Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 08.12.2020 Auktion 1162: Evening Sale - Moderne und Zeitgenössische Kunst

© Kunsthaus Lempertz

Anzeige

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel

Sauwetter am Stachus mit Nornenbrunnen im winterlichen München / Otto Pippel
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Hamburger Galerie Levy wird 50

Thomas Levy feiert 50. Galeriejubiläum in Hamburg

Mit nur 23 Jahren, am 30. Oktober 1970, eröffnete Thomas Levy seine Galerie in Hamburg. Die ersten Ausstellungsräume firmierten noch unter dem Namen „Artoma“, „da ich mir nicht sicher war, ob eine Galerie überhaupt eine finanzielle Basis für den Lebensunterhalt darstellen könnte“, erinnert sich der gelernte Bankkaufmann heute. Unter anderem mit der Hilfe des renommierten Kunsthändlers und Sammlers Heinz Berggruen überstand die Galerie die schwierigen Anfangsjahre und zählt seit Mitte der 1970er Jahre zu den festen Kulturinstitutionen der Hansestadt. Allein im Jahr 1978 realisierte Levy Ausstellungen zu Daniel Spoerri, Lyonel Feininger und Meret Oppenheim. Die in Berlin geborene Surrealistin lernte Levy bereits 1977 in Hamburg kennen. „Für mich war sie zu diesem Zeitpunkt nur ein Name, ein Fossil aus vergangenen Zeiten. Außer ihrer ‚Pelztasse‘ und dem berühmten Foto von Man Ray 1933, wo sie nackt an der Druckerpresse posierte, kannte ich nichts von ihrem Œuvre. So waren wir beide erstaunt – ich, dass sie erst 65 Jahre alt war und sie, dass ich erst 30 Jahre alt war... Es war ‚Liebe auf dem ersten Blick‘.“ Die Galerie Levy verwaltet bis heute Oppenheims künstlerischen Nachlass.

Thomas Levy hat sich außerdem zahlreichen Pop Art-Künstler, wie Andy Warhol, Allen Jones und Mel Ramos, verschrieben. Letzterem bescherte eine vermeintliche Skandalausstellung in der Galerie Levy deutschlandweite Bekanntheit. So wurde der Künstler bezichtig, Claudia Schiffer in einem seiner Aktgemälde dargestellt zu haben. „Die Bilder mussten auf ihren Wunsch hin abgehängt und die Katalogseiten geschwärzt werden – die beste PR für Ramos, aber auch für Schiffer, also Presse ‚all over the world‘“, resümiert Levy heute. „Vor kurzer Zeit hatten ich Kontakt zu Claudia Schiffer, die nun gerne eins der frühen Bilder von sich erwerben oder eine Ausstellung über Ramos kuratieren wollte… ein Skandal?“ Heute vertritt Thomas Levy zudem noch die Künstlerinnen und Künstler Eduardo Arroyo, Werner Berges, Johannes Hüppi, Richard Lindner, Marc Lüders, Daniel Mohr, Max Neumann, C.O. Paeffgen, Annette Streyl, Ernesto Tatafiore und Wainer Vaccari und betreut außerdem den Nachlass Friedrich Einhoffs. Eine Jubiläumsschau zum 50jährigen Bestehen wird es coronabedingt nicht geben.

Levy Galerie
Hagedornstraße 47
D-20149 Hamburg

Telefon: +49 (0)40 – 45 91 88
Telefax: +49 (0)40 – 44 72 25

Quelle: Kunstmarkt.com/Maximilian Nalbach

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Levy Galerie

Stilrichtung:


Nachkriegskunst

Stilrichtung:


Zeitgenössische Kunst

Bericht:


Aufbruch statt Stillstand

Variabilder:

Thomas Levy feiert 50. Galeriejubiläum in Hamburg
Thomas Levy feiert 50. Galeriejubiläum in Hamburg








News vom 01.12.2020

Ulrich Domröse verabschiedet sich aus der Berlinischen Galerie

Ulrich Domröse verabschiedet sich aus der Berlinischen Galerie

Drachen im Textilmuseum

Drachen im Textilmuseum

Gerd Schmidt Vanhove gestorben

Gerd Schmidt Vanhove gestorben

News vom 30.11.2020

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Bradley Davies’ Hochstapelei in Köln

Aus für Photokina

Aus für Photokina

Preis für Kunstkritik geht an Pia Draskovits

News vom 27.11.2020

Humboldt-Forum öffnet digital

Humboldt-Forum öffnet digital

Ein Klimt für Leopold

Ein Klimt für Leopold

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

Chemnitz erhält 25 Millionen Euro

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Villa Grisebach Auktionen GmbH - Georg Tappert, Geisha-Revue, 1911/13

Von Beuys bis Liebermann – Museal: „Ausgewählte Werke“ bei Grisebach
Villa Grisebach Auktionen GmbH

Kunsthaus Lempertz - Wappenteller aus der Sammlung Dreßen

Die Sammlung Renate und Tono Dreßen – Königliches Meißen-Porzellan
Kunsthaus Lempertz

Kunsthaus Lempertz - Cosimo Castrucci zugeschrieben, Commessoplatte, um 1600

Fulminanter Erfolg für eine Commessoplatte
Kunsthaus Lempertz

Ketterer Kunst Auktionen - PIN - Das ganze Leben ist eine Kunst

PIN.-Benefizauktion 2020 bricht alle Rekorde: Knapp 3 Millionen für die Museen, KünstlerInnen und Galerien
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Pierre-Auguste Renoir, Portrait de femme. Pastell, um 1885. 48,8 x 41 cm. € 90.000-120.000

Ketterer Kunst-Herbstauktion mit Kunst des 19. Jahrhunderts - Renoir und die Schönheit
Ketterer Kunst Auktionen

Ketterer Kunst Auktionen - Emil Schumacher, Kinabalu. Öl auf Holz, 1990. 170 x 125 cm

Ausstellung: Aus der Sammlung Hildegard und Ferdinand Kosfeld – Emil Schumacher
Ketterer Kunst Auktionen

Van Ham Kunstauktionen - Ladislaus von Czachorski, Träumendes Mädchen, 1896

Von Van Ham ins Schlossmuseum
Van Ham Kunstauktionen





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce