Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2020 Auktion 1162: Evening Sale - Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Caricatura Frankfurt und Kassel ausgezeichnet

Der Hessische Kulturpreis 2020 geht an zwei Karikaturmuseen

Das Caricatura Museum Frankfurt und die Caricatura – Galerie für Komische Kunst in Kassel erhalten dieses Jahr den mit 45.000 Euro dotierten Hessischen Kulturpreis. „Mit zahlreichen Ausstellungen geben die Institutionen den Künstlerinnen und Künstlern und somit der Vielfalt der Karikatur eine Bühne, die ihresgleichen sucht“, begründeten Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Wissenschaftsministerin Angela Dorn die Ehrung. „Dabei ist gerade die Karikatur eines der Sinnbilder der Meinungsfreiheit, um der Welt, der Politik und der Gesellschaft fehlerhaftes Handeln und vermeintliche Schwächen auf künstlerische Weise aufzuzeigen. Karikaturen besitzen eine hohe Ausdruckskraft, um Themen auf den Punkt zu bringen und den Diskurs anzuregen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur politischen Meinungs- und Willensbildung“, führt ihre Begründung weiter aus. Zudem wolle man in für Museen schwierigen Zeiten des Lockdowns das Signal geben, dass die Politik derartige Institutionen nicht im Stich lasse.

Seit 1995 richtet die Caricatura – Galerie im Kasseler Kultur-Bahnhof jährlich mehrere Ausstellungen aus. Ausgangspunkt war ursprünglich die sogenannte „Neue Frankfurter Schule“ rund um die Satiremagazine „Pardon“ und „Titanic“. In Frankfurt war das Caricatura Museum zuerst acht Jahre Teil des Historischen Museums, ehe es 2008 ein eigenes Gebäude am Frankfurter Weckmarkt bezog. Zusätzlich dazu organisiert das Museum seit dem Umzug ein eigenes Festival, zu dem satirische Bühnenkünstler und Autoren eingeladen werden. Der Museumsbestand umfasst neben Arbeiten der Titanic-Gründer und -Mitarbeiter F. W. Bernstein, Robert Gernhardt, Chlodwig Poth und Hans Traxler weitere 4.000 Zeichnungen, unter anderem von Felix Mussil, Marie Marcks, Ernst Kahl und Ralf König.


18.11.2020

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Caricatura Museum Frankfurt

Bei:


Caricatura – Galerie für Komische Kunst

Kunstsparte:


Zeichnung

Stilrichtung:


Karikatur

Variabilder:

Der Hessische Kulturpreis 2020 geht an zwei Karikaturmuseen
Der Hessische Kulturpreis 2020 geht an zwei Karikaturmuseen

Variabilder:

Auch das Caricatura Museum Frankfurt erhält
 den Hessischen Kulturpreis 2020
Auch das Caricatura Museum Frankfurt erhält den Hessischen Kulturpreis 2020








News von heute

Europas Minister wollen Kultur und Medien stärken

Europas Minister wollen Kultur und Medien stärken

Irina Antonowa gestorben

Irina Antonowa gestorben

News vom 01.12.2020

Ulrich Domröse verabschiedet sich aus der Berlinischen Galerie

Ulrich Domröse verabschiedet sich aus der Berlinischen Galerie

Drachen im Textilmuseum

Drachen im Textilmuseum

Gerd Schmidt Vanhove gestorben

Gerd Schmidt Vanhove gestorben

News vom 30.11.2020

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Aus für Photokina

Aus für Photokina

Preis für Kunstkritik geht an Pia Draskovits

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Georg Tappert, Geisha-Revue, 1911/13

Von Beuys bis Liebermann – Museal: „Ausgewählte Werke“ bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Wappenteller aus der Sammlung Dreßen

Die Sammlung Renate und Tono Dreßen – Königliches Meißen-Porzellan
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Cosimo Castrucci zugeschrieben, Commessoplatte, um 1600

Fulminanter Erfolg für eine Commessoplatte
Kunsthaus Lempertz

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce