Die Kunst, online zu lesen.

Home


Magazin

News


Marktberichte


Ausstellungen


Journal


Portraits


Top Event


Netzkunst





Kunst kaufen
Werben

Translation EnglishFrench

Auktionsanzeige

Am 03.12.2020 Auktion 390: Graphik und Gemälde (15.-18. JH.)

© Neumeister Münchener Kunstauktionshaus

Anzeige

ohne Titel / Günther Uecker

ohne Titel / Günther Uecker
© Galerie Luther


Anzeige

Amazone, nach 1906 / Franz von  Stuck

Amazone, nach 1906 / Franz von Stuck
© Kunsthandel Ron & Nora Krausz


Anzeige

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach

Knieende(r), 1907/1908 / Ernst Barlach
© Galerie Neher - Essen


Newsmailer Eintrag

Bestellen Sie bitte hier:


Suchen mit Google

Google
WWW
kunstmarkt.com

Angriff auf Berliner Museumsobjekte

Auch das Pergamonmuseum auf der Berliner Museumsinsel ist von der Attacke auf Kunstwerke betroffen

Bei den Staatlichen Museen zu Berlin sind mindestens 70 Exponate beschädigt worden. Wie erst jetzt bekannt wurde, bespritzten ein oder mehrere unbekannte Täter die Objekte auf der Berliner Museumsinsel Anfang Oktober mit einer öligen Flüssigkeit. Auf Anfrage der Wochenzeitung „Die Zeit“ und des Berliner Tagesspiegels bestätigten die Stiftung Preußischer Kulturbesitz und die Polizei Berlin den Anschlag. Somit handelt es sich um einer der größten und umfangreichsten Angriffe auf Museumsschätze seit 1945. Antiken und Kunstwerke unter anderem des Pergamonmuseums, des Neuen Museums und der Alten Nationalgalerie sind mit sichtbaren Flecken verunstaltet. Ägyptische Sarkophage, Steinskulpturen und Gemälde des 19. Jahrhunderts wurden besprüht. Die Behörden leiteten inzwischen ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein und suchen nach Zeugen des Vorfalls am 3. Oktober. Ein mögliches Motiv ist noch nicht ersichtlich; allerdings bringen „Die Zeit“ und der Tagesspiegel die Tat mit dem Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann in Verbindung, der im Sommer behauptete, dass das Pergamonmuseum den „Thron des Satans“ beherberge.

Hinweise erbittet das Landeskriminalamt 444 am Tempelhofer Damm in Berlin unter der Rufnummer +49 (0)30 – 4664 9444 09 oder an jede andere Polizeidienststelle.

Quelle: Kunstmarkt.com/Hans-Jörg Berghammer

Zurück

Drucken

zurück zur Übersicht


Empfehlen Sie den Artikel weiter:
an




Weitere Inhalte:

Bei:


Staatliche Museen zu Berlin

Bei:


Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Bericht:


Opulentes Schatzhaus mit Wunden der Zeit

Bericht:


Schönheitskur für eine Diva

Variabilder:

Auch das
 Pergamonmuseum auf der Berliner Museumsinsel ist von der Attacke auf Kunstwerke betroffen
Auch das Pergamonmuseum auf der Berliner Museumsinsel ist von der Attacke auf Kunstwerke betroffen








News von heute

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Brigitte Franzen wechselt ans Senckenberg Museum

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neustrukturierung bei den Berliner Museen

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

Neuer Rekord für Renaissance-Meister Salaì

News vom 24.11.2020

Trauer um Robert Hammerstiel

Trauer um Robert Hammerstiel

Buddhistische Welten in Basel

Buddhistische Welten in Basel

Gefälschte Documenta-Einladungen

Gefälschte Documenta-Einladungen

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

Altenbourg-Preis für Ruth Wolf-Rehfeldt

News vom 23.11.2020

Markus Weggenmann in Appenzell

Markus Weggenmann in Appenzell

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Gmoser-Preis für Rosa Hausleithner

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

Kunsthaus Dresden und Ostrale in Robotron-Kantine

 zur Monatsübersicht



Anzeigen

Marktspiegel

News

Galerie Ernst Hilger - Wien - Sophie Esslinger, Ohne Titel, 2019

DIE SICHTBARE WAHRHEIT - Eine Ausstellung der Klasse Jan Svenungsson, Universität für angewandte Kunst Wien
Galerie Ernst Hilger - Wien

Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co. - Herbstauktion A84

84. Kunst- und Antiquitätenauktion im Kunstauktionshaus Schlosser
Kunstauktionshaus Schlosser GmbH & Co.

Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf - BEDEUTENDE UND MONUMENTALE IKONE MIT DEM JÜNGSTEN GERICHT  Russland, 18. Jh.  Monumentales, aus mehreren Teilen zusammengefügtes Laubholzbrett mit zwei paralle

Nachbericht: 105. Auktion - Der Triumph der endzeitlichen Dramatik
Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf





Copyright © '99-'2020
Kunstmarkt Media
Alle Rechte vorbehalten


Impressum





Zum Seitenanfang Magazin

 Amazon export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce  Amazon ebay rakuten yatego meinpaket export/import Schnittstelle xt:commerce u. oscommerce