Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Nautiluspokal / Franz von  Stuck

Nautiluspokal / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack

Ohne Titel, 2015 / Heinz Mack
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Drachen im Textilmuseum

Zeremonielle Robe für einen hochrangigen daoistischen Priester, China, Qing-Dynastie, 1803

Bis in die Jahre um Christi Geburt war in China die Produktion und Veredlung von Seide ein wohl gehütetes Geheimnis. Mit der Ausweitung des Handels über neue „Seidenstraßen“ sowie Herstellung von Seide im östlichen Mittelmeerraum brach das Monopol. Doch bis in die Gegenwart blieb das Reich der Mitte der Exporteur für Seide schlechthin. Im späten Mittelalter etablierten sich in Europa weitere Produktionsstandorte. Im 18. Jahrhundert stieg Krefeld zur bedeutenden Seidenweberstadt auf. Eine Webschule diente als Ausbildungsstätte. Hier wurde zu Studienzwecken und als Anregung eine Websammlung eingerichtet. Aus der vor 140 Jahren gegründeten Sammlung ging das Deutsche Textilmuseum hervor, das in seinem Fundus rund 2000 ostasiatische Textilien hütet, davon 500 aus China. Speziell diese standen bei einem Forschungsprojekt im Fokus, das in einer Ausstellung gemündet ist. Das Deutsche Textilmuseum beschränkt sich dabei auf 120 Exponate, die das Motiv des goldenen Drachens eint.

Während im westlichen Kulturkreis der Drache für Bedrohung und Schrecken steht, verheißt er in China Glück und kündet vom Auftrag des Himmels, zu regieren. Schon im zweiten Jahrtausend v. Chr. nachgewiesen, versinnbildlicht der Drache die chinesische Identität schlechthin. Um 200 v. Chr. sieg er zum Symbol des Kaisers und seines himmlischen Mandats auf. Trotz ähnlicher Erscheinungsformen zeigen kostbare Gewänder mannigfache Varianten des Wesens, meist als ein schuppenbedeckter, schlangenähnlicher Leib mit gezackter Rückenfinne, vier kräftigen Beinen und klauenbewehrten Füßen. Gesetze zur Regulierung von Bekleidungssitten legten im 17. Jahrhundert fest, dass der fünfklauige Drache ausschließlich der kaiserlichen Familie vorbehalten ist. Niedrigere Adelige und Beamte durften nur den vierklauigen tragen.

Die Krefelder Ausstellung geht auf eine Vielzahl von Gestaltungsmustern ein. Pflanzen, Tiere, geometrische Muster wie beispielsweise das die Erde symbolisierende Quadrat fügen sich zu einer eigenen Welt. In kniffligen Gewebearten und Bindungen teils unter Einsatz von Goldfäden aufwendig hergestellt, vermitteln die großen Gewänder in kräftigen Farben mit ihren Gottheiten und Symbolen detaillierte Informationen über Rang und gesellschaftliche Position der Träger der Textilien. Neben höfischen und zeremonieller Roben hochrangiger Priester präsentiert die von Walter Bruno Brix konzipierte Ausstellung Textilien des Kaiserhofes, darunter Teppiche, Behänge, Wandbespannungen, Kissen, prächtige, auf Kontraste ausgerichtete Theaterkostüme, Mandschu-Damen- und Herrengewänder, Banner- und Rangabzeichen. Zudem umfasst sie ab dem 16. Jahrhundert für den Export produzierte Textilien. Den Abschluss bilden im Westen nach eigenen Interpretationen gefertigte Chinoiserien und ein sogenannter „Mao-Anzug“ samt Mütze mit rotem Stern, der als zeitgemäßes Nationalgewand ab den 1960er Jahren Modernität, Fortschrittsglauben und die Abkehr vom traditionellen chinesischen Gewand spiegelt.

Die Ausstellung „Drachen aus goldenen Fäden – Chinesische Textilien aus der Sammlung des Deutschen Textilmuseums Krefeld“ präsentiert zu bestimmten Terminen Einzelstücke im Rahmen einer mit dem Auto im Krefelder Ortsteil Linn anfahrbaren „Drive Inn-Schau“. Regulär soll sie vom 20. Dezember bis zum 2. Mai 2021 laufen. Der Museumsshop ist durchgehend geöffnet und bietet den vom Ostasienexperten Walter Bruno Brix verfassten und fundierten Ausstellungskatalog für 31 Euro an.

Deutsches Textilmuseum
Andreasmarkt 8
D-47809 Krefeld

Telefon: +49 (0)2151 – 946 94 50
Telefax: +49 (0)2151 – 946 94 55


Infos: www.deutschestextilmuseum.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Peter Schwanke

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Deutsches Textilmuseum

Kunstsparte:


Asiatika

Kunstsparte:


Textilien

Variabilder:

Zeremonielle
 Robe für einen hochrangigen daoistischen Priester, China, Qing-Dynastie, 1803
Zeremonielle Robe für einen hochrangigen daoistischen Priester, China, Qing-Dynastie, 1803

Variabilder:

Der Kurator Walter Bruno Brix in der Ausstellung „Drachen aus goldenen
 Fäden“
Der Kurator Walter Bruno Brix in der Ausstellung „Drachen aus goldenen Fäden“








News vom 22.01.2021

Sammlung Lauffs kommt unter den Hammer

Sammlung Lauffs kommt unter den Hammer

Winfried Sziegoleit gestorben

Winfried Sziegoleit gestorben

Art Düsseldorf in den Sommer verschoben

Art Düsseldorf in den Sommer verschoben

Akademie der Künste appelliert an Politik

Akademie der Künste appelliert an Politik

News vom 21.01.2021

Art Basel weicht in den Herbst

Art Basel weicht in den Herbst

Denkmalschutz für brutalistisches Charité-Gebäude

Denkmalschutz für brutalistisches Charité-Gebäude

Adrian Piper erhält Goslaer Kaiserring

Adrian Piper erhält Goslaer Kaiserring

Enteignung von Schloss Reinhardsbrunn bestätigt

Enteignung von Schloss Reinhardsbrunn bestätigt

Bewerbungsflut für Neustart Kultur

Bewerbungsflut für Neustart Kultur

News vom 20.01.2021

Bremer Videokunstpreis

Bremer Videokunstpreis

De Chiricos magische Wirklichkeit in Hamburg

De Chiricos magische Wirklichkeit in Hamburg

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Frank Fluegel - Alex Katz Yellow Flags 4

Yellow Flags 4 von Alex Katz | neu erschienen
Galerie Frank Fluegel

Ketterer Kunst erneut unter den weltweiten TOP 10
Ketterer Kunst Auktionen

Galerie Frank Fluegel - Brainwash - Every Day Life

Meue Mr. Brainwsh Arbeiten eingetroffen. Unikate direkt aus den USA
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - XOOOOX - Unikat

XOOOOX Hermes
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Mr. Brainwash - Balloon Girl

Mr. Brainwash - Neue Unikate eingetroffen
Galerie Frank Fluegel

Galerie Frank Fluegel - Stephan Balkenhol - Mann mit Maske.

Stephan Balkenhol im Lehmbruck Museum Duisburg
Galerie Frank Fluegel





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce