herbert Groethuysen, Pfarrkirche St. Karl Borromäus in München, 1963

Künstler:

Herbert Groethuysen








News vom 19.01.2021

Limbach-Kommission rügt Hagemann-Stiftung

Louvre blickt auf das schwarze Jahr der Pandemie zurück

Louvre blickt auf das schwarze Jahr der Pandemie zurück

Gewichtige Altmeister bei Sotheby’s in New York

Gewichtige Altmeister bei Sotheby’s in New York

News vom 18.01.2021

Museen waren 2019 noch gut besucht

Museen waren 2019 noch gut besucht

Foto Wien abgesagt

Foto Wien abgesagt

Österreich trauert um Hans Staudacher

Österreich trauert um Hans Staudacher

News vom 15.01.2021

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Ketterer Kunst erneut unter den weltweiten TOP 10
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Brainwash - Every Day Life

Meue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX - Unikat

XOOOOX Hermes
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

Mr. Brainwash - Neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce