Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 28.01.2021 Auktion 73: Alte und Moderne Kunst. Illustrierte Bücher. Autographen

© Galerie Auktionshaus Hassfurther

Anzeige

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig

Frontales Bildnis I.B. 1988 / Max Uhlig
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler

Holzvogel 1990 / Doris Ziegler
© Döbele Kunst Mannheim


Anzeige

Farbradierung \

Farbradierung '5', 1953 / Hans Hartung
© Kunsthandel Michael Draheim - Wiesbaden


Anzeige

Frau und Sohn des Künstlers am Frühstücktisch, 1920 / Eugen Spiro

Frau und Sohn des Künstlers am Frühstücktisch, 1920 / Eugen Spiro
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Auktion für Berliner Kunstszene

Berlins 1. Direkte Auktion – art, aber fair

In der Corona-Krise nimmt die Berliner Künstlerszene das Heft selbst in die Hand und hat in Eigenregie eine Versteigerung auf die Beine gestellt, mit deren Erlösen die Künstlerinnen und Künstler unterstützt werden sollen. „Berlins 1. Direkte Auktion für Bildende Kunst“ haben der Journalist Holm Friebe und die Künstlerin Bettina Semmer gemeinsam mit dem Auktionshaus Jeschke van Vliet unter dem Motto „art, aber fair“ organisiert und dafür 19 Kuratorenteams gewonnen, die sich vor allem in Berliner Ateliers umgesehen und dort Kunstwerke akquiriert haben. Zwischen dem 26. und 28. November kommen bei Jeschke van Vliet nun mehr als 400 Arbeiten von über 300 Kunstschaffenden vorwiegend aus Berlin unter den Hammer. Aber auch internationale Größen sind mit von der Partie, etwa Julian Schnabel mit dem Pigmentdruck „Happy Thursday“ von 2018, der das Brandenburger Tor inmitten von Farbschlieren zeigt und ab 2.000 Euro zu haben ist.

Das Gros der Arbeiten besteht aus den üblichen Gattungen wie Grafik, Fotografie, Skulptur oder Malerei. Es gibt aber auch ein paar ungewöhnliche Ansätze. So versteigert die Isländerin Katrín Inga Jónsdóttir Hjördísardóttir einen Monat ihres Lebens zum Startpreis des isländischen Mindestlohns, der Käufer erhält dafür die Hälfte aller ihrer in diesem Zeitraum produzierten Werke. Die meisten Lose sind mit dreistelligen und unteren vierstelligen Summen ausgewiesen. Damit sollen über 1 Million Euro zusammenkommen. Zwei Drittel der Nettoerlöse gehen direkt an die Künstlerinnen und Künstlern oder die Einlieferer, zehn Prozent an die Kuratoren. Der Rest wird für die Produktion der Versteigerung aufgewendet.

Jeschke van Vliet Auctions
Lehrter Straße 57, Haus 1
D-10557 Berlin

Telefon: +49 (0)30 – 22 66 77 00
Telefax: +49 (0)30 – 22 66 77 01 99


Infos: www.jvv-berlin.de

Quelle: Kunstmarkt.com/Ulrich Raphael Firsching

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Jeschke, Hauff und Auvermann - Buch- und Kunstauktionen

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Variabilder:

Berlins 1. Direkte Auktion – art, aber fair
Berlins 1. Direkte Auktion – art, aber fair








News vom 15.01.2021

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Anish Kapoor für die Staatsgalerie Stuttgart

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Belia Brückner erhält Max Ernst-Stipendium

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

Tintin und Batman erzielen Rekordpreise in Millionenhöhe

News vom 14.01.2021

Trauer um Kim Tschang-Yeul

Trauer um Kim Tschang-Yeul

Art Rotterdam verschoben

Art Rotterdam verschoben

Erstes Online-Werkverzeichnis zu Max Beckmann

Erstes Online-Werkverzeichnis zu Max Beckmann

Museumsbund warnt vor Spardebatten

Museumsbund warnt vor Spardebatten

News vom 13.01.2021

Spitzweg-Zeichnung aus der Sammlung Gurlitt restituiert

Spitzweg-Zeichnung aus der Sammlung Gurlitt restituiert

Römisches Privatheiligtum in Krefeld entdeckt

Römisches Privatheiligtum in Krefeld entdeckt

Werner Rataiczyk verstorben

Werner Rataiczyk verstorben

Franziska Nentwig leitet die Wartburg

Franziska Nentwig leitet die Wartburg

 zur Monatsübersicht





Copyright © '99-'2021
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce